Pflanzen Ziersträucher & -gehölze

Deutzie pflegen: Viel gibt es nicht zu tun!

894 views
0

Holen Sie sich eine Deutzie in den Garten, werden Sie damit viel Freude haben. Am richtigen Standort wird sie keine großen Ansprüche an die Pflege stellen.

Deutzie pflanzen
© Sunday – Fotolia.com

Wer Hortensiengewächse mag, wird sich sicher auch an Deutzien erfreuen: Die im späten Frühjahr zart blühenden Ziersträucher aus Asien schaffen im Frühling und Sommer nicht nur eine blickdichte Fläche, sondern verzaubern auch weltweit durch ihren romantischen und verspielten Blütenwuchs. Dass der Zierstrauch leicht zu pflanzen und pflegen ist, macht ihn bei Hobby-Gärtnern nur umso beliebter. Mit den vielen verschiedenen Unterarten werden außerdem alle Geschmäcker getroffen, was Blütenfarbe und Wuchshöhe angeht. Selbst, wer noch keine Erfahrungen in Sachen Zierpflanzen Pflanzen und Pflegen gemacht hat, kommt in der Regel mit den prachtvollen Deutzien gut klar. Dennoch ist es wichtig, die Pflege artgerecht vorzunehmen, um den Wuchs zu unterstützen und die wahre Blütenpracht den ganzen Sommer lang genießen zu können. Wie das geht, beschreiben wir nachfolgend.

Passender Standort

Wenn es um Deutzien geht, sollte man immer einen sehr sonnigen Standort anbieten können – je sonniger, desto besser. Zwar verträgt die Pflanze auch Halbschatten oder Schatten gut, aber durch diesen kann sie ihre wahre Blütenpracht nicht entwickeln und zeigen, sodass man im späten Frühling auf die schöne Optik verzichten muss. Gleichzeitig bekommt der Pflanze ein geschützter Standort am besten, der nicht zu kalt und windig ist. Man sollte also einfach nur Schatten anderer Pflanzen oder von Gebäuden vermeiden, sowie Zugluft kalter Art verhindern. Dann wächst die Pflanze in der Regel prächtig. Denn Deutzien stellen nicht sehr viele Bedingungen an Boden und die Pflege. Übrigens werden Deutzien je nach Sorte bis zu vier Meter hoch, sodass man schon vorher einen geeigneten Ort für ihr Wachstum vorsehen sollte.

Pflege von Deutzien

Geht es um die richtige Pflege, die das Wachstum der Deutzien unterstützt und der Pflanze dazu verhilft, mehrere Jahre am Stück prächtig und gesund zu erscheinen, muss das Gießen, Düngen, Schneiden und Überwintern stimmen. Praktisch ist, dass Deutzien in allen Kategorien kaum Ansprüche äußern und recht einfach zu halten sind.

Gießen

Das Gießen der Deutzien sollte so stattfinden, dass die Erde um die Pflanze herum keine Trockenheit aufweist, aber auch nicht zu nass wird. Das bedeutet, regelmäßiges, aber nur mäßiges Gießen ist sehr wichtig. Prüfen sollte man stets, ob die Erde nicht doch noch feucht genug ist, bevor man erneut gießt – sonst bildet sich Staunässe, die die Pflanze absolut nicht gut verträgt. Wer möchte, kann um die Pflanze herum regelmäßig den Boden auflockern und mit Mulch belegen, damit Feuchtigkeit gut gespeichert wird, aber sich eben nicht staut. Mehr gegossen werden muss natürlich, wenn es Trockenperioden gibt oder diese anstehen – so kann man die Zierpflanze vorbeugend mit ausreichend Wasser versorgen. Auch nach dem Einpflanzen der Deutzien gilt es, ausreichend, aber nicht zu viel zu gießen, um der Pflanze das richtige Anwachsen zu ermöglichen. Eine Kiessicht im Pflanzloch der Deutzien hilft dabei, das Wasser besser abfließen zu lassen, um die Staunässe besser fernzuhalten.

Düngen

Auch, was Dünger und Kompost betrifft, sind die Deutzien sehr leicht zu befriedigen. Nährstoffe werden zwar zahlreich benötigt, aber durch den Boden oft auch ausreichend geliefert, sodass der Gärtner keine Zusatzarbeit hat und auf Dünger ziemlich gut verzichten kann. Wer seiner Pflanze trotzdem etwas Gutes tun möchte, kann dieser einmal im Jahr etwas Dünger oder Kompost zukommen lassen, und zwar bestenfalls im Frühling, um sie auf das kommende Blühen vorzubereiten. Ist die Bodenqualität an ihrem Standort nicht zu gut oder wachsen die Deutzien nur spärlich, kann etwa einmal im Monat etwas gedüngt werden. Hierbei sollte allerdings auch der Boden etwas Pflege durch das Auflockern und die Zugabe von Substrat erhalten, um die Pflanze langfristig zu unterstützen.

Rückschnitt

Auch in dieser Hinsicht ersparen die meisten Arten der Deutzien ihren Besitzern eine Menge Arbeit, da sie nur sehr langsam wachsen. Viele Unterarten wachsen sogar so langsam und benötigen nicht viel Platz, dass der Gärtner sie gar nicht zurückschneiden muss. Viele Hobby-Gärtner empfinden diese Eigenschaft der Deutzien als besonders erstrebenswert, da unheimlich viel Arbeit im Jahr gespart werden kann. Denn viele andere Gartenpflanzen bereiten in dieser Hinsicht schon genügend Mühe. Allerdings können eifrige Gärtner einige Schnitte vornehmen, wenn sie ihre Deutzien verjüngen oder noch gesünder halten wollen.

So ist es für die Pflanze sehr hilfreich, wenn verblühte Blüten nach dem Sommer abgetrennt und vollständig entfernt werden. Auch ein leichter, aber nicht radikaler Rückschnitt kann für die Pflanze von Vorteil sein, etwa, um diese zu verjüngen und jüngeres Holz zum Vorschein zu bringen. Dieser Schnitt ist noch im Herbst durchzuführen, damit die Deutzien eine Portion Pflege vor dem Winter erhalten.

Überwintern

Da die Deutzie mehrere Jahre erhalten werden kann, muss sie richtig durch den Winter gebracht werden – dies bedarf allerdings so mancher Hilfestellung seitens ihres Besitzers, da nicht alle Sorten selbst sehr winterfest sind. Deutzien verlieren am Anfang des Winters ihre Blätter, sind aber selbst meist frostsicher, sodass man sich auch ohne schützende Maßnahmen nicht viele Sorgen in Sachen Überwinterung haben muss. Eine Hilfestellung kann jedoch nicht schaden, wenn man die Pflanze lange erhalten möchte. Nach dem Verlieren der Blätter kann daher ein schützender Vliesverband um die Pflanze gelegt werden, der die leeren Äste bedeckt. Tannenzweige oder Mulch auf dem Boden der Pflanze schützen die Wurzeln vor Frost und Stamm. Mehr schützende Maßnahmen sind bei Deutzien allerdings wirklich nicht nötig, sodass man sich auch hier etwas Pflege und damit Zeit und Mühe sparen kann. Ein weiterer Pluspunkt der Zierpflanze.


Foto1: © Sunday - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here