Kräuter Küchenkräuter

Estragon pflanzen: Tipps zu Standort, Pflanzenkauf und Pflanzung

432 views
0
Sag's weiter:

Wer Estragon im Garten anpflanzen möchte, sollte sich an unsere einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung halten und einer reichen Ernte des aromatischen Krautes steht nichts mehr im Wege.

© fotolesnik - Fotolia.com / Estragon darf in keiner Küche fehlen
© fotolesnik – Fotolia.com / Estragon darf in keiner Küche fehlen

Es gibt wohl nichts Schöneres als Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten. Aber auch Kräuter aus dem eigenen Anbau sind eine feine Sache. Wer dieses Jahr mal Estragon (Artemisia dracunculus) anbauen möchte, der sollte das Kraut am besten im April in Form von vorgezogenen Pflanzen kaufen. Wenn Sie Estragon als Gewürz nutzen möchten, wählen Sie deutsche oder französische Sorten aus, denn diese haben den intensivsten Geschmack. Wilde Sorten sehen zwar hübsch aus, haben aber wegen des niedrigeren Gehalts an ätherischen Ölen kaum Aroma zu bieten.

Standort für Estragon wählen

Estragon schätzt eine sonnige bis halbschattige Lage. Der Boden am Standort der Pflanzen sollte gut aufgelockert, feucht, aber keinesfalls dauerhaft nass sein. Ein hoher Humusgehalt sowie ein neutraler Boden-pH-Wert zwischen 6 und 7 begünstigt das Wachstum. Leichte Abweichungen vertragen die Pflanzen gut.

Auch wichtig bei der Standortwahl: Setzen Sie den Estragon möglichst nicht dicht neben andere Kräuter. Die Pflanzen sind im Kampf um Nährstoffe nicht sehr erfolgreich und sollten keine direkt benachbarte Konkurrenz haben. Lesetipp: Welche Kräuter passen zusammen?

So wird Estragon richtig gepflanzt

❶ Pflanzen Sie Ihren Estragon von Mitte April bis Anfang Mai. Stellen Sie die Töpfe dazu am Pflanztag in eine Wanne oder einen Eimer mit sauberem Wasser, bis der Wurzelballen gut durchtränkt ist. Sobald keine Blasen mehr aufsteigen, nehmen Sie die Töpfe heraus und legen sie an die Seite.

❷ Lockern Sie nun den Boden im Beet mit einem Spaten oder einer Gartenkralle tiefgründig auf und entfernen Sie dabei alle Wurzeln von Unkraut.

❸ Anschließend heben Sie Pflanzlöcher im Abstand von rund 50 Zentimetern aus. Die Löcher sollten etwa doppelt so viel Volumen haben wie die Wurzelballen des Estragons.

❹ Setzen Sie die Wurzelballen in die Pflanzlöcher und füllen Sie sie mit Erde auf. Wenn Sie frische Komposterde zur Verfügung haben, verwenden Sie diese, ansonsten nehmen Sie einfach die Erde aus dem Beet.

❺ Wenn Sie Ihrem Estragon noch etwas Gutes tun möchten, geben Sie nach dem Einpflanzen eine dünne Schicht aus feinem Kies rund um die Pflanzen. Der Kies wirkt der Verdunstung entgegen, sodass Sie den Estragon in der heißen Jahreszeit nicht so oft gießen müssen. Es dringt auch nur schwer Unkraut durch eine Kiesschicht. Darüber hinaus sieht so ein Kranz aus hellen Steinchen einfach großartig aus.


Foto1: © fotolesnik - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here