Obst & Gemüse

Ingwer pflanzen – Zingiber anbauen leicht gemacht

456.720 views
8

Wer Ingwer pflanzen möchten, benötigt nur wenig Zubehör. Lediglich etwas Geduld ist beim Anbauen von Ingwer gefragt, mit unserer Anleitung gelingt’s!

Ingwer pflanzen
© Engdao – Fotolia.com

Wo und wie wächst Ingwer?

Ingwer (Zingiber officinale) ist bei uns als ausgesprochen bekömmliches und vor allem gesundes Knollengewächs bekannt. In jedem gut sortieren Supermarkt lässt sich das frische Wurzelgemüse heute kaufen, wird aber auch als Tee oder getrocknetes Gewürz angeboten.

Bereits im 9. Jahrhundert wurde der Ingwer in Deutschland bekannt, Hauptanbaugebiet sind aber immer noch die Tropen, mit Ländern wie Sri Lanka, Indien, Indonesien, aber auch Australien, Frankreich und Nigeria. Die krautige Pflanze kann bis 150cm hoch wachsen. Auch wenn die Blätter und dicken Stiele ein imposantes Aussehen haben, ist die Knolle das Interessanteste am Ingwer. Die fingerähnlichen Rhizome sind es letztendlich, die zum Verzehr und in der Heilkunde genutzt werden.

Wenn Sie regelmäßig Ingwerwurzeln zur Verfügung haben möchten, dann sollten Sie den Versuch starten und Ingwer selbst pflanzen. Der Anbau im Topf oder Kübel ist nämlich ohne weiteres möglich.

Wie kann ich Ingwer selber ziehen?

Angepflanzt wird die Ingwerwurzel am besten im zeitigen Frühjahr – ab Februar/März.
Wenn Sie Ingwer anbauen möchten, brauchen Sie 4 Hauptbestandteile:

  • (mindestens) ein Stück frischen Bio-Ingwer
  • einen Topf oder Kübel
  • Anzuchterde
  • Frischhaltefolie oder transparente Plastiktüte

Ingwer pflanzen – Schritt für Schritt Anleitung

  1. Schneiden Sie von einer frischen Knolle ein Stück Ingwer (ca. 5cm) ab. Wichtig hierbei ist, dass dieses Stück ausreichend Vegetationsknoten enthält. Diese knubbeligen Auswüchse sind wichtig, damit der Zingiber später keimen kann.
  2.  src=
    Vegetationsknoten an einer Ingwerkonolle – © Printemps – Fotolia.com
  3. Legen Sie das abgeschnittene Stück Ingwer in lauwarmes Wasser (am besten über Nacht).
  4. Am nächsten Tag füllen Sie einen Pflanztopf mit nährstoffreicher Anzuchterde und stecken das Ingwerstück mit der Schnittstelle nach unten hinein.
  5. Ingwer pflanzen im Topf
    Die Schnittstelle muss mit Erde bedeckt sein – © ded – Fotolia.com
  6. Jetzt wird die Knolle nur minimal mit Erde (ca. 2cm) bedeckt und alles leicht befeuchtet.
  7. Damit die Ingwerwurzel gut keimt, umspannen Sie den Topf mit einer durchsichtigen Plastikhülle, unter der sich genügend Luftfeuchtigkeit bilden kann.
  8. Gießen Sie regelmäßig, aber vermeiden Sie Staunässe!

Der beste Standort:
Stellen Sie den Keimling an einen möglichst warmen Platz – mindestens 20 Grad Raumtemperatur, allerdings ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Nun müssen Sie Geduld haben, denn ein erster Spross bildet sich erst nach einigen Wochen. Dann ist aber auch der Zeitpunkt gekommen, die Plastiktüte wieder zu entfernen, den Spross umzutopfen und den Ingwertopf an einen sehr, sehr sonnigen Platz zu stellen.

Ingwer pflanzen und Pflege nicht vergessen

Damit die Pflanze prächtig gedeiht, sollten Sie sie mit möglichst kalkfreiem Wasser (z.B. Regenwasser) gießen. Staunässe ist dabei unbedingt zu vermeiden. Düngen sollten Sie den Ingwer während der Wachstumsphase ein bis zwei Mal.

» Tipp: Ihre Ingwerpflanze können Sie jederzeit in ein sonniges Gewächshaus stellen, in dem eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht.

Ingwer ernten – wann?

Nach dem Pflanzen kommt der wohl schönste Teil, denn im Herbst (ca. Oktober) ist die Zeit der Ernte gekommen. Erkennbar ist das an den sich gelb verfärbten Pflanzenblättern – jetzt können Sie die Ingwerwurzel aus der Erde ziehen. Der selbst angebaute Ingwer kann direkt verarbeitet oder getrocknet werden. In der Küche ist Ingwer vielseitig einsetzbar, zum Beispiel:

Vegetationspause einhalten

Nach der Ernte benötigt die Ingwerwurzel eine Vegetationspause. Das bedeutet, dass Sie einen Teil der Knolle (einfach von der Erntewurzel abschneiden), der im nächsten Frühjahr wieder austreiben soll, erst einmal trockenlegen. Dazu sollten Sie das Wurzelstück während der Wintermonate nicht mehr gießen und in einem dunklen, kühlen Raum bei maximal 10 Grad überwintern.

Was ist an Ingwer so gesund?

Ingwer anbauen macht kaum Mühe und lohnt sich in jedem Fall, wenn Sie Wert auf eine gesunde Ernährung legen. Der Zingiber officinale enthält viel Vitamin C, Magnesium, Eisen, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor. Die enthaltene Schärfe regt die Durchblutung und somit den Kreislauf an. Auch als Heilmittel ist Ingwer, wegen seiner gesunden ätherischen Öle, nicht mehr wegzudenken.


Foto1: © Engdao - Fotolia.com, Foto2: © Printemps - Fotolia.com, Foto3: © ded - Fotolia.com

8 KOMMENTARE

  1. Hallo,
    vielleicht könnten Sie noch etwas zur Sorte/ Qualität der zur Zucht im Supermarkt zu kaufenden Ingwerknolle sschreiben. Ich habe z.B. bei Edeka “normalen” Ingwer gekauft und im Kübel ein knappes Jahr kultiviert. Die grünen, schilfartigen Blätter wurden ca. 50 cm hoch. Die Ernte erfolgte, nachdem die Blätter gelb wurden. Die Knollen waren aber absolut ungeniessbar, keinerlei Geschmack nach Ingwer.

  2. Hallo Herr Michels,
    Ihre Erfahrung klingt nicht gerade motivierend. Ich möchte auch Ingwer selbst anbauen, würde ihn aber genauso im Supermarkt kaufen. Schade.

  3. Habe meinen Ingwer nicht in Erde sonder in Orchideen-Mulch gezogen, mit sehr gutem Erfolg. Keine Staunässe und wohlschmeckder Ingwer.

  4. Meinen Ingwer hatte ich in guter Anzuchterde mit tollem Erfolg! Der Ingwer ist schön scharf und saftig! Werde kommendes Jahr die Knolle im Garten ausprobieren!!

  5. Habe einen Ingwer im Topf und de ist schon 1,75m hoch und wächst immer weiter. Bin mal gespannt ob das Teil auch mal blüht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here