Obst & Gemüse Obst

Herbsthimbeeren pflanzen – Was muss man dabei beachten?

7.302 views
0
Sag's weiter:

Wer Himbeeren im Garten hat, der weiß, dass die Nasch-Zeit ab August vorbei ist. Wenn Sie Herbsthimbeeren pflanzen, können Sie bis in den November hinein naschen.

Herbsthimbeeren pflanzen Tipps
Niemals Ableger von Herbsthimbeeren einpflanzen

Kein Befall von Himbeerkäfern
Herbsthimbeeren haben im Gegensatz zu den Sommerhimbeeren einen Vorteil: Sie bekommen auch Früchte an den Trieben, die im selben Jahr erst ausgetrieben sind. Das ist bei anderen Himbeersorten sonst nicht der Fall. Die Sommerhimbeeren treiben nur an den Trieben, die im Vorjahr gewachsen sind. So aber hat man noch mal üppig Früchte im Herbst. Ein weiterer Vorteil: Da die Früchte sehr spät reifen, können Sie nicht mehr vom Himbeerkäfer befallen werden, der die bekannten Maden in den Himbeeren hinterlässt. Wenn die Herbsthimbeere anfängt zu blühen, legt der Herbstkäfer schon keine Eier mehr ab.

Herbsthimbeeren auf kleine Hügel pflanzen
Wie bei den herkömmlichen Himbeeren, sollte man die Herbsthimbeeren auf einen kleinen Hügel pflanzen und anhäufeln. Sie mögen es sonnig und vertragen keine Staunässe. Verwenden Sie am besten immer Jungpflanzen und keine Ableger von älteren Pflanzen, da an diesen Himbeerenpflanzen meistens viele Pilze und Viren vorhanden sind. Es ist daher besser, wenn Sie die Jungpflanzen kaufen. Da können Sie wenigstens sicher sein, dass die Pflanzen nicht von Krankheitserregern befallen sind.


Foto1: © M. Schuppich - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here