Pflanzen Ziersträucher & -gehölze

Rückschnitt bei Sommerflieder – So geht’s!

28.404 views
3
Sag's weiter:
Der Rückschnitt sollte im Frühling erfolgen
Der Rückschnitt sollte im Frühling erfolgen

Sehr beliebt ist der Sommerflieder im Garten. Nicht nur, dass er mit seinen Blütendolden schön aussieht, er sorgt auch dafür, dass sich durch seinen Duft einige Nutzinsekten angezogen werden. Gerade Bienen und Schmetterlinge fahren voll auf den Nektar des Sommerflieders ab.

Der Sommerflieder wächst vor allem in Sträuchern, wobei die überhängenden Triebe den eigentlichen Busch bilden. Ein Rückschnitt kann erforderlich sein, wenn der Sommerflieder seine kompakte Form als Strauch behalten soll. So muss der Busch im Frühling, jeweils beim Aufbrechen der Knospen, kräftig zurückgeschnitten werden. Er blüht nur am einjährigen Holz. Deshalb also jedes Jahr zurückschneiden.

Und so geht’s:

>> Schneiden Sie den Sommerflieder im Frühjahr bis etwa auf Kniehöhe zurück. Er wird dadurch schön buschig und behält seinen Blütenreichtum.

>> Alle Triebe können Sie, sollten Sie jedoch nicht entfernen, da der Strauch darunter leiden kann.

>> Schneiden Sie nach dem Winter jedoch auf jeden Fall alle toten und kranken Zweige ab. Am besten direkt am Ansatz.

So kann der Sommerflieder wieder neu austreiben und blühen. Weiteres Rückschneiden können Sie sich das Jahr über schenken.

TIPP: Ein Entfernen der verwelkten Blüten ist nicht nötig.

So ist der Sommerflieder eigentlich ein pflegeleichter Strauch, der nur einmal, nämlich im Frühjahr, einen Rückschnitt benötigt.


Foto1: © 7monarda - Fotolia.com

3 KOMMENTARE

  1. Sommerflierder sollte im Frühjahr bis auf Kniehöhe zurückgeschitten werden. Dann wird dieser dadurch schön buschig und blüht hervorragend. Sommerflieder blüht nur am einjährigemholz deshalb jedes Jahr zuzückschneiden und mann hat sehr lange Freude mit dieser Pflanze.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here