Pflanzen Beetpflanzen

Grünen Spargel pflanzen – Tipps zu Standort, Boden & Gräben

738 views
1
Sag's weiter:

Kaum ein Gärtner pflanzt heutzutage noch Spargel selbst an, dabei ist es gar nicht so schwer wie viele denken. Gerade der Anbau von grünem Spargel gestaltet sich äußerst einfach.

Grünen Spargel pflanzen - Tipps zu Standort und Boden
Grüner Spargel benötigt für eine prächtige Entwicklung rund 3 Jahre

Der Anbau und die Pflege von weißem Spargel ist äußerst aufwendig, kein Wunder das viele Gärtner auch den Anbau von grünem Spargel scheuen. Dabei ist dieser gar nicht so anspruchsvoll wie sein Kollege. Er muss zum Beispiel nicht angehäufelt werden. Auch einen Schutz vor Sonne ist unnötig, denn genau diese braucht der Spargel, um seine grüne Farbe zu bekommen und den typischen Geschmack zu erhalten.

Und obwohl der grüne Spargel leichter anzubauen ist, als der Bleichspargel, so steht Ihnen einiges an Arbeit bevor. Unsere Schritt für Schritt Anleitung hilft Ihnen bei den Vorbereitungen.

» Wichtiger Hinweis: Was Sie für den Anbau von Spargel benötigen ist: Geduld! Planen Sie rund drei Jahre für die Entwicklung ein. Erst dann können Sie mit einer reichen Ernte rechnen und sich über Spargel in einer entsprechenden Größen freuen.

➜ Standort und Boden für Grünen Spargel

Grüner Spargel benötigt einen warmen sowie sonnigen bis vollsonnigen Standort, um optimal zu gedeihen. Der Boden sollte einen pH-Wert zwischen 5,5 und 6 aufweisen (pH-wert messen – So geht’s), möglichst humos und nährstoffreich, sowie gut wasserdurchlässig sein.

➜ Geeignete Pflanzen rechtzeitig kaufen

Die Pflanzzeit für grünen Spargel beginnt in der zweiten Märzhälfte und endet Mitte April. Sorgen Sie am besten vor und bestellen Sie den Spargel mit etwas zeitlichem Vorlauf. In der Pflanzsaison kann es leicht passieren, dass Sie keine günstigen Angebote für geeignete einjährige Jungpflanzen mehr finden.

➜ Graben ausheben

Heben Sie am gewählten Standort einen 30 Zentimeter tiefen und 40 Zentimeter breiten Graben aus. Wenn Sie mehrere Reihen Grünen Spargel pflanzen, sollte der Abstand zwischen den Gräben ebenfalls mindestens 40 Zentimeter betragen. Die ausgehobene Erde schütten Sie längs des Grabens auf.

➜ Organische Substanzen einbringen

Nun bringen Sie eine 15 Zentimeter tiefe Schicht organischer Substanzen in den Graben ein. Gut geeignet sind Stallmist oder frische Komposterde. Im nächsten Schritt lockern Sie den Boden gründlich auf, so dass die organischen Substanzen mit dem später vom Spargel durchwurzelten Bereich gut vermengt sind.

➜ Grünen Spargel einsetzen

Auf diese durchmischte Schicht geben Sie nun eine dünne Schicht der ausgehobenen Erde. Wenn Sie einen sehr lehmigen Boden im Garten haben, empfiehlt es sich, die Erde vorher mit etwas Sand zu vermengen. Dadurch verbessert sich die Durchlässigkeit. Auf der ersten Erdschicht breiten Sie die Spargelwurzeln sternförmig aus und bedecken sie flach mit einer zweiten Schicht. Der Graben sollte nun gut zur Hälfte, aber keinesfalls vollständig wieder aufgefüllt sein. Wässern Sie die Pflanzen abschließend maßvoll.

➜ Graben nach und nach einebnen

Im Verlauf der nächsten zwei Jahre prüfen Sie regelmäßig, ob sich der Spargel bereits an der Oberfläche zeigt. Ist dies der Fall, bedecken Sie ihn wieder mit frischer Erde. Nach und nach füllen Sie so die verbliebene Erde auf, bis der Graben schließlich vollständig eingeebnet ist. Im dritten Jahr ist es dann soweit: Ihre Mühe wird belohnt und sie können den ersten selbstgezogenen Spargel ernten.


Foto1: © Africa Studio - Fotolia.com

1 KOMMENTAR

  1. Also zu Grünspargel :
    Ich habe ein Hochbeet mit normaler Blumenerde befüllt. Habe dann ca. 15 cm tiefe Rinnen gezogen und die Spargelpflanzen einfach reingesetzt und zugedeckt. Das war im Frühjahr 2016.
    Habe dann im November 2016 das Kraut abgeschnitten. Nun jetzt im April 2017 habe ich die ersten Stangen geerntet. Habe aber nur 2 x geschnitten und lasse jetzt wieder bis November “ ins Kraut “ schießen und freue mich auf März April 2018.
    Zu Bleichspargel:

    Genau so verfahren wie oben mit Grünspargel , lediglich habe ich einen Frühbeetaufsatz auf das Hochbeet gebaut und die Plexiglasteile mit schwarzem Lack gesprüht so das kein Licht an die „Stangen “ kommt . Zeitlich Alles gleich wie oben. Habe vorige Woche schon einmalig von 10 Pflanzen 5 herrlich weiße daumendicke Stangen geerntet. Um Ernte noch zu verfrühen werde ich möglicherweise 50 Watt Heizplatten an den Innenseiten der Frühbeete anbringen.

    Und was halten Sie davon ???? Toll nicht wahr ???

    LG
    Wolfgang

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here