Gartengestaltung Dekoration

Narzissen im Glas anpflanzen – So holen Sie sich den Frühling in die Wohnung

1.784 views
0
Sag's weiter:

Narzissen bringen den Frühling in die Wohnung. Zum Beispiel in Form von Schnittblumen. Viel schöner ist es aber, wenn Sie die Narzissen im Glas anpflanzen.

Holen Sie sich den Frühling ins Haus
Holen Sie sich den Frühling ins Haus
Wenn im März die ersten Narzissen ihre Blüten öffnen, dann wissen wir, dass der Frühling nicht mehr fern ist. Zu Ostern erblühen sie dann in ihrer vollen Pracht. Daher auch der Zweitname Osterglocke.

Doch die Pflanzen gedeihen natürlich nicht nur im Garten. Sie können die Narzissen auch in der Wohnung anpflanzen und sich den blühenden Frühling auf die Fensterbank holen. Besonders schön sieht es z.B. aus, wenn Sie die Narzissen im Glas anpflanzen. Das ist ein richtiger Hingucker, den Sie im Handumdrehen fertiggestellt haben.

Sie benötigen:

  • eine oder mehrere Narzissenzwiebeln
  • eine 20 Zentimeter hohe Glasvase
  • Zierkies in feiner Körnung (bis 5 mm)
  • Regenwasser/Leitungswasser
  • Blumenzwiebeldünger (flüssig)
  • einen Kaffeefilter
  • Deko wie z.B. Zweige, Federn, Moos
  • Bast

Schritt für Schritt erklärt

Schritt 1 – Das Glas vorbereiten:

Befüllen Sie das Glas mindestens bis zur Hälfte mit dem Kies. Gehen Sie dabei behutsam vor, um das Gefäß nicht zu beschädigen. Dann die dünnen Zweige an den Rand des Glases entlang legen. Wenn Sie mögen, können Sie auch noch Federn oder etwas Moos im Glas drapieren.

Schritt 2 – Blumenzwiebel/n einsetzen:

Setzen Sie als nächstes die Zwiebel bzw. Zwiebeln mit den Spitzen nach oben in den Kies. Der Rest der Zwiebel muss nicht mehr mit Kies bedeckt werden. Halten Sie zwischen einzelnen Zwiebeln einen Mindestabstand von einigen Zentimetern ein, um Fäulnis zu vermeiden. Wenn Sie die Zwiebeln nahe am Rand des Glases platzieren, haben Sie später die Gelegenheit, beim Wachstum der Wurzeln live zuzusehen.

Schritt 3 – Wasser (entkalken und) einfüllen:

Wenn Sie Wasser direkt aus der Regentonne verwenden, können Sie es gleich in das Glas geben. Die Menge ist ausreichend, wenn die Oberkante des Wassers die Zwiebeln knapp berührt. Leitungswasser sollten Sie hingegen zunächst entkalken. Das funktioniert gut, indem Sie das Wasser gründlich abkochen und anschließend durch einen gewöhnlichen Kaffeefilter laufen lassen.

Schritt 4 – Das Glas ins Dunkle stellen:

Stellen Sie das Glas an einen kühlen und dunklen Ort. Sie simulieren dadurch die Licht- und Temperaturverhältnisse im Gartenboden. Nach zwei Wochen können Sie das Glas dann an einen helleren Platz umstellen, zum Beispiel auf die Fensterbank. Nun sollten sich schon die ersten Wurzelfäden gebildet haben und es ist an der Zeit, das Wasser auszutauschen. Geben Sie etwas flüssigen Blumenzwiebeldünger mit in das Wasser, damit sich die jungen Pflanzen gut entwickeln. Wechseln Sie das Wasser mindestens einmal pro Woche um Fäulniserscheinungen vorzubeugen.

Etwa vier Wochen nach dem Einsetzen der Zwiebeln werden Sie sich am Anblick und dem herrlichen Duft der blühenden Narzissen erfreuen können.

Deko-Tipp:

Mit etwas Bast, den Sie um das Glas binden, oder kleinen, bunten Ostereiern lässt sich ein frühlingshafter Hingucker auf dem Esstisch zaubern.

Schritt 5 – Zwiebeln in den Garten aussetzen:

Möchten Sie im nächsten Jahr Osterglocken im Garten haben? Dann verwenden Sie einfach die Narzissenzwiebeln aus dem Glas. Warten Sie nach der Blüte ein wenig und entfernen Sie dann die trockenen Stängel. Anschließend geben Sie die Zwiebeln in Pflanzlöcher, die etwa dreimal so tief sein sollten wie die Zwiebeln breit sind. Gießen Sie die frisch gepflanzten Zwiebeln an und freuen Sie sich auf die Blüte im nächsten Jahr.


Foto1: © nruedisueli - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here