Die Rote Bete ist nicht nur lecker, sondern auch noch ein richtiger Fitmacher. Sie ist schließlich mit vielen gesunden Inhaltsstoffen gespickt.

Rote Bete Nährwerte
Rote Bete ist ein wahrer Fitmacher – © annapustynnikova / stock.adobe.com
Mit ihrem erdigen Geschmack ist die Rote Bete nicht gerade jedermanns Sache. Dafür ist sie aber eines der gesündesten und preiswertesten Wintergemüse überhaupt. Ein weiterer Vorteil: sie lässt sich auf die unterschiedlichsten Arten zubereiten. Die meisten kennen sie sicherlich nur als Rohkost zubereitet. Doch die Knolle können Sie zu weitaus mehr verarbeiten. Sie können daraus z.B. im Handumdrehen eine Rote-Bete-Suppe kochen oder Rote-Bete-Chips herstellen. Aber auch in Form von Pommes schmeckt die Rübe richtig klasse. Aus ihr lassen sich also die unterschiedlichsten Gerichte zaubern.

Was steckt alles drin in der Knolle?

Der Stoff, der Rote Bete so rot macht, heißt Betanin. Und genau dieser ist so sehr gesund, denn er schützt die Zellen und die Gefäße. In der Knolle stecken aber natürlich noch weitaus mehr gesunde Stoffe. Sie ist quasi randvoll damit. Dazu gehören z.B. Vitamin B, Eisen, Folsäure und Kalium. All diese gesunden Inhaltsstoffe wirken blutreinigend und stärken sogar das Immunsystem, was ja besonders im Winter sehr willkommen ist.

Und auch die Figur freut sich über die Knolle, denn das Wintergemüse enthält gerade einmal 43 Kalorien pro 100 Gramm. Die Rote Bete ist also nicht nur sehr gesund, sondern auch sehr kalorienarm. Ein Grund mehr, warum die Knolle ruhig öfter mal auf dem Teller landen sollte.

Nährwerte im Detail

Nährwerte Pro 100 Gramm
Kalorien 43 kcal
Fett 0,2 g
Kohlenhydrate 10 g
Eiweiß 1,5 g
Mineralstoffe
Kalium 340 mg
Calcium 29 mg
Magnesium 23 mg
Phosphor 43 mg
Zink 0,27 mg
Eisen 0,90 mg
Vitamine
Vitamin B1 10 µg
Vitamin B6 50 µg
Vitamin C 10 mg
Vitamin E 40 µg

Wer bisher immer einen großen Bogen um die Rote Bete gemacht hat, der sollte sie demnächst ruhig mal in den Einkaufswagen packen und mitnehmen. Sie können daraus schließlich so viele leckere Gerichte kochen. Probieren Sie es einfach mal aus.

Mutter, Hundebesitzerin und leidenschaftliche Hobbygärtnerin. Schon als Kind habe ich gemeinsam mit meinen Eltern den heimischen Garten bewirtschaftet und mich für dessen Gestaltung interessiert. Jetzt besitze ich meinen eigenen Garten und zeige meiner Tochter, wie einfach es ist Obst, Gemüse und Blumen selbst zu züchten. Ein Garten bedeutet viel Arbeit - er belohnt uns dafür aber auch mit einer reichen Ernte, wunderschönen Blumen und dem tollen Gefühl aus eigener Kraft etwas geschaffen zu haben.

Diesen Gartentipp kommentieren