Gartenküche Rezepte

Chia-Brot: 3 köstliche Rezepte zum Nachbacken

3.716 views
0
Sag's weiter:

Aus Chia-Samen lassen sich ja wirklich die leckersten Gerichte zaubern. Unter anderem können Sie daraus auch Brot backen. Beispielsweise etwa No-Carb Chia-Brot oder Sesam-Chia-Brot.

Chia-Brot ist lecker und gesund
Chia-Brot ist lecker und gesund
Deutschland gilt als das Land mit den weltweit meisten Brotsorten. Denn die Bäckereien bieten heutzutage wirklich schon für jeden Geschmack Brote an. Doch durch den Wandel im Bäckerhandwerk von kleinen, unabhängigen Bäckereien zu großen Backshops, die Industrieteige mit vielen Zusatzstoffen verarbeiten, hat Brot oftmals viel von seiner Qualität eingebüßt. Zudem reagieren nun auch immer mehr Menschen allergisch auf Zusätze oder vertragen sogar gar kein Gluten. Dementsprechend boomt es derzeit Brote selbst zu backen.

Wer jedoch nicht nur ein schmackhaftes, sondern vor allem auch gesundes Brot selber backen möchte, sollte einmal Chia-Samen ausprobieren. Die Samen aus Südamerika stecken voller wertvoller Nährstoffe und sind eine gute Alternative zu herkömmlichen Brotzutaten wie Leinsamen oder Sonnenblumenkerne. Außerdem sind die Chia-Samen wahre Schlankmacher. Wer einmal Chia-Brot selber backen möchte, für den haben wir hier drei leckere Rezepte zum Nachbacken zusammengestellt.

Rezept Nr. 1 – Chia-Körnerbrot mit Vollkornmehl

Zutaten:

  • je 350 g Roggen- und Dinkelvollkornmehl
  • entweder 1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel Frischhefe
  • 20 g Trockensauerteig oder ca. 4 Löffel frischen Sauerteig
  • 2 – 3 EL Chia-Samen
  • je 3 EL weitere Körner nach Wunsch, z.B. Leinsamen, Sesam, usw.
  • ca. 500 ml lauwarmes Wasser
  • 1 EL Salz

Zubereitung:

Die beiden Mehlsorten vermischen, dann alle weiteren Zutaten bis auf das Wasser zugeben. Anschließend das Wasser nach und nach eingießen und mit den Knethaken des Mixers einarbeiten. Der Teig darf nicht zu klebrig und weich werden, deshalb müssen Sie auch nicht das ganze Wasser zugeben, wenn er sonst zu sehr kleben würde. Den Teig dann in eine gefettete Kastenform geben und ca. 2 Stunden bei Zimmertemperatur bzw. an einem warmen Ort ruhen lassen, oder eben so lange, bis er gut gegangen und ca. doppelt so hoch wie vorher ist.

Den Teig anschließend bei 180° C Umluft ca. 1 Stunde backen. Das Brot ist fertig, wenn beim Einstechen mit einem Stäbchen kein Teig mehr kleben bleibt und es nach dem Stürzen hohl klingt, wenn Sie darauf klopfen.

Rezept Nr. 2 – No-Carb Chia-Brot (ohne Getreide)

Zutaten:

  • 200 g Mandelmehl
  • 4 Chia-Eier (dazu brauchen Sie 4 EL Chia-Samen)
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Natron
  • 80 g flüssiges Kokosfett

Zubereitung:

Für die Herstellung der Chia-Eier 4 Esslöffel Chia-Samen und 16 Esslöffel Wasser mit dem Mixer aufschlagen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen, dabei alle 10 Minuten durchrühren. Dann Salz, Natron und das Kokosfett in die Chia-Eimasse geben und aufschlagen. Mandelmehl zugeben und gut eine Minute lang mit dem Mixer durchrühren, bis die Masse sich gut verbunden hat und zäh von einem Löffel fließt. Anschließend die Masse in eine gebutterte Kasten- oder Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 75 Minuten backen. Wundern Sie sich anschließend nicht: dieses Brot sieht etwas anders aus wie ein „normales“ Brot.

Kleiner Tipp:

Sie können auch noch Kürbiskerne, Cranberrys oder Rosinen zugeben. Dann schmeckt das Brot etwas süßer.

Rezept Nr. 3 – Sesam-Chia-Brot

Zutaten:

  • 350 g Mehl (entweder Vollkorn- oder Weizenmehl)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 4 TL Sesamsamen
  • 1 EL Salz
  • 3 TL Chia-Samen
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 1 gestrichenen EL Sesamöl
  • 1 gestrichenen EL Olivenöl

Zubereitung:

Mehl, Hefe und warmes Wasser in eine Schüssel geben, abdecken und 10 Minuten ruhen lassen. Dann beide Ölsorten und das Salz zugeben, alles miteinander verrühren und verkneten – entweder ca. 10 Minuten mit der Hand oder ca. 5 Minuten mit den Knethaken des Mixers. Den Teig dann zu einer Kugel formen, die Schüssel abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Nach dieser Zeit den Teig nochmals kurz durchkneten und wieder 30 Minuten gehen lassen. Dann die Chia- und die Sesamsamen einarbeiten.

Eine Brot- oder Kastenform einfetten und den Teig in zwei rechteckige Stücke teilen, diese dann nebeneinander in die Form setzen und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit schon mal den Ofen auf 220°C Ober-Unterhitze vorheizen und eine hitzebeständige Schale mit Wasser hineinstellen. Das Brot ca. 20 Minuten auf 220°C backen, dann auf 180°C herunterschalten und nochmals 15 Minuten backen. Die Backdauer kann variieren, denn jeder Ofen heizt anders, also am besten immer wieder kontrollieren und gegebenenfalls die Temperatur herunterregeln, falls das Brot zu dunkel wird.

Kleiner Tipp:

Meist wird beim Backen von Chia-Brot Vollkornmehl verwendet. Wer aber komplett auf Getreide verzichten möchte, kann auch mit Mandelmehl arbeiten.


Foto1: © Heike Jestram - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here