Pflanzen Stauden & Ziergräser

Elfenblume: Standort und Pflege des Bodendeckers

11.663 views
0
Sag's weiter:

Filigran im Aussehen, aber dennoch sehr robust – das zeichnet die Elfenblume aus. Welchen Standort sie liebt und wie pflegeleicht sie ist, zeigen wir Ihnen hier.

Elfenblume
Elfenblume

Die circa 25 bis 40 Zentimeter hochwachsende Elfenblume wirkt durch ihr leuchtend grünes Laub von Frühjahr bis in den Herbst hinein als Bodendecker ausgesprochen frisch. Wobei sich gerade im Herbst die Laubfarbe von Gelb bis Orange wunderschön verändert und ein tolles Naturschauspiel gewährleistet. Sind die Wintermonate nicht allzu frostig, trägt die Elfenblume ihr immergrünes Laubkleid sogar ganzjährig. Und durch ihre filigranen Blüten wird die Elfenblume im Frühjahr stets aufs Neue zum wahren Hingucker im Staudenbeet.

Im Laufe der Jahre wächst die Elfenblume zu einem nahezu lückenlosen Laubteppich aus, der gerade Unkrautpflanzen lange Zeit verdeckt. Bereits schon ab April erfreut die Elfenblume je nach Sorte sodann mit weißen, gelben oder zart rosafarbigen Blüten. Die Hauptblütezeit zieht sich zumeist bis in den Juni hinein.

➥ Tipp:

Im Gartenmarkt werden inzwischen sogar Neuzüchtungen mit roten und violetten Blüten angeboten. Wer mag, kann deshalb auch mehrere Blütenfarben kombinieren, die dann mit der Zeit ineinander verwachsen und einen bunten Blütenteppich abgeben.

Der perfekte Standort für die Elfenblume

Der Vorteil der Elfenblume ist, dass sie hervorragend im Halbschatten und sogar im lichten Schatten gedeiht. Allerdings bevorzugt sie dabei einen stets mäßig feuchten Boden, idealerweise sogar ein möglichst lehmhaltiges Erdreich. Elfenblumen mögen allerdings überhaupt keinen Wind und nur wenig direkte Sonneneinstrahlung. Sobald Sie die Staudenpflanze einmal an Ort und Stelle eingepflanzt haben, breitet sie sich von Jahr zu Jahr immer weiter aus.

Elfenblume richtig pflegen

➤ Düngen:

Die als ausgesprochen robust geltenden Elfenblumen benötigen nur sehr wenig Pflege, weshalb sie bei ihren Kennern auch sehr beliebt sind. Lediglich im Herbst sollten Sie die Pflanze mit reichlich frischen Humus versorgen.

➤ Rückschnitt:

Zudem können Sie im Herbst auch Wucherungen großzügig zurückschneiden, wodurch sich die Staude zugleich problemlos in Form bringen lässt.

Darüber hinaus sollte Sie darauf achten, dass das satte Laub die zarten Blüten nicht verdeckt. An manchen Stellen müssen Sie die Blätter deshalb gezielt zurückschneiden.

➤ Vermehrung:

Unmittelbar nach der Blüte können Sie Ihre Elfenblumen teilen und an einem neuen Standort wieder einpflanzen. Dazu einfach einen Teil der Elfenblume mit einem Spaten abstechen und diesen Teil dann an einem neuen Standort einpflanzen.

➤ Überwinterung:

In den ersten zwei Jahren ist die Elfenblume noch ein wenig frostempfindlich, weshalb sie die Blume in den Wintermonaten mit Laub bedecken sollten.


Foto1: © E. Schittenhelm - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here