Gartentipps

Damit Schnittblumen länger frisch bleiben – 6 Tipps

12.460 views
0
Sag's weiter:
Mit einigen Tricks können Sie Schnittblumen länger frisch halten
Mit einigen Tricks können Sie Schnittblumen länger frisch halten

Damit Schnittblumen länger frisch bleiben, muss man einiges beachten. Wichtig ist schon der Zeitpunkt des Blumenschnittes im eigenen Garten, damit die Blüten besonders lange in der Vase halten.

  1. Die Blüten sollten nie in der heißen Mittagssonne geschnitten werden, denn die Blumenstiele sind so sehr schnell einem Wassermangel ausgesetzt, der für eine Verkürzung der Lebensdauer der Blüten sorgt.
  2. Wichtig ist auch, dass die Blüten beim Schnitt schon leicht aufgeblüht sind, denn Knospen entwickeln sich in der Vase mit einigen Ausnahmen nicht mehr zu Blüten.
  3. Gerade Korbblütler sollten in den Morgenstunden geschnitten werden. Zu diesen gehören sowohl die Margerite als auch die Sonnenblume.
  4. Die anderen Sommerblumen mögen lieber den Schnitt am Abend.
  5. Sind die Pflanzen von der sommerlichen Hitze noch ausgedorrt, werden sie zunächst kräftig gegossen und es wird ihnen eine Wartezeit bis zum Schnitt gegönnt, damit sie das Gießwasser optimal aufnehmen könne.
  6. Die Blätter, die sich direkt unter dem Blütenstiel befinden, sollten immer entfernt werden, denn sie stellen einen Nährboden für Fäulnisbakterien in der Vase dar.

Besonders schöne Sommerblumen für den Schnitt und die Blüte in der Vase sind sowohl die Marienglockenblume, die Ringelblume, das Mädchenauge, das Schmuckkörbchen, die einjährige Margerite, die Sommeraster und die Kornblume. Auch der einjährige Rittersporn, die Bechermalze, das Schleierkraut und die Sonnenblume sowie Levkojen, Sonnenhut und Zinnie sind schöne Gartenblumen als dankbare Vasenblüher.


Foto1: © Pezibear – pixabay

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here