Gartengestaltung

Garten gestalten: Diese 4 Aspekte sind wichtig

Wenn Sie dabei sind, Ihren Garten zu gestalten, müssen Sie auf mehrere Aspekte achten. Nur die Kombination ergibt letztendlich ein harmonisches Gesamtbild.

Garten gestalten
© Andrea / stock.adobe.com
Wenn das Eigenheim den Vorstellungen und Wünschen entspricht, sind Menschen nachweislich zufriedener, können besser schlafen und entspannen. Dazu gehören nicht nur die Wohn- und Schlafräume, sondern vor allem auch der in vielen Fällen dazugehörige Garten. Wie Sie Ihren Garten auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt gestalten können, erfahren Sie in diesem Artikel.

❶ Gartenmöbel-Auswahl – passend zum Ambiente

Garten gestalten Möbel
© onzon / stock.adobe.com
Platzsparende Klappstühle oder weiträumige Loungesessel – die Auswahl Ihrer Gartenmöbel trägt maßgeblich dazu bei, wie zufrieden Sie mit Ihrem Garten sind. In den letzten Jahren hat sich ein Trend besonders abgesetzt: Rattanmöbel im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon. Diese aus der Rattanpalme entstandenen Möbel sind besonders robust und können auch im Winter an der frischen Luft stehen.

Sie sind simpel, wirken jedoch hochwertig und können mit unterschiedlichen Sitzkissen an Jahreszeiten oder besondere Feiertage angepasst werden. Dabei ist deutlich, dass der klassische Esstisch auf der Terrasse immer mehr weichen muss und durch einen Kaffeetisch, ebenfalls in Rattanoptik, ersetzt wird. Es entsteht immer mehr eine entspannte Lounge-Landschaft, die Teil vieler moderner Gärten ist.

❷ Ordnung statt Chaos

Garten gestalten Gartenhaus
© Beenis / stock.adobe.com
Für die Arbeit im und am Garten brauchen Sie unterschiedliches Werkzeug oder technische Geräte der besonderen Art. Der Garten sieht jedoch nur dann perfekt aus, wenn eine gewisse Ordnung und Struktur vorhanden ist. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, eignen sich Gartenhäuser besonders gut. Diese gibt es in unterschiedlichen Farben und Formen, wobei 5-Eck Gartenhäuser den Garten optisch vergrößern und moderner wirken lassen. Das liegt vor allem daran, da die „fehlende“ Ecke zum quaderförmigen Gartenhaus wichtigen Platz spart und das Gartenhaus gut und einfach in der Ecke des Gartens stehen, aber dennoch offen sein kann.

Besonders schön ist zusätzlich die Funktion des Wintergartens innerhalb eines Gartenhauses. Eine Wärmequelle innerhalb des Gartenhauses und ein bequemes Sofa laden somit zu gemütlichen Leseabenden zu jeder Jahreszeit ein.

❸ Pflanzen und ihre Wirkung

Garten gestalten Pflanzen
© Marcy / stock.adobe.com
Ein Hauptelement für einen gelungenen Garten besteht in der Wahl der Pflanzen. Besonders beliebt sind dabei unterschiedlichste Farnarten, da diese in der Pflege besonders simpel sind und dadurch keinen weiteren Aufwand entstehen lassen. Vor allem Symmetrie spielt beim Betrachten des Gartens eine große Rolle. Daher ist eine symmetrische Bepflanzung von Vorteil und kann zu einem „cleanen“ Look verhelfen.

Zu viele bunte Pflanzen können innere Unruhe entstehen lassen und den Gesamteindruck stören. Eine Anpassung an die Pflanzenfarben und die Konstellation der einzelnen Blumenarten sind wiederum von Vorteil für den absoluten Wohlfühlfaktor im eigenen Garten.

❹ Die richtige Beleuchtung

Garten gestalten Beleuchtung
© sv_production / stock.adobe.com
Licht ist elementar für den Menschen und beeinflusst dessen Laune vehement. Zu sehen ist das beispielsweise auch im Winter, da die sogenannte Winterdepression aufgrund der wenigen Zeit mit Tageslicht verursacht wird. Damit es im Garten gemütlich wird, können Sie auf Solarlampen zurückgreifen und die Beleuchtung punktuell im Garten einsetzen, damit genügend Licht vorhanden ist. Zudem gibt es unterschiedliche Wand-, aber auch Stehlampen, die dekorativ sind und sich gut in Ihren Garten integrieren lassen.

Der perfekte Garten ist aus heutiger Sicht vor allem ordentlich und schlicht. Ihr ganz persönlicher Touch bringt schließlich einen weiteren wichtigen Aspekt für eine entspannte Stimmung ein.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Please enter your comment!
Bitte hier den Namen eingeben