Gartentipps Gartenküche

Rote Bete haltbar machen – 3 einfache Möglichkeiten vorgestellt

9.861 views
0
Sag's weiter:

Fällt die Rote-Bete-Ernte mal ertragreicher aus wie gedacht, ist es gut zu wissen, wie man sie haltbar machen kann. Wir stellen Ihnen hier gleich 3 Möglichkeiten vor.

Rote Beete ist von Natur aus lange haltbar
Rote Bete ist von Natur aus lange haltbar

Es gibt nicht gerade viele Fans der Roten Bete, aber die, die sie mögen, lieben es daraus Pommes, Chips oder ein leckeres Rote Bete Brot zu zaubern. Und außerdem: Rote Bete ist nicht nur lecker, sondern auch kalorienarm. Sie darf also ruhig mal häufiger auf den Tisch kommen.

Doch was ist, wenn man die Knollen gekauft hat, aber die Zeit zum Kochen fehlt? Dann ist das überhaupt kein Problem, denn Sie müssen das schmackhafte Gemüse nicht sofort verarbeiten und essen. Es ist durchaus auch möglich, die roten Knollen haltbar zu machen. Und dafür haben Sie gleich mehrere Möglichkeiten.

So können Sie Rote Bete haltbar machen

Möglichkeit 1 – im Keller lagern:

Rote Bete kann getrost etwa 14 bis 28 Tage im Kühlschrank bleiben. Frisch geerntete Rote Bete können Sie aber auch im Keller lagern. Dafür einfach eine Holzkiste mit Plastikfolie ausschlagen und bis zur Hälfte mit feuchtem Sand auffüllen. Anschließend das Gemüse hineingeben und die Kiste bis zu ihrem Rand mit Sand auffüllen. Auf diese Weise hält sich die Rote Bete bei Temperaturen um die sechs Grad Celsius bis zu fünf Monate.

Möglichkeit 2 – einfrieren:

Sie können das leckere Gemüse auch durch Einfrieren haltbar machen. Hierfür müssen Sie die Knollen nur weich dünsten, klein schneiden und dann in tiefkühlgeeignete Behälter geben. Sie können aus den Knollen aber auch eine Rote-Bete-Suppe kochen und diese dann einfrieren.

Möglichkeit 3 – einlegen:

Sie können die Rote Bete aber auch einlegen und somit haltbar machen. Ein wahrer Klassiker ist z.B. das Einlegen in Essig. Dazu die Rote Bete kochen, in Scheiben schneiden und zusammen mit einer geschnittenen Zwiebel in Einmachgläser schichten. Dann einen Sud aus 0,5 Liter Essig, 1 Liter Wasser, 2 Esslöffeln Salz und 4 Esslöffeln Zucker kochen und in die Gläser schütten. Diese danach sofort verschließen und am besten in den Keller stellen.


Foto1: © olllinka2 - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here