Obst & Gemüse Gemüse

Tomaten pflanzen – Von der Pflege bis zur Ernte

18.356 views
1
Sag's weiter:

Pflanzen Sie Tomaten immer erst nach den Eisheiligen aus und achten Sie auf einen sonnigen Standort. Mehr Tipps gibt es hier.

Tomaten pflanzen Tipps
Tomaten brauchen einen sonnigen Standort

Viele Gärtner pflanzen in ihrem Garten Tomaten, weil der Geschmack unvergleichlich besser ist, als der der gekauften Exemplare. Es gibt eine große Auswahl zwischen den einzelnen Sorten, aber alle brauchen die Sonne. Damit Sie reichlich ernten können, muss jede Tomatenpflanze gepflegt werden und ab und an benötigt sie auch eine Portion Dünger. Wie Sie genau vorgehen, verraten unsere Tipps.

Tomaten pflanzen – wie und wo?

Tomate pflanzen gartenDer beste Standort zum Anpflanzen von Tomaten, ist die Südseite des Gartens. Der Boden sollte nährstoffreich sein, also am besten vorher mit Kompost bearbeiten. Wenn Sie sich für eine Sorte entschieden haben, setzen Sie die einzelnen, vorgezogenen Pflänzchen der Reihe nach, nicht zu eng nebeneinander. Innerhalb der Reihe halten Sie einen Abstand von 40 – 60 cm ein. Werden mehrere Reihen gepflanzt, müssen zwischen den Reihen gute 100 cm Platz bleiben. Der Wurzelballen kommt etwa 5 cm tief in die Erde, so dass er gut bedeckt ist. Alle Pflanzen bekommen ein Spalier oder einen Pfahl, an dem sie festgebunden werden. Je höher die Tomatenart ist, desto höher muss der Stab sein.

Tomaten pflanzen – wann?

Die zarten Tomatenpflanzen vertragen keinen Frost. Bleiben Sie also geduldig und setzen Sie die Pflanzen erst Mitte Mai aus. Wer schon im April die Tomatenpflanzen in den Garten bringt, muss die Wetterlage beobachten. Wird Nachtfrost vorausgesagt, müssen die Tomatenpflanzen mit Folie oder Gartenvlies abgedeckt werden. Damit sich keine Schwitznässe bildet, muss die Abdeckung am Morgen direkt wieder runter.

Tomaten brauchen viel Wasser und Dünger

Tomaten sind sehr wasserhungrig, gerade an heißen Tagen benötigen sie sehr viel Feuchtigkeit. Auch Düngergaben lieben sie, denn umso besser ist der Wuchs. Im Laufe ihres Wachstums setzen sie kleine weiße Blüten an, die sich alsbald in erste grüne Früchte verwandeln. Sind die ersten Blüten zu sehen, können Sie mit dem Düngen beginnen und wiederholen das alle 14 Tage.

Bestseller:<br />
Dünger für Tomaten, Paprika, Chili
39 Bewertungen
Bestseller:
Dünger für Tomaten, Paprika, Chili
  • mit extra viel Kalium
  • sehr ergiebiges Düngerkonzentrat
  • 250 ml

Tomaten benötigen Pflege

Die Spitzen der Pflanzen können Sie kappen, wenn genügend Früchte vorhanden sind. Durch das Abschneiden erhalten die Früchte wesentlich mehr Nährstoffe und bilden sich voll aus. Erst wenn die Frucht rot, oder je nach Art, orange bis weiß ist, kann sie geerntet werden. Die grüne Tomate darf nicht gegessen werden, da sie giftige Substanzen aufweist.


Foto1: © Spectral-Design - Fotolia.com, Foto2: © asferico - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here