Gartenpflege Terrasse & Balkon

Mit welchem Heizstrahler Balkon & offene Outdoor-Bereiche ideal beheizen?

Sie sitzen gerne lange auf Balkon oder Terrasse? Dann ist ein Heizstrahler genau das Richtige für Sie. Er sorgt nicht nur für angenehme Temperaturen, sondern auch für Wohlfühlambiente.

Heizstrahler auf der Terrasse
© 2020 VASNER

Die warme Jahreszeit ist endgültig angebrochen und das schöne Wetter zieht alle nach draußen. Wer abends nach dem Grillen den Tag an der frischen Luft ausklingen lassen möchte, könnte allerdings ganz ohne Wärmequelle noch ein wenig frösteln. Um diesen Effekt zu vermeiden, greifen immer mehr Balkon- und Terrassenbesitzer zu einem Infrarot Heizstrahler, der ihr Outdoor Areal auch bei Anbruch der Dunkelheit schön warm hält. Oder aber auch, wenn man Herbsttage im Garten genießen möchte. Wie Sie ein qualitatives Gerät erkennen und das richtige Modell für Ihren Außenbereich wählen, erfahren Sie hier.

Wie funktioniert ein Infrarot Heizstrahler?

Elektrisch betriebenes Heizgerät mit Infrarot Röhre und Reflektor

Infrarotheizstrahler
© maho / stock.adobe.com

In der Regel werden Infrarot-Heizstrahler elektrisch betrieben. Dafür werden sie mit einem Netzstecker für einen schnellen Anschluss verkauft. Sie können also ganz entspannt die erzeugte Wärme genießen, ohne immer wieder nach dem Füllstand einer Gasflasche zu schauen. Der Betrieb mit Strom zieht auch weitere Vorteile mit sich: Ohne eine Verbrennung von Gas erzeugen Infrarotstrahler beim Heizen keinerlei gefährliche Emissionen und können deshalb auch getrost in halbgeschlossenen Bereichen und sogar Innenräumen eingesetzt werden – im Gegensatz zum herkömmlichen Gasheizstrahler. Wenn Sie Ihren Elektro Heizstrahler mit Solar- oder Ökostrom kombinieren, tun Sie auch der Umwelt etwas Gutes. Denn so sorgen Sie draußen für abgasfreie Wärme.

Gute Infrarot Strahler besitzen eine Heizröhre mit Ultra Low Glare Eigenschaft. D.h., dass sie beim Heizen deutlich weniger Licht abgeben als Konkurrenzprodukte. Das Heizelement wird elektrisch erhitzt und strahlt kurzwellige Infrarotstrahlung ab, die äußerst windresistent ist und schnell am Ziel ankommt. Schon innerhalb von Sekunden nach dem Einschalten spüren Sie eine intensive, sonnenähnliche Wärme. Die emittierte Infrarot Strahlung wirkt sich nämlich direkt auf die umliegende Materie (Flächen, Gegenstände, Haut) aus, statt lediglich die Luft zu erwärmen. Perfekt, um Balkon, Terrasse und Garten zu beheizen und so eventuell sogar eine Gartenparty im Winter zu feiern.

Damit keine Energie und Wärme unnötig nach hinten verloren gehen und die Wärmewellen genau den gewünschten Bereich beheizen, besitzen die ausgeklügelten Outdoor Heizstrahler von VASNER einen zusätzlichen Reflektor. Dieser befindet sich hinter der Heizröhre und sorgt dafür, dass die Infrarotstrahlung gezielt nach vorne gespiegelt wird und sich über eine möglichst große Fläche ausbreitet.

Das ideale Design: Heizstrahler Standgerät oder Wand- & Deckenheizstrahler auf dem Balkon

Wandheizstrahler auf der Terrasse
© Michael / stock.adobe.com & © 2020 VASNER

Sie können grundlegend zwischen einem Stand-Heizstrahler und einem fest an der Wand bzw. Decke montierten Terrassenheizstrahler entscheiden. Beide Varianten besitzen eigene Vorteile. Während ein Wandheizstrahler nur einmal montiert und ausgerichtet werden muss und dann zuverlässig angenehme Wärme von oben spendet, kann ein Infrarot Standheizstrahler mobil und flexibel eingesetzt werden. Vor allem der Beinbereich unter dem Terrassen-Tisch profitiert vom Einsatz eines Heizstrahler Standgerätes. Die Strahlungswärme von Wand- und Deckenheizstrahlern wird hingegen oftmals von der Tischplatte blockiert, wodurch Unterkörper und Füße abends schnell kalt werden.

