Pflanzen Bodendecker

Bodendecker pflanzen und kahle Stellen verdecken

Bodendecker sind sehr pflegeleichte Pflanzen, die überall dort wachsen, wo sonst nichts wächst. Besonders geeignet sind Efeu, Immergrün und die Golderdbeere.

Bodendecker kahle Stellen verdecken
Mit Bodendeckern lassen sich kahle Stellen gut verdecken | © Simone / stock.adobe.com

Es gibt in jedem Garten Stellen, die sind entweder nicht besonders ansehnlich, weil sie vielleicht im Schatten liegen und dort nicht besonders viel wächst – unter Bäumen ist das oft der Fall, oder weil an freien Flächen viel Unkraut sprießt. Um dies zu vermeiden, kann man Bodendecker pflanzen.

Bodendecker wachsen da, wo sonst nichts wächst

Diese Pflanzen sind erstens sehr pflegeleicht, wachsen oft an den unmöglichsten Stellen, eben dort, wo sonst nichts wächst und sie wachsen vor allem schnell. Viele wuchern sogar oder erklimmen Bäume und sorgen so für noch mehr optische Reize.

Bodendecker als Unkrautkiller

Und als positiven Nebeneffekt bedecken Sie den gesamten Boden und lassen Unkraut gar nicht erst zu. Bei den Bodendeckern gibt es im Übrigen nicht nur grüne Zeitgenossen, sondern auch welche, die wunderschön blühen.

Probieren Sie es aus, Sie werden begeistert sein und ihre sonst so kahlen Orte werden in einem neuen Glanz erstrahlen. Geeignet sind unter anderem Immergrün, Efeu, Storchschnabel und auch die sehr hübsch anzuschauende Golderdbeere.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte hier den Namen eingeben