Geflecktes Lungenkraut ist eine anspruchslose Staude, die vor allem durch ihre farbwechselnden Blüten auffällt.

Geflecktes Lungenkraut oder auch Echtes Lungenkraut (Pulmonaria officinalis) ist eine dekorative wie pflegeleichte Gartenpflanze. Steht die kleine Staude in Blüte, erreicht sie Wuchshöhen zwischen 10 und 40 Zentimetern. Auch der Blattschmuck ist ein echter Hingucker. Auf den eiförmigen Blättern zeichnen sich silbrig-weiße Flecken ab. Die Pflanze übersteht auch strenge Fröste und bietet in milden Wintern mit ihrem Blattgrün einen hübschen Blickfang.

Herkunft und Verwendung

Das Gefleckte Lungenkraut gehört der Familie der Raublattgewächse an. Die Pflanze ist in Mitteleuropa heimisch und wächst bis in Höhenlagen von 1.300 Metern. Vorkommen finden sich zwischen Mittelitalien und Schweden. Allein in Norwegen und Großbritannien kommt die Pflanze nicht vor.

Obwohl die Bezeichnung „Geflecktes Lungenkraut“ vermutlich eher auf die Form und Zeichnung der Blätter hinweist, besitzt die Staude Bedeutung in der Volksmedizin. Aufgrund der enthaltenen Mineralstoffe, sowie Saponinen und Kieselsäure wird das Gefleckte Lungenkraut in der Naturheilkunde bei Husten und zur Linderung von Entzündungen eingesetzt.





Im Handel finden sich auch Tees oder Hustenbonbons. Weiterhin dient der potenzierte Pflanzenextrakt als Heilmittel in der Homöopathie.

Geflecktes Lungenkraut/Echtes Lungenkraut
(Pulmonaria officinalis)
Wuchs:kissenartig, horstbildend
Wuchshöhe:10 – 40 cm
Wuchsbreite:25 – 30 cm
Besonderheit:rosa Blüten, die später ins Blaue hineingehen
Standort:Halbschatten
Boden:lehmig sandig, humusreich, frisch bis feucht
» Mehr Bilder und Daten anzeigen

Standort

Geflecktes Lungenkraut Standort
Geflecktes Lungenkraut wächst am besten im Halbschatten | © akuptsova / stock.adobe.com

Für das Gefleckte Lungenkraut sollte ein halbschattiger und geschützter Standort gefunden werden. Bevorzugt kann die Pflanze unter laubabwerfende Gehölze gesetzt werden, dann gelangt zur frühen Blüte viel Licht an die Stauden. An einem schattigen Standort dagegen ist damit zu rechnen, dass sich das Echte Lungenkraut blühfaul zeigt.

Zur Blütezeit (März bis Mai) harmoniert das Gefleckte Lungenkraut mit Märzenbechern, Tulpen, Narzissen oder anderen frühblühenden Zwiebelblumen. Das dekorative Laub dient den ganzen Sommer als Beetschmuck und kann mit Purpurglöckchen, Astilbe oder Segge gut kombiniert werden.

Boden

In seiner natürlichen Umgebung ist das Gefleckte Lungenkraut in Laub- und Mischwäldern anzutreffen und wächst bevorzugt auf einem frischen und kalkhaltigen Lehmboden. Die Pflanzen stellen keine großen Ansprüche an das Substrat. Nicht vertragen werden Trockenheit und Staunässe. Daher sollte der Boden feucht und gut durchlässig beschaffen sein.

Pflanzung

Geflecktes Lungenkraut pflanzen
Geflecktes Lungenkraut kann bis zu 40 cm hoch wachsen | © etfoto / stock.adobe.com

Das Gefleckte Lungenkraut wird bevorzugt im Frühling gepflanzt. Dann haben die Wurzeln genügend Zeit, sich bis zum Winter zu stabilisieren.

Pflanzung – Schritt für Schritt

  1. Standort bestimmen
  2. Boden auflockern
  3. Substrat von Steinen, Wurzeln und Unkräutern befreien
  4. Pflanzloch ausheben
  5. Pflanze einsetzen
  6. Erde auffüllen
  7. Boden leicht andrücken
  8. Pflanze gut wässern

Anfänglich wächst das Gefleckte Lungenkraut horstartig. Ältere Pflanzen neigen dazu, sich über Rhizome zu vermehren. Wenn Sie eine größere Fläche mit den Stauden bedecken wollen, wählen Sie den Pflanzabstand entsprechend weiträumiger.

Pflege

Ist der Boden ausgetrocknet, wird das Gefleckte Lungenkraut bereits im zeitigen Frühling gegossen, damit sich die Blüten gut entwickeln können. Im Frühjahr kann die Pflanze auch mit Dünger versorgt werden. Reifer Kompost stellt eine Langzeitversorgung mit allen notwendigen Nährstoffen dar.

Vermehrung

Geflecktes Lungenkraut vermehren
Durch Teilung der Staude lässt sich Geflecktes Lungenkraut leicht vermehren | © Eileen Kumpf / stock.adobe.com

Am unkompliziertesten lässt sich das Gefleckte Lungenkraut durch Teilung vermehren. Hierfür wird die Pflanze im Frühsommer ausgegraben und der Wurzelballen mit einem scharfen Schneidwerkzeug geteilt. Anschließend können die Pflanzen separat ausgepflanzt und wie gewohnt kultiviert werden.

Das Gefleckte Lungenkraut lässt sich im Herbst auch durch Wurzelschnittlinge vermehren.

Dies funktioniert wie folgt:

  1. Wurzelschnittlinge abtrennen (etwa fünf Zentimeter Länge)
  2. Wurzelschnittlinge in ein Erde-Sand-Gemisch stecken
  3. Wurzelschnittlinge kühl, aber frostfrei überwintern

Im Frühling sollten sich Triebe und Wurzeln gebildet haben, jetzt können Sie die Jungpflanze ins Beet setzen.

Geflecktes Lungenkraut
Die jungen rosa Blüten, färben sich später blau | © JiriD / stock.adobe.com

Krankheiten und Schädlinge

Stehen die Pflanzen an einem ungünstigen Standort, wird häufiger Echter Mehltau beobachtet. Gegen den Pilz helfen Spritzungen mit einem Wasser-Milch-Gemisch. Die Blätter stehen auf der Speisekarte von Schnecken und Schmetterlingslarven. Sie sollten entsprechende Vorkehrungen treffen oder die Insekten zeitnah absammeln.

Dagmar von Gartentipps.com

Seit über 14 Jahren ist Dagmar Dittfeld als Online-Redakteurin für Gartentipps.com aktiv. Auf dem Land aufgewachsen, weiß sie die Vorzüge eines Selbstversorger-Gartens auch heute noch zu schätzen. Ihre ganz besondere Leidenschaft gilt der Gestaltung von Garten, Balkon und Terrasse. Mit ihren Ideen zum Dekorieren, Do-It-Yourself und Upcycling hat Dagmar schon viele Leser zum Nachmachen inspiriert.

Diesen Gartentipp kommentieren