Ausreichender Wasserschutz wichtig für Heizstrahler in offenen Outdoor Bereichen und in Feuchträumen wie dem Bad

Wer seinen Infrarot Heizstrahler trotz Regen draußen stehen bzw. hängen lassen möchte, oder eine zusätzliche Wärmequelle für das Bad sucht, benötigt ein Gerät mit umfassendem Schutz – gekennzeichnet durch die IP-Schutzklassen. Hierfür bietet sich z.B. die IP-Schutzklasse IP65 an, die sowohl ausreichende Sicherheit vor Staub, als auch vor starkem Strahlwasser garantiert. IP44 (Spritzwasserschutz) kann auf einem überdachten Balkon und im Badezimmer auch ausreichen. IP20 hingegen bedeutet, dass ein Terrassenheizer keinerlei Schutz vor Regen, Feuchtigkeit und Wasser besitzt und dementsprechend nach jedem Gebrauch trocken gelagert werden muss.

Nützliche Zusatzfunktionen von Elektro Heizstrahlern

VASNER Teras 25 Heizstrahler
© 2020 VASNER

❍ Fernbedienung:

Vor allem Infrarot Heizstrahler für Wand und Decke sollten Sie nur kaufen, wenn eine Fernbedienung mit enthalten ist. Sonst ist die Steuerung extrem unpraktisch.

❍ Dimmbarkeit:

Je mehr Heizstufen ein Infrarotstrahler besitzt, desto flexibler können Sie die Temperatur Ihres Innen-/Außenbereichs bestimmen.

❍ App Steuerung:

Technik-Fans bekommen auch Heizstrahler mit Smartphone/Tablet App und spannenden Zusatzfunktionen wie stufenloser Dimmung und Musik Streaming Feature.

❍ Timer:

Noch entspannter wird das Heizen, wenn Ihr Infrarot Terrassenstrahler einen Sleep Timer besitzt. So können Sie einen Zeitpunkt festlegen, zu dem die Abschaltautomatik das Gerät von alleine ausschaltet. Diese Funktion ist auch sehr gut für die Sicherheit der Strahler.

❍ Überhitzungsschutz/Umkippschutz mit Abschaltautomatik:

Falls elektrische Heizstrahler durch den ungewollten Kontakt mit anderen Gegenständen oder aus anderen Gründen umfallen oder zu heiß werden sollten, ist wichtig, dass die Röhre aufhört Hitze abzugeben. Dies ist dank eines Kipp- bzw. Überhitzungsschutzes mit Abschaltautomatik gewährleistet.

Hinweise zu Stromlast, Heizfläche & anfallenden Heizkosten durch elektrische Balkon Heizstrahler

❍ Stromlast:

Infrarotstrahler verfügen in der Regel über ca. 1500 – 3000 Watt (1,5 – 3 kW) Heizleistung. Da eine gewöhnliche Stromleitung im Haus bzw. auf Terrassen über ca. 3,5 kW bei 16 Ampere verfügt, kann es zu Problemen kommen, wenn Sie mehrere Heizstrahler oder einen Heizer zusammen mit anderen Elektro-Geräten im Outdoor Bereich betreiben möchten. In solchen Fällen kann aber eine Elektrofachkraft problemlos eine weitere Zuleitung legen. Der Einsatz eines einzelnen Terrassen Heizstrahlers stellt gewöhnlicherweise jedoch kein Problem dar.

❍ Heizfläche:

Die beheizbare Fläche hängt stark von den individuellen Eigenschaften Ihres Balkons bzw. Ihrer Terrasse und der Leistung des gewählten Gerätes ab. Als Richtwert gilt: Bis zu 25 m² lassen sich normalerweise im Innen- und ca. 12 m² im Außenbereich mit Wärme versorgen, wenn Sie einen elektrischen Heizstrahler mit 2000 Watt verwenden. Also perfekt, wenn Sie Ihren Balkon gemütlich gestalten und für wohlige Wärme in den Abendstunden sorgen möchten.

❍ Heizkosten:

Folgende laufende Kosten fallen bei einem durchschnittlichen Strompreis von 29 Cent/kWh stündlich an, wenn ein solcher Wärmestrahler auf höchster Heizstufe durchheizt:

2 kW * 0,29 €/kWh = 0,58 €/h → 58 Cent pro Stunde

Hinterlassen Sie eine Antwort

Please enter your comment!
Bitte hier den Namen eingeben