Gartengestaltung Gartenmöbel

Gartenmöbel Materialien und deren Eigenschaften – Kleine Übersicht

Holz, Aluminium, Plastik – welches Material ist für Gartenmöbel das beste? Die beliebtesten Gartenmöbel Materialien und deren Eigenschaften in der Übersicht.

Gartenmöbel
© Photographee.eu / stock.adobe.com

Wer den Sommer über im Garten verbringen möchte, muss entsprechend gut ausgerüstet sein. Denn gerade im Frühling sind wir häufig an der frischen Luft, Grillen und verbringen gemeinsame Abende im Garten. Und für die richtige Atmosphäre bzw. damit es im Garten erst so richtig gemütlich wird, müssen die richtigen Gartenmöbel her. Tisch und Stühle, Liegen und sogar ganze Sofalandschaften dürfen heutzutage gerne ihren Platz im Freien finden.

Widrigkeiten der Witterung schaffen es jedoch, dass Gartenmöbel relativ schnell dahin und dementsprechend nicht mehr zu gebrauchen sind. Es ist daher wichtig zu wissen, mit welchen Materialien Sie sich dieser Sache stellen können. Wir möchten Ihnen in diesem Beitrag daher ein paar Anhaltspunkte zur Gestaltung geben und einige Punkte hinsichtlich der Materialfrage ansetzen.

Gemütliche Stunden im Garten verbringen

Gemütliche Gartenmöbel
© Kees Smit Gartenmöbel

Wenn es um den Garten geht, dann sind viele Menschen plötzlich sehr kreativ und arbeitswillig. Verständlicherweise, gehört Gartenarbeit doch zu den anstrengendsten und zugleich erfüllenden Arbeiten im häuslichen Bereich, welche man freiwillig und nach Lust und Laune beginnen kann. Da werden dann Beete angelegt oder ein kleiner Teich mit einer Brücke versehen, nur um weitere Akzente zu setzen und den passenden Rahmen zu finden. Doch was wäre das alles ohne die passenden Gartenmöbel? Schließlich sind sie es, die uns zum Verweilen einladen und uns die Pracht des Gartens erst so richtig genießen lassen.

Um von den Gartenmöbeln auch langanhaltend etwas zu haben, müssen Sie jedoch auf die richtigen Materialien setzen. Schließlich verlangen kalte und nasse Herbstmonate sowie ein verschneiter Winter den Outdoor-Möbeln den Großteil des Jahres über einiges an Standfestigkeit ab. Daher sollten Sie sich vor dem Kauf von Gartenmöbeln ganz genau überlegen, auf welches Material Sie setzen wollen. Denn die verschiedenen Materialien haben unterschiedliche Bedürfnisse hinsichtlich der Pflege. Hier deshalb einmal Aluminium, Holz, Plastik und Polyrattan im Vergleich.

Gartenmöbel Materialien und deren Eigenschaften

» Gartenmöbel aus Aluminium:

Gartenmöbel aus Aluminium
© oceane2508 / stock.adobe.com

Sehr empfehlenswert ist beispielsweise Aluminium, welches zwar zu den Leichtmetallen gehört, aber immer häufiger auch Einsatz und Verwendung im Garten findet. Der große Vorteil liegt darin, dass dieses Material leicht und flexibel ist, sodass viele Gegenstände damit konstruiert und gebaut werden können. So ist es gegen Hitze, Frost sowie Feuchtigkeit komplett unempfindlich und damit ideal als Material für Gartenmöbel geeignet.

Wenn nun solche Gegenstände das Jahr über an der frischen Luft sind, entsteht auf der Oberfläche eine so genannte Oxidschicht, die das Material überaus wetterresistent und witterungsbeständig macht. Außerdem ist dieses Material einfach zu handhaben und zu reinigen, da es nicht auf bestimmte pH-Werte und dergleichen bei Reinigungsmitteln reagiert. Dieser Eigenschaft macht sich zunutze, dass Holz sehr häufig mit Aluminium kombiniert wird, um ein robustes Gesamtprodukt zu schaffen. Einfach und schlicht, um den Fokus auf andere Dinge zu lenken.

Kurz zusammengefasst:
✓ witterungs- und korrosionsbeständig
✓ leichtes Gewicht
✓ sehr pflegeleicht
✓ langlebig
✗ Aluminium wird im Sommer sehr heiß

» Gartenmöbel aus Plastik:

Gartenmöbel aus Plastik
© Bertrand photos / stock.adobe.com

Plastik überzeugt, wie Aluminium, durch ein hohes Maß an Wetterbeständigkeit. Dieses Material wärmt sich im Sommer jedoch relativ schnell auf, sodass wir Ihnen den Gebrauch von Auflagen empfehlen.

