Gartenküche Rezepte

Chia-Marmelade: einfaches Grundrezept zum Nachmachen

1.391 views
0
Sag's weiter:

Chia-Samen sind wirklich vielfältig einsetzbar. Unter anderem lässt sich aus Früchten und Chia-Samen Marmelade herstellen. Und das ganz ohne Gelierzucker!

Für Chia-Marmelade brauchen Sie keinen Gelierzucker
Für Chia-Marmelade brauchen Sie keinen Gelierzucker

Immer mehr Menschen achten auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Dementsprechend liegt nun auch selber kochen und backen voll im Trend, und das vor allem mit biologischen Zutaten und althergebrachten Nahrungsmitteln.

Ein Lebensmittel aus der Natur, das z.B. schon jahrtausendelang von den Menschen in Südamerika genutzt wird, sind die Samen der Chia-Pflanze. Die Chia-Samen stecken voller Nährstoffe und geben gesunde Energie. Sie sind zudem wahres Powerfood und vielseitig verwendbar. So können Sie daraus z.B. Chia-Pudding oder Chia-Kekse zubereiten. Dank ihrer gelartigen Konsistenz können Sie die Samen aber auch nutzen, um daraus mit einigen anderen Zutaten Marmelade herzustellen. Das Gute: Sie können dabei getrost auf den Einsatz von Gelierzucker verzichten. Klasse also für alle diejenigen, die ein wenig abnehmen aber dennoch nicht auf den Genuss von Marmelade verzichten möchten.

Zutaten:

Chia-Marmelade lässt sich ganz schnell und einfach herstellen und ist somit auch für alle geeignet, die sich das Einkochen sonst nicht zutrauen. Für ein bis zwei Gläser Chia-Marmelade benötigen Sie:

  • 250 g Früchte nach Wahl (z.B. Erdbeeren, Himbeeren, weiche Pfirsiche)
  • 3 – 4 EL Chia-Samen
  • 1 – 2 EL Honig, Stevia oder Agavendicksaft
  • evtl. Vanille, Zimt oder Zitronensaft

Zubereitung:

Die Früchte pürieren oder zerdrücken. Verwenden Sie tiefgekühltes Obst, dann lassen Sie es erst kurz aufkochen. Anschließend wieder abkühlen lassen. Dann die Samen und das Süßungsmittel dazugeben und alles sorgfältig verrühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Wer mag, kann das Ganze nun noch mit Vanille, Zimt oder Zitronensaft abschmecken.

Die Marmelade in ein absolut sauberes Glas geben, gut verschließen und einige Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Wichtig: Achten Sie beim Einfüllen darauf, dass Sie das Glas nicht zu voll machen, denn die Masse dehnt sich später noch aus.

Die Marmelade hält sich nun zwei bis drei Tage. Kochen Sie die Früchte auf, dann bis zu vier Tage.


Foto1: © Heike Jestram - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here