Gartenküche Rezepte

Kräuterlikör selber machen – So einfach geht’s

20.675 views
1
Sag's weiter:

Nach dem festlichen Sonntagsbraten darf in der Regel eines nicht fehlen: der Verdauungs-Kräuterlikör. Mit diesem Rezept können Sie ihn ganz leicht selbst herstellen.

Kräuterlikör
Kräuterlikör

Ein Kräuterlikör wird gerne nach dem Essen getrunken, um die Verdauung anzuregen und um dem Völlegefühl entgegenzusteuern. Damit dies gelingt, muss es sich dabei aber gar nicht mal um einen teuren Tropfen aus dem Laden handeln. Ein einfacher selbstgemachter Kräuterlikör tut es auch. Das Tolle daran: stellen Sie den Kräuterlikör selbst her, können Sie ihn voll und ganz nach Ihrem Geschmack zubereiten. Und außerdem: Kräuterlikör ist ein tolles selbstgemachtes Geschenk aus dem Garten.

Das benötigen Sie:

❖ Alkohol:

Um einen Kräuterlikör selbst herzustellen, brauchen Sie natürlich eine alkoholische Basis. Dabei kann es sich zum Beispiel um Wodka oder Korn handeln.

❖ Kräuter:

Darüber hinaus müssen Sie dann noch entscheiden, welche Kräuter später in den Likör kommen sollen. Sie können die Kräuter prinzipiell ganz nach Ihrem eigenen Geschmack zusammenstellen. Pro Kraut sollten es jeweils zwei Gramm sein – entweder getrocknet oder frisch. Ideale Kräuter für den Likör sind zum Beispiel Rosmarin, Salbei, Oregano, Minze, Thymian, Basilikum und Kamille.

❖ Kandis & Bio-Zitrone:

Zusätzlich werden auch 800 Gramm Zucker benötigt. Hier verwenden Sie am besten Kandis. Wer möchte, kann den Geschmack später noch mit etwas Zitronenabrieb abrunden. Dafür brauchen Sie dann eine ungespritzte Bio-Zitrone.

❖ dunkle Glasflasche:

Den Kräuterlikör müssen Sie immer in eine dunkle Glasflasche abfüllen, damit die Inhaltsstoffe und das Aroma nicht durch das Licht negativ beeinflusst werden.

So stellen Sie Kräuterlikör selber her

➥ Schritt 1:

Füllen Sie einen Liter des Alkohols in ein Gefäß, das Sie später luftdicht verschließen können. Dann den Zucker einfüllen. Anschließend kommen noch die gewaschenen und zerkleinerten Kräuter dazu. Diese müssen Sie nicht extra auf jeweils zwei Gramm abwiegen – Sie können auch je einen Esslöffel nehmen. Zum Schluss kommt noch etwas von der abgeriebenen Zitronenschale dazu.

➥ Schritt 2:

Haben Sie alle Zutaten zusammengefügt, müssen Sie das Gefäß nur noch fest verschließen und die Mischung rund vier bis sechs Wochen an einem warmen Platz ziehen lassen. In dieser Zeit ist es wichtig, dass Sie die Mischung täglich sorgfältig durchrühren oder das Gefäß gut schüttelt.

➥ Schritt 3:

Nach den vier bis sechs Wochen müssen Sie die Flüssigkeit nur noch durch ein feines Sieb gießen und den fertigen Kräuterlikör dann in eine dunkle Glasflasche füllen. Zum Verfeinern können Sie dann noch Sternanis, Piment, Honig oder Agavendicksaft hinzugeben.

Übrigens: Da der Alkoholgehalt des Kräuterlikörs sehr hoch ist, können Sie ihn ohne Probleme ein paar Jahre lagern.


Foto1: © gudrun - Fotolia.com

1 KOMMENTAR

  1. Mega Lecker… vielen vielen Dank.
    Der Geschmack hat mich sofort an einen Kräuterlikör erinnert den ich zum 40. Geburtstag bekommen habe. Der hatte in etwa 33% vol.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here