Pflanzen Stauden & Ziergräser

Strandflieder – 10 schöne Sorten vorgestellt

608 views
0

Der Strandflieder liebt einen vollsonnigen Standort mit einem trockenen Boden. Es gibt unzählige Arten, die mit ihren unterschiedlichen Blüten für einen besonderen Blickfang im Garten. Die 10 schönsten Sorten stellen wir Ihnen hier einmal vor.

Strandflieder Sorten
© Willy – Fotolia.com

Erstmals fand die Gattung Limonium in der von Philip Miller erstellten “Gardeners Dictionary” aus dem Jahre 1754 Erwähnung. Die Bezeichnung folgt einer Ableitung der griechischen Entsprechung für Wiese, “leimen”. Dies lässt sich damit begründen, dass der Strandflieder häufig auf Salzwiesen wächst.

Strandflieder ist mit mehr als 100 Arten auf allen Kontinenten verbreitet. Zwischen dem Mittelmeerraum und Zentralasien wachsen Arten, die Wuchshöhen zwischen fünf Zentimeter und einem Meter erreichen können. Neben dem Gewöhnlichen Strandflieder, der in Deutschland am häufigsten anzutreffen ist, existieren zahlreiche weitere attraktive Varianten in unterschiedlichen Blühfarben. Einige der schönsten Arten wollen wir Ihnen nun kurz vorstellen.

10 attraktive Strandflieder-Sorten im Überblick

1. Goldgelber Strandflieder

Der Goldgelbe Strandflieder ist eine mehrjährige Pflanze, die zwischen zehn und vierzig Zentimeter in die Höhe wächst. Die Blätter werden bis zu 1,5 Zentimeter lang. An den Ähren befinden sich bis zu fünf Blüten. Die Pflanzen blühen im Juli. Die Blütenfarbe wird von der gelben bis orangen Krone bestimmt. Der Kelchsaum kann auch weiß erscheinen. Die ursprüngliche Heimat des Goldgelben Strandflieders liegt in Sibirien oder der mongolischen Steppe. Die Pflanzen wachsen bevorzugt auf Salzböden und werden vereinzelt als Zierpflanzen im Steingarten kultiviert.

Steckbrief:

  • Wuchshöhe: bis zu 40 Zentimeter
  • Blütezeit: Juli
  • Blütenfarbe: Gelb bis Orange
  • Heimat: Sibirien, Mongolei

2. Gänseblümchenblättriger Strandflieder

Der Gänseblümchenblättrige Strandflieder wächst als immergrüner Halbstrauch. Die Wuchshöhe kann bis zu 40 Zentimeter betragen. An den Ähren erscheinen maximal drei Blüten. Die Blütenfarbe erscheint Blauviolett. Der Gänseblümchenblättrige Strandflieder blüht zwischen August und Oktober. Das natürliche Verbreitungsgebiet der Pflanze liegt in der Türkei, in Zentral-Asien und im Mittelmeerraum. Dort kommen die Pflanzen an den Küsten, wie auch im Binnenland vor. Als Zierpflanze besitzt der Gänseblümchenblättrige Strandflieder( z.B. hier erhältlich) Bedeutung bei der Gestaltung von Steingärten oder der Bestückung von Alpinhäusern.

Steckbrief:

  • Wuchshöhe: bis zu 40 Zentimeter
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • Blütenfarbe: Blauviolett
  • Heimat: Mittelmeerraum, Türkei, Zentral-Asien

3. Nordafrikanischer Strandflieder

Der Nordafrikanische Strandflieder kommt als zweijährige oder als ausdauernde Pflanze vor. Die Pflanzen wachsen zwischen zehn und dreißig Zentimeter in die Höhe. Die schwach geflügelten Blütenstände besitzen bis zu einen Millimeter breite Flügel und eine behaarte Kelchröhre. Der Kelchsaum ist von sattgelber Färbung. Dieser Strandflieder blüht zwischen August und Oktober. Der Nordafrikanische Strandflieder wächst auf trockenen, kargen Böden im Nordwesten Afrikas, in Libyen und in Nordspanien. Es handelt sich um eine sehr alte Kulturpflanze, der bereits Mitte des 19. Jahrhunderts kultiviert wurde. Der Nordafrikanische Strandflieder macht sich gut in der sommerlichen Blumenrabatte und kann als Schnittblume, wie als Trockenblume Verwendung finden.

