Wer denkt, Apfel wäre gleich Apfel, der irrt. Ob Sie eine reiche Apfelernte haben, hängt davon ab, welche Apfelsorte Sie pflanzen und vor allem wo der Standort sein soll.

In vielen Gärten sind Apfelbäume zu finden. Nun könnte man annehmen, dass es egal ist, welche Apfelsorte Sie pflanzen. Die Äpfel wachsen sicherlich überall gleich gut. Doch dem ist bei Weitem nicht so. Es gibt große regionale Unterschiede.

Unterschiede in Nord und Süd

Äpfel mögen es auf der einen Seite sonnig, auf der anderen Seite aber auch feucht. Wobei die eine Sorte mehr Sonne will, die andere mehr Regen. Und so lässt sich das Ganze gut abstufen und einteilen. Was bedeutet, dass Apfelbäume, die im Süden wachsen und gedeihen und dem Gärtner reichlich Ernte bescheren, im Norden noch lange nicht das halten, wovon der Süden profitiert.

Beim Gärtner beraten lassen

Somit ist auch klar, dass man nicht jeden Apfelbaum in jedem Landesteil anbauen sollte, wenn man eine üppige Ernte will. Informieren Sie sich deswegen bei Ihrem Gärtner darüber, welche Bäume für das Klima, das bei Ihnen vorherrscht, am geeignetsten sind. Wer darauf achtet, wird nie mehr Probleme mit der Apfelernte haben.

Diese Gartentipps darfst du nicht verpassen!

Ringo von Gartentipps.com

Gründer und Chef-Redakteur von Gartentipps.com. Hat auf dem Dorf (bei Oma) zwischen Stachelbeeren, Kirschbaum und Hühnerhof seine Leidenschaft fürs Gärtnern entdeckt.

Antwort hinterlassen