Ein weiterer Nachteil: Im Winter besteht die Gefahr, dass das Material spröde wird und zerbricht. Sie sollten die Gartenmöbel daher im Winter lieber nach drinnen stellen. Achten Sie obendrein auch auf die Verarbeitung, die sich im Preis widerspiegelt, um qualitativ hochwertige Produkte zu erhalten. Der Preis wird sich dann wiederum auch in der Optik widerspiegeln. Denn 08/15 Stühle und Tische aus Plastik gehören der Vergangenheit an. Heutzutage gibt es auch schon wunderschöne Gartenmöbel aus diesem Material, die den Garten optisch richtig aufwerten können.

Kurz zusammengefasst:
✓ günstig
✓ in allen Farben und Formen erhältlich
✓ sehr pflegeleicht
✓ witterungsbeständig
✓ oft stapel- oder zusammenklappbar
✗ bleicht aus
✗ Material wird schnell spröde

» Gartenmöbel aus Holz:

Gartenmöbel aus Holz
© Alex / stock.adobe.com

Wer es gerne rustikal mag oder z.B. eine Terrasse im Landhausstil gestalten möchten, der sollte hingegen am besten auf Gartenmöbel aus Holz setzen. Dieses Naturmaterial fügt sich nicht nur optimal in die Optik des Gartens ein, es kann zudem auch mit dem Punkten Haltbarkeit und Qualität punkten. Denn qualitativ hochwertig verarbeitetes Holz ist nicht nur robust, es erweist sich auch als äußerst langlebig.

Setzen Sie bei Ihrer Auswahl am besten auf Hartholz. Dieses ist nämlich so gut wie komplett resistent gegen Nässe und Fäulnis und zudem auch unempfindlich gegenüber UV-Strahlung. Dennoch sollten Sie die Holzmöbel trotzdem von Zeit zu Zeit einölen und auch hin und wieder mal abschleifen, wenn die Oberfläche zu rau wird.

Kurz zusammengefasst:
✓ wirkt sehr natürlich
✓ langlebig
✓ robust
✓ angenehmes Körpergefühl auch bei heißen Temperaturen
✗ regelmäßige Pflege erforderlich
✗ witterungsanfällig
✗ schwer

» Gartenmöbel aus Polyrattan:

Gartenmöbel aus Polyrattan
© Photographee.eu / stock.adobe.com

Gartenmöbel aus Polyrattan sind derzeit absolut im Trend. Deshalb sind die Flechtmöbel auch in recht vielen Gärten zu finden. Und das nicht nur aufgrund der ansprechenden Optik. Denn das großartige an dem Material ist, dass es recht pflegeleicht ist und zudem noch Nässe und UV-Strahlung aushält.

Aber das sind nur einige positive Eigenschaften des Polyrattan. Gartenmöbel aus Polyrattan sehen zudem auch noch richtig toll aus. Mit ihrem guten Sitzkomfort heben sie sich im Design sehr von den gewöhnlichen Gartenstühlen ab und lassen jeden Garten elegant und edel wirken. Derzeit absolut angesagt sind zum Beispiel aber auch ganze Sofa-Landschaften aus Polyrattan. Kombiniert mit hübschen Polstern lässt sich so im Nu ein richtiges Outdoor-Wohnzimmer einrichten, das zum Verweilen und Relaxen im Freien einlädt.

Einziges Manko: Gartenmöbel aus Polyrattan sind derzeit noch sehr teuer. Aber auch hier können Sie Schnäppchen machen, wenn Sie die Augen offen halten. Der größte Gartenmöbelaussteller in Europa, Kees Smit Gartenmöbel, passt seine Preise zum Beispiel ständig dem Markt an, um Ihnen so stets den besten Preis bieten zu können.
Im Onlineshop finden Sie beispielsweise hochwertige Gartenliegen aus Polyrattan und auch viele andere Gartenmöbel in Top-Qualität und mit Tiefpreisgarantie. Schöne und vor allem bequeme Gartenmöbel müssen also nicht immer ein Vermögen kosten.

Kurz zusammengefasst:
✓ witterungsbeständig
✓ behält selbst bei starker UV-Einstrahlung Form und Farbe
✓ geringes Gewicht
✓ sehr pflegeleicht

Kleiner Tipp:
Polyrattan ist das perfekte Material für Gartenmöbel für Senioren. Denn diese sind witterungsbeständig, widerstandsfähig und langlebig. Und das Beste: Gartenmöbel aus Polyrattan sind sehr pflegeleicht.

Foto1: Widrigkeiten der Witterung schaffen es, dass Gartenmöbel relativ schnell dahin sind, Foto2: Aluminium ist als Material für Gartenmöbel bestens geeignet, Foto3: Plastik überzeugt durch ein hohes Maß an Wetterbeständigkeit, Foto4: Setzen Sie bei Ihrer Auswahl am besten auf Hartholz, Foto5: Polyrattan gehört derzeit zum absoluten Trend

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here