Steckbrief:

  • Wuchshöhe: zehn bis dreißig Zentimeter
  • Blütezeit: August bis Oktober
  • Blütenfarbe: Gelb
  • Heimat: Nordafrika, Libyen, Nordspanien

4. Bläulicher Strandflieder

Der Bläuliche Strandflieder wächst dicht verzweigt. Die aus der Rosette wachsenden Blätter bleiben während der Blüte aus. Nach Ausbildung des Blütenstandes werden Wuchshöhen zwischen 30 und 60 Zentimeter erreicht. Die zierlichen Äste sind an ihrer Basis geschuppt. Die Ähren sind einblütig. Der Bläuliche Strandflieder blüht zwischen Mai und Juni. Die Pflanze wächst an trockenen und salzhaltigen Standorten in Spanien.

Steckbrief:

  • Wuchshöhe: 30 bis 60 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai bis Juni
  • Blütenfarbe: bläulich
  • Heimat: Spanien

5. Steppenschleier Strandflieder

Die ausdauernden, krautigen Pflanzen wachsen bis zu 60 Zentimeter in die Höhe. Die Blätter werden dabei bis zu elf Zentimeter lang und sechs Zentimeter breit. Die Ähren sind bis zu einem Zentimeter lang. Meist erscheint dort nur eine Blüte. In seltenen Fällen sind die Ährchen auch zweiblütig. Die rötlich bis bläulich gefärbte Krone kann bis zu knapp sechs Millimeter lang erscheinen. Der Steppenschleier Strandflieder blüht zwischen Juli und August. Bereits Ende des 18. Jahrhunderts wurde diese hübsche Sorte gezielt kultiviert. Der Steppenschleier Strandflieder besitzt ein weitläufiges Verbreitungsgebiet, welches sich von Südost-Europa bis nach Sibirien, die Mongolei und das Himalaja-Gebiet erstreckt. In Naturgärten und Staudenbeeten ist die attraktive Pflanze ein Hingucker.

» Tipp: Der Steppenschleier Strandflieder macht sich auch gut als Schnittblume.

Steckbrief:

  • Wuchshöhe: 20 bis 60 Zentimeter
  • Blütezeit: Juli bis August
  • Blütenfarbe: rötlich bis bläulich
  • Heimat: Europa, Sibirien, Mongolei, Himalaja

6. Breitblättriger Strandflieder

Der Breitblättrige Strandflieder wächst ausdauernd und kann dabei zwischen einem halben bis zu einem Meter in die Höhe wachsen. An den Ährchen können bis zu zwei Blüten erscheinen. Die Blütezeit erstreckt sich auf die Monate Mai bis Juli. Am besten gedeiht die in einem hellen Violett blühende Pflanze an einem halbschattigen Standort. Es wird ein durchlässiger Boden benötigt, Dabei werden auch stark sandige Untergründe vertragen. Die Erde sollte mäßig feucht gehalten werden. Ältere Pflanzen vertragen auch längere Trockenperioden. Seit Ende des 18. Jahrhunderts befindet sich diese Sorte bereits in Kultur. Das Verbreitungsgebiet des Breitblättrigen Strandflieders (z.B. hier erhältlich) liegt in Ost- und Südost-Europa sowie in der Kaukasus-Region. Die Pflanzen eignen sich für den Naturgarten oder das Staudenbeet und finden als Schnitt- und Trockenblume Verwendung:

Steckbrief:

  • Wuchshöhe: 50 Zentimeter bis einen Meter
  • Blütezeit: Mai bis Juli
  • Blütenfarbe: Violett
  • Heimat: Europa, Kaukasus

