Pflanzen

Zierlauch pflanzen – 5 wichtige Tipps

98.712 views
0
Sag's weiter:

Wenn Sie einen richtig schicken Hingucker im Garten haben möchten, dann sollten Sie Zierlauch pflanzen. Hier 5 Tipps, die Sie dabei beachten sollten.

Zierlauch ist ein echter Hingucker
Zierlauch ist ein echter Hingucker

Schöner Hingucker im Garten: der Zierlauch

Wenn die absolut imposant wirkenden Blumenkugeln, die sich wuchtig auf ihren dünnen Stengeln platzieren, alljährlich in den Gartenanlagen zum Erblühen kommen, können wir uns kaum an ihnen satt sehen. Weshalb der Zierlauch schon seit vielen Jahren zu den beliebtesten Pflanzen in unseren Gärten zählt.

Wenn auch Sie sich diese wunderschöne Pflanze in den Garten holen wollen, dann sollten Sie sich am besten an die nachfolgenden Tipps halten. Diese erklären Ihnen, was Sie beim Anpflanzen von Zierlauch und der nachfolgenden Pflege dessen beachten müssen.

Welche Sorten gibt es?

Vorab möchten wir aber erst einmal klären, welche Sorten des Zierlauchs es so gibt. Die Grundform des Zierlauchs blüht in einem leuchtenden Lilaton, was sie ein wenig magisch erscheinen lässt. Inzwischen werden aber auch Zierlauchsorten in rosa und weiß angeboten. Neueste Züchtungen erfreuen ihre Betrachter jüngst auch mit unterschiedlich geformten Blumenkugeln sowie in den weiteren Blütenfarben blau, gelb und pink.

Übrigens:
Zur Gattung der Zierlauche gehören noch der bekannte Schnittlauch, der Bärlauch, Frühlingszwiebeln und der Knoblauch! Beim Schnittlauch handelt es sich sogar um eine kleinere Variante des Zierlauchs. Denn dieser bildet nämlich auch kleine buschige Blüten. Sie können also als Lückenfüller auch Schnittlauch zwischen Blumen pflanzen.

Zierlauch pflanzen – 5 wichtige Tipps

Tipp 1:
Nahezu alle Sorten des Zierlauchs lieben die pralle Sonne. Bereits im Herbst (Oktober bis November) sollten Sie deshalb die Blumenzwiebeln an einem möglichst sonnigen Platz, in einem sehr nährstoffreichen Boden (Humus beimischen) und das ziemlich tief – ca. 25 Zentimeter – einpflanzen.

Beim Einpflanzen der Zwiebeln müssen Sie aber unbedingt darauf achten, dass diese nicht von Schimmel befallen sind.

Tipp 2:
Geben Sie in die Pflanzlöcher zuerst ca. 5 Zentimeter Sand bevor Sie die Blumenzwiebeln setzen, dann kommen die Pflanzen weitaus leichter durch die strengen Wintermonate.

Tipp 3:
Zierlauch können Sie natürlich auch als Kübelpflanze auf den Balkon oder die Terrasse stellen. Achten Sie hier aber auch wieder auf ein sonniges Plätzchen.

Tipp 4:
Den Zierlauch müssen Sie im Frühjahr und bis zur Blüte hin möglichst regelmäßig düngen. Nur so kann er seine volle Pracht über mehrere Jahre hindurch entfalten.

Neben Volldünger (Mineraliendünger) eignet sich auch das Ausbringen von frischem Humus oder Tiermist rund um die Pflanzen.

Tipp 5:
Alljährlich im Herbst sollten Sie die verblühten Zierlauchstängel knapp über der Erde abschneiden, damit sie im kommenden Jahr wieder austreiben können. Anschließend sollten Sie auch noch rund um die Pflanze frischen Humus in die Erde einarbeiten.


Foto1: © Harald Lange - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here