Gartentipps Gartenküche

Möhren einkochen – Schritt für Schritt erklärt

1.756 views
0
Sag's weiter:

Durch Einkochen lässt sich die Haltbarkeit von Gemüse erheblich verlängern. Wie Sie speziell Möhren einkochen, lesen Sie hier.

Möhren einkochen Anleitung
Eingekochte Möhren sind bis zu 12 Monaten haltbar

Mittlerweile bekommen Sie viele Obst- und Gemüsesorten auch in den Wintermonaten bei uns zu kaufen. Das hat dazu geführt, dass das Einkochen ein wenig an Bedeutung verloren hat, weil ja auch ein gewisser Arbeitsaufwand damit verbunden ist. Doch gerade im Winter schmeckt ein Karottensalat aus eingekochten Knollen besonders lecker.

Gerade wenn Sie Möhren im eigenen Garten anbauen, sollten Sie sich ruhig auch mit dem Haltbarmachen durch Einkochen beschäftigen. Wie das Einkochen genau funktioniert, erläutern wir Ihnen hier ausführlich in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Schritt für Schritt Anleitung zum Karotten einkochen

Schritt 1: Möhren säubern

Gerade wenn die Karotten aus dem eigenen Garten stammen, haftet ihnen häufig viel Dreck an. Deshalb werden sie unter fließendem Wasser zunächst gründlich gesäubert und anschließend mit einem Sparschäler von der Schale befreit. Entfernen Sie die Enden und legen Sie die Karotten danach unverzüglich in eine Schale mit Wasser. So bleibt ihnen die schöne Farbe erhalten.

Schritt 2: Einmachgläser vorbereiten

Spülen Sie die Einmachgläser sorgfältig mit heißem Wasser aus und legen Sie sich die entsprechenden Dichtringe bereit.

Schritt 3: Karotten vorbereiten

Nehmen Sie die Karotten aus dem Wasser und schneiden Sie sie in Würfel oder Scheiben, Babymöhren können Sie auch komplett einkochen. Am besten Sie blanchieren die Möhren noch für zwei Minuten, dann sind sie länger haltbar. (Lesetipp: Möhren blanchieren – Schnell & Einfach) Sie können sie auch für höchstens fünf Minuten vorgaren. Auf jeden Fall ist das Gemüse danach sofort mit kaltem Wasser abzuschrecken.

Schritt 4: Wasser erhitzen

Das Einkochen können Sie entweder im Backofen im Wasserbad oder in einem speziellen Einkochtopf vornehmen. Das Wasser dafür sollten Sie schon jetzt auf 80 Grad vorheizen.

Schritt 5: Möhren in die Einmachgläser füllen

Nach dem Abtropfen geben Sie die blanchierten Möhren in die vorbereiteten Einmachgläser. Jetzt wird gesalzenes Wasser aufgekocht und die befüllten Gläser damit befüllt. Bis zum Rand der Gläser sollten Sie dabei jedoch noch etwa zwei Zentimeter Platz lassen.

» Tipp: Sie können übrigens auch kochendes Wasser über die Möhren geben, dann eine Prise Salz hinzufügen und die Gläser dann verschließen.

Schritt 6: Wassertemperatur erhöhen

Bevor Sie sich jetzt dann ans Verschließen der Gläser machen, wird die Temperatur des Wasser höher gestellt, so dass zum Einkochen eine Temperatur von 100 Grad erreicht ist. Das Wasser muss auf jeden Fall so hoch sein, dass die Gläser ganz bedeckt sind.

Schritt 7: Einmachgläser verschließen

Nach dem Befüllen der Einmachgläser legen Sie die Gummidichtungen auf die Ränder und verschließen sie sorgfältig mit dem Deckel.

Schritt 8: Dauer des Kochens

Wie lange Sie die Möhren einkochen, hängt von mehreren Faktoren ab. Bei jungen Möhren, die Sie im Ganzen in die Gläser gegeben haben, müssen Sie schon mit gut zwei Stunden rechnen. Bei in Stücken geschnittenen Karotten reichen in der Regel etwa 90 Minuten aus. Nach Ablauf der Zeit lassen Sie die Gläser noch etwas im Wasser stehen. Anschließend nehmen Sie sie heraus und legen ein Handtuch darüber.

Obwohl die eingekochten Möhren sehr lange haltbar sind, sollten Sie sie innerhalb von 12 Monaten verzehren!


Foto1: © markus_marb - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here