Gartengestaltung Ideen & Inspirationen

Hochzeit im Garten feiern – an diese 6 Punkte müssen Sie denken

997 views
0

Wer seine Hochzeit im Garten feiern will, muss die meisten Aufgaben allein übernehmen. Die wichtigsten 6 Punkte für Ihre Planung habe ich hier zusammengefasst.

Hochzeit im Garten Tipps
© Monkey Business – Fotolia.com
Es soll der schönste Tag im Leben werden! Damit das auch klappt, muss eine Hochzeit gut vorbereitet werden. Es gibt unzählige Dinge, an die zu denken ist, damit letztendlich wirklich nichts schief geht. Bevor es losgehen kann mit der Planung, heißt es, das Budget zu kalkulieren. Der finanzielle Rahmen bestimmt maßgeblich, wie umfangreich die Feier ausfallen wird und wo. Organisierte Feiern in Hotels und Restaurants nehmen einem viel Arbeit ab, kosten aber auch dementsprechend. Viele Brautpaare versuchen deshalb zu aller erst bei der Location zu sparen. Immer beliebter wird dabei, die Hochzeit im Garten auszurichten – auch weil die grüne Oase persönlicher ist und sich nach individuellen Vorstellungen gestalten lässt.
Wer einen eigenen Garten hat, spart somit viel Geld, hat aber auch jede Menge Aufgaben vor sich. Ich werde in diesem Beitrag auf die wichtigsten Punkte eingehen, lege Ihnen aber jetzt schon ans Herz, rechtzeitig mit der Planung zu beginnen, damit der Tag der Hochzeit stressfrei gefeiert werden kann.

❶ Platzbedarf genau abchecken

Garten ist nicht gleich Garten – da erzähle ich Ihnen sicher nichts Neues. Wenn Sie wissen, wie viele Gäste zur Hochzeit kommen werden, gilt es darüber nachzudenken, wo und ob Tische, Stühle usw. untergebracht werden können. Eine Hochzeitstafel muss nicht zwingend aus einer langen Tischreihe bestehen. Runde Tische an denen 6 – 8 Personen Platz finden, sehen festlicher aus und bieten zudem die Möglichkeit, dass man sich besser unterhalten kann. Das entsprechende Mobiliar lässt sich meist bei ansässigen Ortsvereinen ausleihen oder zusammen mit einem Festzelt mieten. Vergessen Sie nicht einen Standort für’s Buffet und für die Musik, sprich DJ oder Band, einzuplanen.

❷Persönliche (Garten)Einladungen gestalten

Auch wenn es schneller geht, Ihre Einladungen zur Hochzeit schicken Sie bitte nicht per WhatsApp! Es ist Mode geworden, sich selbst auf der Einladung abzubilden, sprich ein Bild des Brautpaares zu verwenden. Dieser Part ist schnell erledigt, denn so ein Foto entsteht am Besten im Garten! Damit geben Sie dann auch gleich den Hinweis, wo die Hochzeit stattfinden wird. Wer es sich nicht zutraut die Einladungen selbst zu designen, der überlässt diese Arbeit Profis.

❸ Auf Wetterkapriolen vorbereitet sein

Festzelt Hochzeit Garten
© Ingo Bartussek – Fotolia.com
So schön eine Hochzeit im Garten auch sein mag, wenn das Wetter nicht mitspielt, kann daraus schnell ein trüber Tag werden. Da weder Sie noch ich Einfluss auf’s Wetter haben, müssen Sie sich etwas einfallen lassen. Wie oben bereits erwähnt, ist es möglich, ein großes Festzelt zu mieten, in dem dank des festen Bodens auch getanzt werden kann. Das Essen – hier empfehle ich ein Buffet – sollte etwas ausgelagert werden. Das heißt, Sie brauchen weitere Stellmöglichkeiten und eine entsprechende Überdachung. Nicht nur Regen, auch Sonne kann den frisch zubereiteten Speisen schaden und Sie unansehnlich werden lassen.

Einfachste Möglichkeit hier auf Nummer sicher zu gehen ist ein Pavillon. Doch Achtung, die Modelle unterscheiden sich gewaltig, nicht nur vom Preis. Was Sie im Hochzeitsgarten brauchen, ist ein wasserdichtes Zelt, das auch eine entsprechende Standfestigkeit hat um auch mal einer stärkeren Windböe zu trotzen. Die Experten von faltpavillon-wasserdicht.de empfehlen Pavillons, die sich schnell auf und abbauen lassen, also statt der üblichen Steckverbindung einen Scherenmechanismus haben. Dank der unkomplizierten Falttechnik ist die Herberge für das Buffet, die Musikanlage oder auch eine Spielecke für die jüngsten Gäste schnell aufgebaut und genauso fix wieder zusammengepackt.

➔ Extra-Tipp: Bestellen Sie beim Caterer nicht nur das Essen, sondern auch gleich das Geschirr inklusive Abholung im benutzten Zustand, so müssen Sie sich im Garten nicht um eine Abwaschgelegenheit kümmern.

❹ Stromversorgung und Beleuchtung

Generell gilt: lieber ein Verlängerungskabel mehr einplanen und griffbereit parat legen!

Ein Punkt, der bei einer Hochzeit im Garten leicht vergessen wird, ist ausreichend Strom. Am besten machen Sie sich eine Skizze, welche „Stellen“ im Garten alle mit Strom versorgt werden müssen (Kühlschrank, Musikanlage, Lautsprecher, Beleuchtung für Festzelt und Pavillon, Lampionkette).

❺ Deko und Tischschmuck

Hochzeit Garten Deko
© ilfotokunst – Fotolia.com
Das Schöne an einer Hochzeit im Garten ist, Sie sitzen quasi mittendrin in Ihrer Dekoration. Mit Blumenrabatten und Kübelpflanzen ist ein natürlicher Blumenschmuck bereits gegeben. Schauen Sie sich im Garten um, welche Blumen zu Ihrem Termin blühen werden und schon haben Sie auch die passende Tischdeko parat. Sammeln Sie im Vorfeld Gläser oder Konservendosen, dekorieren Sie diese schön (Vorschlag in Pastellfarben auf creativlive.at) und sparen Sie sich so das Geld für Vasen und teure Gestecke. Wer im Garten seine Hochzeit feiert, setzt bei der Dekoration besser auf das Motto „Weniger ist mehr“. Teelichter sind die einfachste Form, romantisches Flair zu schaffen. Auch hier gibt es unzählige Möglichkeiten, dekorative Teelichthalter selbst zu basteln – eine geniale Idee mit Anleitung gibt es auf handmadekultur.de.

Fazit: Eine Hochzeit im Garten muss keineswegs nach „Sparflamme“ aussehen. Ganz im Gegenteil, wenn Sie sich für die Planung genug Zeit nehmen und diese 6 Punkte beachten, wird Ihr schönster Tag auch der unvergesslichste, den Sie je im Garten erlebt haben.


Foto1: © Monkey Business - Fotolia.com, Foto2: © Ingo Bartussek - Fotolia.com, Foto3: © ilfotokunst - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here