Obst & Gemüse Gemüse

Wirsing – Nährwerte im Überblick

Ob in Aufläufen, einer Suppe oder roh – Wirsing ist total vielseitig einsetzbar. Und dazu auch noch gesund. In dem Kohl steckt nämlich nicht nur viel Vitamin C.

Wirsing Nährwerte
Wirsing enthält viel Vitamin C – © Vladimir / stock.adobe.com

Wirsing gehört innerhalb Deutschlands zu den beliebtesten Kohlsorten und ist das ganze Jahr über erhältlich. Er wird auch als Welschkohl oder Schavur bezeichnet und stammt aus der Familie der Kreuzblütler. Durch seinen dezenten Geschmack unterscheidet sich Wirsing deutlich von anderen Kohlsorten. In der Ernährung ist er vielseitig verwendbar und soll angeblich auch vor Krebs schützen. Doch welche Nährwerte sind enthalten und warum ist er so gesund?

Wirsing – Der vielseitige grüne Kohl

Bezüglich seines Aussehens zeichnet sich der Wirsing besonders durch seine gekräuselten grünen Blätter aus. Vor allem in Aufläufen und als Beilage lässt er sich gut verwenden und ist dank seiner enthaltenen Vitamine gesund.

Sein Geschmack fällt auf, denn er besitzt ein völlig anderes Aroma als andere Kohlsorten. Je nach Jahreszeit variiert dieser sogar. Im Frühjahr überzeugt er mit einer milden und zarten Note, während er im Winter den typischen Kohlgeschmack entwickelt. Dann schmeckt er vielen auch am besten. Daher wird er am besten auch bei kühleren Temperaturen gelagert, sofern Sie ihn nicht umgehend nach dem Kauf verarbeiten möchten. Im Kühlschrank hält er es etwa drei bis vier Tage aus.

Doch der Wirsing besitzt noch weitere gute Eigenschaften. Darunter:

  • Er kann beim Abnehmen helfen, da er kein Gramm Fett enthält.
  • Durch die enthaltenen Senföle besitzt er eine antibiotische Wirkung.
  • Er regt durch die enthaltenen Ballaststoffe die Verdauung an.

Wie kann man Wirsing am besten verarbeiten?

Da er so vielseitig ist, lässt sich der Kohl für vielerlei Rezepte verwenden. Selbst roh ist er ein geschmackliches Erlebnis und besitzt dann sogar noch sämtliche gesunde Nährstoffe, die ihn auszeichnen. Genutzt wird er hauptsächlich als Beilage, innerhalb von Aufläufen und in der Suppe. Doch auch andere Rezepte, wie zum Beispiel Wirsing-Chips, lassen sich aus dem Kohl zaubern. Der Fantasie sind hier kaum Grenzen gesetzt.

Welche Nährwerte enthält Wirsing?

Das kalorien- und fettarme Kohlgemüse enthält viele verschiedene Vitamine und Mineralstoffe, die sich wie folgt aufschlüsseln lassen (pro 100 Gramm):

Kalorien 25 kcal
Kohlenhydrate 2 g
Natrium 9 g
Kalium 235 g
Calcium 65 g
Magnesium 10 g
Phosphat 55 g
Eisen 0,5 g
Zink 0,2 g
Beta-Carotin 45 µg
Vitamin B1 0,06 mg
Vitamin B2 0,06 mg
Vitamin B6 0,16 mg
Vitamin C 50 mg
Vitamin E 2,5 mg
Folsäure 30 µg

Wie man anhand der Liste sehr gut sehen kann, enthält der Wirsing vor allem sehr viel Vitamin C, was eine sehr gute Wirkung auf das Immunsystem besitzt. Zudem hilft es dem Stoffwechsel und ist somit unverzichtbar für den Körper.

Durch den hohen Gehalt an Vitamin C gilt Wirsing auch als essentielle Beilage für Menschen, die leicht unter einer Blutarmut leiden. Wissenschaftler fanden heraus, dass sich dank dem Vitamin Eisen im Darm sehr viel besser vom Körper aufnehmen lässt und somit eine höhere Hämoglobin-Konzentration im Blut entsteht. Speziell Frauen profitieren also vom Verzehr des Gemüses.

Die enthaltenen B-Vitamine sind dagegen wichtig für die Nerven, während der hohe Kaliumgehalt essentiell für einen ausbalancierten Säure-Basen-Haushalt ist. Sie sehen also: es lohnt sich Wirsing zu pflanzen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte hier den Namen eingeben