Ziersträucher & -gehölze Rosen

Freilandschnittrosen: Unsere 7 Favoriten kurz vorgestellt

3.209 views
0
Sag's weiter:

Gartenrosen die sich als Schnittrose eignen, sind unter den Blumenfreunden sehr beliebt. Sieben dieser Edelrosen stellen wir ihnen hier vor.

Blüte der Edelrose "Aquarell®".
Für den Vasenschnitt gut geeignet ist die nostalgischen Edelrose „Aquarell®“. Sie ist zudem stark duftend.
Unter der mannigfaltigen Auswahl von Rosen für den Garten, gibt es etliche Sorten, die auch gut für den Vasenschnitt geeignet sind. Der Rosenfreund spricht von Freilandschnittrosen.

Sie treiben den ganzen Sommer über zauberhafte zumeist große Blüten. Viele Sorten duften darüber hinaus sehr schön und halten sich sich sehr gut in der Vase.

Zum einen sind die Rosen, stilvoll in der Vase arrangiert, ein Blickfang. Zum anderen als Gastgeschenk immer herzlich willkommen. Wir stellen Ihnen hier sieben Favoriten unter den Freilandschnittrosen vor, die sich hervorragend für den Vasenschnitt eignen.

1. Edelrose „Aquarell®“

» Mehr Bilder & Preise

„Aquarell®“ ist eine großblumige, nostalgische Edelrose. Ihre Blüten öffnen sich in einem lebhaftem Farbspiel zwischen rot und pfirsichgelb. In mittelgroßen Dolden aber auch einzeln erscheinen sie auf langen Stielen. Diese Rose gilt als besonders frohwüchsig und blühstark. Außergewöhnlich ist auch der starke, fruchtigsüße Edelrosenduft.

Im Garten erreicht diese nostalgische Edelrose einen Höhe von 70 bis 100 Zentimetern. Die Blüten erreichen einen Durchmesser von 10 bis 12 Zentimetern.

Sie spricht auf Rosenkrankheiten wenig an. Allerdings möchte sie einen Standort ohne Hitzestau. Außerdem ist die Rose frosthart. Ein Winterschutz ist dennoch zu empfehlen.

2. Edelrose „Nostalgie®“

Weiß-rote Rose "Nostalgie®"
Die Edelrose „Nostalie®“ begeistert durch die Farbkombination cremeweiß-kirsch und die ballförmige Blüte.

» Mehr Bilder & Preise

Jeden Rosenfreund begeistert die ballförmige Blütenform, die Farbkombination cremeweiß-kirsch und der Duft der nostalgischen Edelrose „Nostalgie®“. Dieser Klassiker hat lederartige, stark glänzende Blätter. Zudem verstärkt der rötliche Austrieb den wunderbaren Gesamteindruck.

Diese mehrfach ausgezeichnete Rose erreicht eine Höhe von 80 bis 120 Zentimetern. Die offene Blüte misst 8 bis 10 Zentimeter im Durchmesser.

Sternrußtau oder Mehltau können dieser Rose wenig antun, vorausgesetzt, der Standort der Rose ist gut gewählt. Auch im Winter besteht wenig Gefahr. Die „Nostalgie®“ ist frosthart. Ratsam ist es dennoch, einen Winterschutz anzulegen.

3. Edelrose „Roter Stern“

Edelrose "Roter Stern"
Leuchtend blutrote und edel geformte Blüten trägt die Edelrose „Roter Stern“. Diese Rose eignet sich hervorragend für den Vasenschnitt.

» Mehr Bilder & Preise

Diese rote und robuste Edelrose, 1958 vom französischen Rosenzüchter Mailland auf dem Markt gebracht, imponiert durch ihre leuchtend blutroten Blüten. Die Blume weist einen orangeroten Unterton auf und ist edel geformt.

Leider duftet diese Rose nicht, dafür hält sie sich aber lange in der Vase.

Der Wuchs ist insgesamt kräftig und aufrecht. Sie kann bis zu 1 Meter hoch werden.

Ein vorbeugender Pflanzenschutz ist zum Schutz gegen Schädlinge empfehlenswert. Den Winter verträgt die Rose generell gut. Dennoch sollte auf einen Winterschutz, wie Vlies, nicht verzichtet werden.

