Gartenpflege Pflanzen & Dünger

Milch als Dünger nutzen – So geht’s

73.607 views
4

Mancher Gärtner ist erstaunt, wenn er davon hört, dass man Milch als Dünger nutzen kann. Lesen Sie hier, welche positive Eigenschaft die Milch auf Pflanzen hat.

Frische Milch hilft bei Mehltau an Pflanzen
Frische Milch hilft tatsächlich bei Mehltau an Pflanzen – © Davizro Photography / stock.adobe.com

Es gibt viele Mittel aus der Küche, die Sie prima als Pflanzendünger nutzen können. So z.B. Kaffeesatz, Eierschalen, Tee und unter anderem auch Milch. Vor allem Rosen und Tomaten, aber auch alle Arten von Farnen, nehmen zumeist mit ihren Wurzeln die in der Milch enthaltenen Aminosäuren auf und gedeihen dadurch weitaus besser.

Selbst gegen einen Pilzbefall soll diese natürliche Düngergabe wirken. Das ist ein Grund, warum Milch oftmals auch als Pflanzenschutzmittel angepriesen wird. Unter anderem soll sie bei der Kräuselkrankheit an Pfirsichbäumen und Nektarinenbäumen helfen. Milch können Sie bei vielen Pflanzen aber auch vorbeugend gegen Mehltauerkrankungen einsetzen.

Milch für Pflanzenschutz einsetzen – So wird’s gemacht

Wenn auch Sie Ihre Pflanzen mit Milch düngen möchten, dann sollten Sie dabei möglichst frische Milch in einem Mischverhältnis 1:8 (8 Teile Wasser) verwenden. Frisch deshalb, weil sie im Gegensatz zur H-Milch noch die benötigten Mikroorganismen enthält. Nehmen Sie dazu einfach den Restmilchbestand aus der Flasche, verdünnen Sie diesen mit Wasser und besprühen Sie die jeweiligen Pflanzen damit. Auf diese Weise wird die Milchflasche auch gleich noch sinnvoll ausgespült.

4 KOMMENTARE

  1. Ich kann es kaum glauben das ich ein Milch-Wasser Gemisch derartig vielseitig für meine Balkonblumen und Pflanzen benutzen kann
    Ich probiere es aus. Danke

  2. Das ist einfach nur pervers. Milch ist für kleine Kühe. Bitte informieren Sie sich mal was heutzutage alles hinter der „Milcherzeugung“ steckt!

  3. Ich glaube bei Rosen ist es besser das Milchgemisch an die Wurzeln zu giessen und nicht die Blätter zu besprenken.
    Ist auch noch weniger arbeitsaufwändig.
    Was meinen die Fachleute?

  4. Kleine Kühe sind Kälber und Milchviehhaltung ist eine sehr arbeitsintensive und mit Liebe zu betreibende Tätigkeit. Jedenfalls in unseren Breiten wo Tiere Wiesen und Weiden nutzen. Glg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here