Obst & Gemüse Gemüse

Zuckererbsen Nährwerte – Das steckt drin in Zuckerschoten

1.842 views
0
Sag's weiter:

Zuckererbsen sind wegen ihres süßen Geschmacks nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern sehr beliebt. Doch sind sie auch gesund oder kleine Dickmacher?

Zuckererbsen sind reich an pflanzlichem Eiweiß
Zuckererbsen sind reich an pflanzlichem Eiweiß

Die Zuckererbse wird auch als Kefe, Zuckerschote oder Kaiserschote bezeichnet und gehört zur Familie der Fabaceae. Diese Pflanzen sind nicht nur in Europa, sondern auch in Indien, Nordamerika und in einigen Teilen von Afrika zu finden. Von dort aus gelangen die leckeren Schoten bzw. Erbsen dann oftmals auch zu uns in den Supermarkt.

Doch warum sind Zuckererbsen eigentlich so beliebt? Das liegt vor allem daran, weil die Zuckererbsen sehr süß schmecken. Somit sind sie also auch bei Kindern beliebt. Außerdem können nicht nur die in den Schoten enthaltenen Erbsen gegessen werden, sondern die gesamte Schote. Aber das Wichtigste: Zuckererbsen sind gesund.

100 Gramm Zuckererbsen enthalten:

NährwertePro 100 Gramm
Kalorien93 kcal
Fett0,5 g
Kohlenhydrate13,9 g
Eiweiß6,7 g
Mineralstoffe
Natrium2 mg
Kalium296 mg
Calcium26 mg
Magnesium33 mg
Phosphor119 mg
Eisen1,9 mg
Vitamine
Carotin0,54 mg
Vitamin B10,28 mg
Vitamin B20,15 mg
Vitamin B60,17 mg
Vitamin C25,5 mg

Übrigens:

Zuckerschoten zählen zu den leicht verdaulichen Hülsenfrüchten und sind reich an pflanzlichem Eiweiß. Die Umweltbelastung durch möglichen Nitratgehalt ist zudem äußerst gering, da die Pflanzen vornehmlich in der Schale wachsen.


Foto1: © atelierk - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here