4. Beetrose „Diadem®“

Rosafarbende Roseblüte
Eine bezaubernde Rose für den Garten und die Vase ist die Floribunda / Sprayrose „Diadem®“.

» Mehr Bilder & Preise

Die kräftigen Stiele der weltbekannte Floribunda / Sprayrose sind gleichmäßig üppig mit Dolden von reinrosafarbenden Blüten besetzt. Diese Rose eignet sich ganz hervorragend für den Vasenschnitt.

Sie gilt als außerordentlich winterhart, sehr wuchsfreudig und wächst besonders breitbuschig und romantisch überhängend. Ihre Wuchshöhe liegt zwischen 80 bis 100 Zentimetern.

Zu empfehlen ist ein regelmäßiger Pflanzenschutz gegen Sternrußtau besonders nach Regenperioden.

5. Edelrose „Gloria Dei“

Die Weltrose "Gloria Dei"
Die Edelrose „Gloria Dei, ist die meistverkaufte Rose der Welt und auch sehr beliebt als Vasenschnitt.

» Mehr Bilder & Preise

Sie ist die beliebteste und meistverkaufte Rose der Welt: die „Gloria Dei“. Ihre sehr großen, goldgelben Blüten besitzen einen rosafarbenen Rand. Die Blüten der Rose ähneln in ihrer Form einer Pfingstrose (Paeonie). Zudem duftet die Rose angenehm und ist als Vasenschnitt sehr beliebt.

Das Laub der Rose ist glänzend dunkelgrün und sehr widerstandsfähig.

Die Schnittrose Gloria Dei ist aufrecht im Wuchs und wird etwa 1 Meter hoch. Diese robuste und blühwillige Rose ist sehr frosthart und ansonsten anspruchslos.

6. Edelrose „Ingrid Bergmann“

Rose Rose Ingrid Bergman.
Diese großblumige rote Rose wurde nach der schwedischen Schauspielerin Ingrid Bergman (1915-1982) benannt.

» Mehr Bilder & Preise

Die reich blühende Edelrose „Ingrid Bergman“ hat intensiv rote Blüten mit samtigen Blütenblättern. Die Blüten sind rund 10 Zentimeter groß und gut gefüllt sowie von edler, haltbarer Form und noch dazu herrlich duftend.

Das dunkelgrüne Laub glänzt lederartig und ist sehr widerstandsfähig.

Diese Pflanze ist kräftig, buschig und kompakt und wächst zirka 1 Meter hoch. Die dunkelrot samtige Rose ist als Schnittrose hervorragend geeignet. „Ingrid Bergman“ ist für eine Teehybride ungewöhnlich winterhart (bis −25 °C) und regenfest.

7. Edelrose „Tea Time®“

Die Edelrose "Tea Time®" schmückt Garten und Vase.
Kupfergoldorangen blüht die Edelrose „Tea Time®“. Sie ist nicht nur eine Zierde für den Garten sondern auch für den Tisch als Schmuck zur Teezeit.

» Mehr Bilder & Preise

Die mittelgroßen, gut gefüllten Knospen der „Tea Time®“ öffnen sich langsam zu großen, vollen, kupfergoldorangenen Blüten. Sie sitzen einzeln oder zu mehreren auf straff aufrechten Stielen. Zudem sind die Blüten sehr haltbar. Daher ist sie als Schnittrose bestens geeignet.

Die Blütenfärbung kann von tief dunkelkupferfarbend bis hellorange-rosé, je nach Jahreszeit und Temperaturverlauf, wechseln.

Diese robuste Edelrose ist winterhart. Gegen Rosenkrankheiten ist allerdings der Pflanzenschutz regelmäßig anzuwenden, besonders nach einer längeren Niederschlagsperiode.


Foto1: © Kor!An - commons.wikimedia.org, Foto2: © 4028mdk09 - wikimedia.org, Foto3: © Huhu-wikimedia.org, Foto4: © Huhu - wikimedia.org, Foto5: © KRideme r- pixabay.com, Foto6: © Valentin Hintikka - commons.wikimedia.org

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here