7. Schmalblättriger Strandflieder

Der Schmalblättrige Strandflieder wächst andauernd und kann dabei zwischen 30 und 70 Zentimeter an Wuchshöhe erreichen. Die bis zu 30 Zentimeter langen Blätter sind lanzettlich geformt und meist nach vorn zugespitzt. Der Schmalblättrige Strandflieder besitzt auffallend große Blütenstände. Die Blütenfarbe variiert zwischen Weiß und Hellviolett. Zwischen Juli und Oktober kann die Blüte des Schmalblättrigen Strandflieders bewundert werden. In der freien Natur ist die Pflanze auf Salzmarschen im Mittelmeerraum anzutreffen.

Steckbrief:

  • Wuchshöhe: 30 bis 70 Zentimeter
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Blütenfarbe: Weiß bis Hellviolett
  • Heimat: Mittelmeerrraum

8. Kammförmiger Strandflieder

Der Kammförmige Strandflieder ist eine eher niedrig wachsende Art, welche Wuchshöhen zwischen fünf und 30 Zentimeter erreichen kann. Diese Sorte verfügt über eher niederliegende Stängel. An den verzweigten Stämmen sind zahlreiche Rosetten zu finden. Die grauen, spatelförmigen Blätter können bis zu fünf Zentimeter lang werden. Der fünfkantige Kelch ist von weißlicher Färbung. Die Blüten erscheinen Weiß oder Hellviolett. Beim Kammförmigen Strandflieder handelt es sich um einen Frühblüher, dessen Blütezeit von Januar bis April reicht. Das Hauptverbreitungsgebiet dieser Sorte liegt auf den Kanarischen Inseln Teneriffa, La Palma, Gran Canaria oder La Gomera.

Steckbrief:

  • Wuchshöhe: bis zu 30 Zentimeter
  • Blütezeit: Januar bis April
  • Blütenfarbe: Weiß bis Hellviolett
  • Heimat: Kanaren

9. Flaumhaariger Strandflieder

Der Flaumhaarige Strandflieder ist ideal für den Steingarten und erreicht lediglich Wuchshöhen von bis zu 25 Zentimetern. Die Pflanzen besitzen eiförmige, kurz gestielte Blätter mit gewellten Blatträndern. Der Kelch ist von rötlich-violetter Färbung. Die Blütenfarbe ist Weiß. Zwischen Februar und April steht der Flaumhaarige Strandflieder in Blüte. Natürliche Vorkommen des Flaumhaarigen Strandflieder finden sich auf Fuerteventura und Lanzarote.

Steckbrief:

  • Wuchshöhe: 15 bis 25 Zentimeter
  • Blütezeit: Feburar bis April
  • Blütenfarbe: Weiß
  • Heimat: Kanaren

10. Geflügelter Strandflieder

Der Geflügelte Strandflieder wächst ausdauernd und kann bis zu 40 Zentimeter in die Höhe wachsen. Die rauhaarigen Stängel stehen aufrecht. Die rauhaarigen Laubblätter können bis zu 15 Zentimeter lang wachsen. Der Geflügelte Strandflieder (z.B. hier erhältlich) blüht zwischen den Monaten Mai und September.

» Tipp: Die Pflanzen besitzen eine ausgesprochen lange Blütezeit.

An den dichten Ährchen bilden sich bis zu drei Blüten. Der Kelch besitzt einen violetten Saum. Die Blüte kann in Gelb, Weiß oder Rosa ausfallen. Die Pflanzen kommen im Mittelmeerraum auf sandigen und felsigen Untergründen vor. Die Nutzung als Schnitt- und Trockenblume ist möglich.

Steckbrief:

  • Wuchshöhe: bis zu 40 Zentimeter
  • Blütezeit: Mai bis September
  • Blütenfarbe: Gelb, Weiß oder Rosa
  • Heimat: Mittelmeerraum

Foto1: © Willy - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here