Obst & Gemüse Obst

Melone richtig lagern – So bleiben sie länger frisch und saftig

845 views
0

Wer frische Melone richtig lagert, hat länger etwas vom frischen Geschmack und den wertvollen Vitaminen. Wir geben 3 Tipps wie es gemacht wird.

Melone lagern
© Kirill Gorlov – Fotolia.com

Melonen sind im Sommer kaum weg zu denken. Ob auf dem Grill oder einfach nur so als Frische-Kick an einem heißen Sommertag – sie sind einfach köstlich.

Wer sich immer gleich eine ganze Melone kauft, fragt sich natürlich, wie man sie bestmöglich lagert. Die Melone soll schließlich am letzten Tag noch genauso gut schmecken wie am ersten. Natürlich ist das nicht einhundertprozentig machbar, da aufgeschnittene Früchte von Natur aus schneller verderben als frische. Es gibt aber einige Tipps, wie Sie die Haltbarkeit verlängern können.

Melone richtig lagern – so wird’s gemacht

Tipp 1: Kühl lagern

Lagern Sie die Melone am besten kühl, so können Sie weitestgehend vermeiden, dass die Melone schrumpelig wird. Angeschnittene Früchte sollten sie zusätzlich mit Frischhaltefolie einwickeln. So hält sich das Stück maximal zwei bis drei Tage.

Die besten Temperaturen für die optimale Lagerung liegen bei 8 bis 13 Grad, der Kühlschrank ist also ein wenig zu kalt. Geeigneter ist hier ein kühler Kellerraum.

Tipp 2: Melone einfrieren

Wenn Sie die Melone bereits in kleine Stückchen geschnitten haben, können Sie diese auch einfrieren. Hier aber nicht vergessen, dass Sie diese luftdicht verschließen müssen. Im Gefrierschrank hält sich die Melone zwei bis drei Monate.

Tipp 3: Frisch verzehren

Am besten ist es, wenn Sie die Melone immer frisch verzehren. So bleiben alle Vitamine und auch der Geschmack erhalten. Im Supermarkt können Sie auch halbe und sogar viertel Melonen kaufen. Kaufen Sie also nach Bedarf ein.


Foto1: © Kirill Gorlov - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here