Gartentipps Gartenküche

Tomaten lagern – 8 clevere Tipps

1.529 views
0

Tomaten haben im Sommer Hochsaison. Oft wachsen sie schneller nach als man sie essen kann. Die richtige Aufbewahrung entscheidet hier über den Genuss und die Haltbarkeit der köstlichen Tomaten.

Tomaten lagern
© New Africa – Fotolia.com
Tomaten gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten der Deutschen. Mittlerweile bekommt man sie ja auch das ganze Jahr über zu kaufen, da sie auch in Treibhäusern angebaut werden. Auch im eigenen Garten werden Tomaten gerne angebaut. In manchen Jahren fällt die Ernte sogar so groß aus, dass man es gar nicht schafft, die Früchte immer gleich zu verarbeiten oder zu verzehren.

Sie können Ihre Tomaten zu Hause lagern, jedoch müssen Sie dabei einige wichtige Dinge beachten. Wenn die Tomaten nämlich falsch gelagert werden, verlieren sie ziemlich schnell ihr Aroma.

Tomaten richtig aufbewahren

➤ Tomaten nicht im Kühlschrank lagern

Viele Gemüsesorten können Sie ohne weiteres im Kühlschrank aufbewahren, einige müssen Sie sogar kühl lagern. Das gilt allerdings nicht für Tomaten, für sie ist der Kühlschrank der komplett falsche Ort der Aufbewahrung.

Hat man wirklich einmal eine zu große Menge an Tomaten gekauft oder geerntet, kann der Kühlschrank im Ausnahmefall als Übergangslösung dienen. Sie sollten die Tomaten dann allerdings zwei Tage vor der geplanten Verwendung wieder aus dem Kühlschrank holen. Bis zum Verzehr können Sie dann ihren Geschmack wieder völlig entfalten.

➤ Tipps für die richtige Lagerung von Tomaten

Der Kühlschrank dient also nur im Notfall als Lösung. Ansonsten werden die Tomaten einfach bei Zimmertemperatur gelagert.

» Tipp 1: Nehmen Sie die Tomaten nach dem Kauf immer gleich aus der Verpackung. Unter der Folie würden Sie schnell anfangen zu schimmeln. Es reicht dabei nicht aus, wenn Sie einfach nur die Schutzfolie entfernen. Die Tomaten müssen auch aus der Kunststoffschale genommen werden, damit sie atmen können.

» Tipp 2: Waschen Sie die Tomaten erst kurz vor dem Verzehr. Andernfalls werden Sie schrumplig und dann schmecken sie lange nicht mehr so lecker wie vorher.

» Tipp 3: Legen Sie die Tomaten am besten in einen Korb oder in eine Schale und stellen Sie diese an einen luftigen, trockenen und etwas dunkleren Platz in der Küche.

» Tipp 4: Achten Sie darauf, dass die Tomaten nie übereinander gestapelt in der Schale liegen. Besser ist es, wenn sie flach ausgebreitet liegen.

» Tipp 5: Eine längere Haltbarkeit erreichen Sie, wenn Sie bei Strauchtomaten das Grün nicht entfernen.

» Tipp 6: Lagern Sie Ihre Tomaten separat von anderen Obst- und Gemüsesorten. Tomaten geben das Gas Ethen ab, das bei anderem Obst und Gemüse zum schnelleren Verderben führen kann.

» Tipp 7: Tomaten können Sie durchaus bis zu einer Woche lagern, ohne dass sie großartig an Qualität und Geschmack verlieren. Sind die Tomaten noch nicht ganz reif, können Sie sie an einer sonnigen Stelle platzieren, damit sie noch etwas nachreifen können. Die Fensterbank wäre für diesen Zweck ideal.

» Tipp 8: Verzehren Sie Tomaten nur im absolut reifen Zustand. Grüne Tomaten enthalten das giftige Solanin, das in großen Mengen sogar tödlich sein kann.


Foto1: © New Africa - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here