Breitblättriger Rohrkolben
Breitblättriger Rohrkolben eignet sich gut für den Gartenteich. © spetenfia / stock.adobe.com

Der Breitblättrige Rohrkolben (Typha latifolia) ist eine imposante Erscheinung an jedem Gartenteich. Die Uferstaude kann bis zu zwei Meter hoch wachsen und bietet mit ihrem blaugrünen Laub, gepaart mit den braunen Kolben, einen attraktiven Anblick. Zwischen Juli und August erscheinen die bis zu 30 Zentimeter langen Blütenstände.





Standort

Ein sonniger Standort ist für diese Pflanzenart ideal. Neben der Teichbepflanzung eignet sich der Breitblättrige Rohrkolben auch für die Bepflanzung kleinerer Gefäße und Bassins. Auch am naturnah angelegten Entwässerungsgraben fühlt sich die Pflanze wohl.

Breitblättriger Rohrkolben (Typha latifolia)
Wuchsbreite:70 – 80 cm
Wuchshöhe:130 – 150 cm
Wuchsform:aufrecht
Standort:sonnig
Boden:feucht, sumpfig, nährstoffreich
Besonderheiten:winterhart, pflegeleicht, aber starkwüchsig und verdrängend, ausläuferbildend
» Mehr Bilder und Daten anzeigen

Der Breitblättrige Rohrkolben entzieht dem Wasser nicht nur Nährstoffe, sondern auch Schadstoffe. Dadurch kann der Algenwuchs im Gartenteich eingedämmt werden und so eine dauerhaft gute Wasserqualität erreicht werden.

Boden

Der Breitblättrige Rohrkolben kann in Wassertiefen von bis zu 50 Zentimeter gepflanzt werden. Die Pflanze gedeiht auch in der Sumpfzone des Gartenteichs. In jedem Fall sollte es sich um ein feuchtes und nährstoffreiches Substrat handeln. Kalk wird weniger gut vertragen. Im trockenen Boden hingegen überleben die Pflanzen nicht.

Pflanzung

Der Zeitpunkt für die Pflanzung ist abhängig vom gewählten Standort. Soll die Pflanze in die feuchte Uferzone gesetzt werden, ist dies zwischen Vorfrühling und Sommer möglich. Die Pflanzung ins tiefere Wasser sollte erst im Spätfrühling erfolgen, wenn keine stärkeren Fröste mehr zu erwarten sind,.

Die Rohrkolben werden meist in speziellen Pflanzkörben verkauft. Diese fungieren jedoch nicht als Wurzelsperre und werden vom Breitblättrigen Rohrkolben schnell durchdrungen. Im feuchten Boden gepflanzt, sollten Sie Wurzelsperren einbringen, damit sich der Rohrkolben nicht unkontrolliert ausbreitet.

Bei der Pflanzung im Teich ist zu beachten, dass die Rhizome die Teichfolie durchbohren können. Für die Teichbepflanzung haben sich Zinkwannen bewährt.

Wer keinen Gartenteich besitzt, muss dennoch nicht auf die Pflanze verzichten.

So lassen sich Breitblättrige Rohrkolben auch auf Balkon und Terrasse kultivieren:

  • einen frostfesten Blumenkübel ohne Loch besorgen
  • Boden des Pflanzkübels mit Substrat befüllen
  • Pflanze in die Erde setzen
  • Pflanzkübel in einen Mini-Teich setzen

Pflege

Damit sich die Pflanze nicht unkontrolliert selbst aussät, werden die Kolben gekappt, bevor die ersten wolligen Samen erscheinen. Alte Pflanzenteile sollten Sie sofort entfernen. Wurden vertrocknete Halme entfernt, zeigen sich an anderer Stelle schnell neue Triebe. In kleineren Gewässern sollte auch das Laub gelegentlich gekürzt werden, damit der Breitblättrige Rohrkolben das Bild im Teich nicht dominiert und anderen Pflanzen das Licht raubt.

Wenn Sie die Kolben für Gestecke und Trockensträuße verwenden wollen, können diese bereits zu Beginn der Blütezeit geschnitten werden. Werden die Kolben zu reif geschnitten, können sie platzen und die behaarten Samen treten aus.

Vermehrung

Aussamender Rohrkolben
Aussamender Rohrkolben. © Marc
/ stock.adobe.com

durch Teilung

Die Teilung ist die einfachste Methode der Vermehrung. Hierfür werden die Pflanzen im Frühling aus dem Substrat oder dem Teichwasser genommen und mit einem Spaten oder einem scharfen Messer geteilt. Dadurch bieten Sie der Mutterpflanze mehr Raum zum Wachsen und gewinnen gleichzeitig eine zweite, gleichwertige Pflanze, die an einem separaten Standort in den Teich gesetzt oder in den Uferbereich gepflanzt wird.

Beachten Sie:

  • dass die Wurzeln während des Umsetzens nicht austrocknen dürfen und
  • dass Sie die Pflanzen genauso tief einsetzen wie vorher.

aus Samen

Die Vermehrung aus Samen funktioniert recht einfach. Dazu werden die reifen Samen gesammelt und am gewünschten Standort ausgebracht. Dieser sollte stets feucht sein. Mit Beginn des folgenden Frühjahrs beginnen die Samen zu keimen.

Zu beachten ist allerdings, dass man vor allem in Naturschutzgebieten nicht wahllos Samen sammeln darf. Ebenso verhält es sich mit dem Ausgraben von Rhizomen.

Krankheiten und Schädlinge

Der Breitblättrige Rohrkolben ist ausgesprochen robust und nur selten von Krankheiten oder Schädlingen betroffen. Zur potenziellen Gefahr können Rohreulen werden. Diese Nachtfalterart legt ihre Eier auf die Blätter des Rohrkolbens. Die Larven ernähren sich von den Blättern. In der Natur können sich befallene Pflanzen schnell regenerieren. Am Gartenteich ist ein Auftreten des Falters eher unwahrscheinlich.

Überwinterung

Rohrkolben sind winterhart. Allerdings darf das Substrat nicht einfrieren. In tieferen Teichen können die Wurzelknollen verbleiben. Pflanzen in Flachwasserzonen sollten im Haus überwintern.

Als zweifache Mutter lebe ich mit meiner Familie, Hund und Pferden auf dem Land. Nachhaltigkeit und ein angenehmes Miteinander sind mir besonders wichtig und werden in unserem Haushalt täglich vorgelebt. Genau wie meine Leidenschaft fürs Gärtnern und Schreiben.

Diesen Gartentipp kommentieren