Gartengestaltung Ideen & Inspirationen

Mediterrane Terrasse gestalten – Mittelmeerflair in nur 4 Schritten

13.234 views
0
Sag's weiter:

Holen Sie sich mit Pflanzen und den richtigen Möbeln mediterranes Flair auf Ihre Terrasse. Unsere Schritt für Schritt Anleitung zeigt, wie es geht.

Terrasse mediterran gestaltenDeutschland wartet sehnsüchtig auf schönes Wetter, damit Garten und Terrasse endlich wieder in vollen Zügen genossen werden können. Für viele ist das Frühjahr auch eine Art Neubeginn, zumindest was die Außengestaltung betrifft. Ähnlich wie im Wohnbereich wünschen wir uns auch im Garten oder am Haus ab und an ein neues Flair. Ein Trend, der dabei so gut wie nie aus der Mode kommt, ist die mediterrane Gestaltung. Der südländische Charakter erinnert an Urlaub, Meer und vermittelt Ruhe und Ausgeglichenheit.

Wenn auch Sie den Entschluss gefasst haben, Ihrer Terrasse einen Hauch von Mittelmeer zu geben, dann kommen die nachfolgenden Tipps gerade recht. Falls Sie jetzt befürchten, demnächst auf einer Großbaustelle zu sitzen, kann ich Sie beruhigen. Auch eine bereits vorhandene Terrasse lässt sich mediterran umgestalten.

Schritt 1: Platz für Neues schaffen

Naturstein verlegenBevor es ans eigentliche Gestalten der mediterranen Terrase geht, muss die Basis dafür geschaffen werden. Das heißt, alles was sich bisher auf der Terrassse befand, wird abgeräumt. Zum Schluss bleibt nur der blanke Boden übrig. Bei einem Terrasseneubau im mediterranen Stil wird ein Boden aus Naturstein verlegt. Der Grund dafür ist ganz einfach: Im Mittelmeerraum ist Holz knapp und wird deshalb nur selten verwendet. Daher sieht man in südlichen Ländern überwiegend Steinterrassen und Geländer aus Metall. Eine Anleitung zum richtigen Verlegen von Natursteinplatten gibt es auf bauhaus.info. Einen vorhandenen Holzboden rauszureißen, halte ich persönlich für übertrieben. Wichtig ist nur, dass es sich um langlebige Dielen aus hochwertigem Holz handelt. Auf purnatur.com können Sie sich zu diesem Thema kostenlos beraten lassen und über die Unterschiede der einzelnen Dielenarten informieren.

Schritt 2: Terrassengeländer ja oder nein?

Diese Frage können Sie sich nur ganz persönlich beantworten. Der eine mag es etwas offener, andere wiederum wollen sich vor neugierigen Blicken schützen. Sollten Sie sich für ein Terrassengeländer entscheiden ist ihr Hauptmaterial Metall. Etwas betuchtere Mittelmeerbewohner setzen zwar auf üppige Balustraden in weiß, das ist aber auch hierzulande eine Frage des Geldbeutels. Metallgeländer sind günstiger und verleihen ihrer Terrasse den typischen mediterranen Charme. Farblich sollten Sie sich auch an den mallorquinischen Stil halten und das Geländer in türkis, gelb oder sandfarben streichen. Wem das zu hell ist, der verwendet Orange- oder Terrakottatöne.

Schritt 3: Mediterrane Terrasenmöbel – wo bekomme ich die her?

Keine Sorge, Sie müssen sich nicht in den Flieger setzen und dem spanischen Fischer sein Hab und Gut abschwatzen. Das Schöne am mediterranen Stil ist, dass er sehr schlicht gehalten ist. Erinnern Sie sich an Ihren letzten Mittelmeerurlaub? Hier sieht man immer wieder einfache Stühle in rot, blau und gelb. Allein diese Farbkombination vermittelt schon Sonne und Entspannung. Wenn Sie ein Sammelsurium einzelner Stühle haben, dann nutzen Sie diese. Mit ein bisschen Farbe aufgepeppt, gestalten Sie im Handumdrehen Ihre eigenen mediterranen Terrassenmöbel. Auch hier gibt es wieder eine Alternative für alle, denen das zu bunt ist: Metallstühle, verschnörkelte Tische und Bänke! Egal für welche Form Sie sich entscheiden, verzichten Sie auf jeden Fall auf die typischen Baumarktkissen. Sie sind zwar bequem, passen aber überhaupt nicht auf eine mediterrane Terrasse.

Typisch Mediterran: Möbel Aus Metall
© Aytuncoylum - Fotolia.com

Sitzgruppe Aus Metall
© Elena Kovaleva - Fotolia.com

Buntes Mittelmeerfeeling
© Jürgen Fälchle - Fotolia.com

Holz Und Metall In Kombination
© schulzfoto - Fotolia.com

Weiß Trifft Naturstein
© Jenifoto - Fotolia.com

Schlichte Schönheit Mit Mosaik
© Malgorzata Kistryn - Fotolia.com

Schritt 4: Pflanzen und dekorieren im mediterranen Stil

Der vierte und letzte Part wird sicher für alle Terrassengestalter der Schönste sein. Es geht ans dekorieren! Mediterran gestalten heißt nicht nur Terrakottatöpfe aufzustellen. Wenn es bei Ihnen machbar ist, bepflanzen Sie Wände und Geländer mit hochrankenden Pflanzen und als Kontrast verwenden Sie niedrigblühende Kakteen. Hier ein paar mediterrane Beispiele, die auch in Deutschland erhältlich sind.

  • Agave
  • Weinreben
  • Zitronen- oder Orangenbaum
  • Palmfarn
  • Currykraut
  • Immergrüne Magnolie
  • Bambus
  • Oleander

Kräuter passen perfekt auf eine mediterrane Terrasse. Sie sind nicht nur Hingucker, sondern auch noch in der Küche verwendbar. Pflanzen Sie zum Beispiel Thymian, Salbei, Rosmarin und Oregano in Terrakottagefäße, die typisch für den mediterranen Stil sind. Doch Achtung bei der Platzwahl, Kräuter brauchen viel Sonne.

Mediterrane Kombination
© D. Ott - Fotolia.com

Lassen Sie Pflanzgefäße Alt Aussehen
© Malgorzata Kistryn - Fotolia.com

Kleiner Kräutergarten
© emmi - Fotolia.com

Typisch Mediterrane Bepflanzung
© Stillkost - Fotolia.com

Ideenvorschlag Für Kleine Terrassen
© Jeanette Dietl - Fotolia.com

Nutzen Sie Pflanzgefäße In Unterschiedlicher Höhe
© Visions-AD - Fotolia.com

Deko-Objekte runden die mediterrane Terrasse ab

Sind Möbel und Pflanzen aufgestellt können Sie Ihren persönlichen Geschmack verwirklichen. Wie wäre es zum Beispiel mit kleinen antiken Statuen oder einer mediterranen Lichterkette, wie sie auf fast jeder Finka oder auch in Tavernen zu sehen ist.

» Lesen Sie auch: Terrassenbeleuchtung: 5 Ideen für stimmungsvolle Momente


Foto1: © Sternstunden - Fotolia.com, Foto2: © jörn buchheim - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here