Pflanzen Ziersträucher & -gehölze

Magnolie unterpflanzen – Die passenden Begleiter für ein anspruchsvolles Gehölz

Unterhalb der Baumkrone wirken Magnolien besonders außerhalb der Blütezeit besonders kahl. Das können Sie ganz einfach ändern, indem Sie die Magnolie unterpflanzen. Aber Vorsicht! Es funktioniert nur bei der richtigen Pflanzenwahl.

Magnolie unterpflanzen
Magnolien lassen sich längst nicht mit allen Pflanzen unterpflanzen – © Lukassek / stock.adobe.com
Als echte Königinnen des Gartens beanspruchen Magnolien den Großteil des Sonnenlichts, der Nährstoffe und des Wassers im Boden für sich. Wenn Sie Ihre Magnolie unterpflanzen möchten, bieten sich genügsame und schattenverträgliche Begleiter an.

Die Auswahl für den pflanzlichen Hofstaat reicht von robusten Bodendeckern wie Efeu bis zu prächtig blühenden Sträuchern wie Rhododendren.

Magnolien mit Bedacht unterpflanzen

» Wurzeln der Magnolie nicht beschädigen

Magnolien gehören zu den Flachwurzlern. Sie bilden ein zähes Wurzelgeflecht in den obersten Erdschichten aus.

Fahren Sie daher kein grobes Geschütz in Form von Spaten oder gar Fräsen auf. Sie schaffen dadurch zwar Platz für Begleiter im Boden, schaden aber der Magnolie durch die Verletzung ihrer Wurzeln erheblich. Wenn sich für größere Begleitpflanzen partout kein wurzelfreier Raum in Stammnähe finden lässt, wählen Sie lieber einen Standort am Rand der Baumscheibe. Dort ist die Durchwurzelung deutlich geringer.

» Baumscheibe ausgiebig mulchen

Bedecken Sie den Boden unter der Magnolie vor der Unterpflanzung mit einer Schicht frischer Komposterde oder Rindenmulch. Sie verhelfen den Begleitern damit zu einem nährstoffreichen Start. Sofern Sie der Anblick nicht stört, können Sie außerdem im Herbst abgefallene Magnolienblätter liegen lassen und lediglich die Begleiter grob vom Laub säubern.

» Magnolien mit Bodendeckern unterpflanzen

Kleine bis mittelgroße Magnolienarten wie Stern-Magnolien (Magnolia stellata) oder Tulpen-Magnolien (Magnolia soulangiana) harmonieren optisch sehr schön mit Bodendeckern und anderen niedrigen Begleitern. Hier eine kleine Auswahl:

Diese Pflanzen kommen mit dem bereits durchwurzelten Boden unter der Magnolie gut zurecht. Ein flächendeckender Bewuchs mit diesen Pflanzen bietet zusätzliche Vorteile: Die Erde heizt sich im Sommer weniger stark auf und das Wasser verdunstet deutlich langsamer.

» Magnolie mit Büschen unterpflanzen

Ausgewachsene Vertreter großer bis sehr großer Arten, wie Schirm-Magnolien (Magnolia tripetala) oder Gurken-Magnolien (Magnolia acuminata), bieten unter dem Dach ihrer Äste reichlich Platz für ein weiteres Pflanzenstockwerk. Büsche und Sträucher, die ihre natürliche Heimat im Wald haben und sich im Konkurrenzkampf mit der Magnolie behaupten können, sind bestens als Begleiter und zusätzlicher Blickfang geeignet.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Please enter your comment!
Bitte hier den Namen eingeben