Obst & Gemüse Gemüse

Zwiebel Sorten – Arten & Unterschiede

869 views
0
Sag's weiter:

Zwiebel ist nicht gleich Zwiebel. Es gibt viele verschiedene Zwiebelsorten, von denen es wiederum unterschiedliche Varianten gibt. Wir haben Ihnen hier einmal die gängigsten vorgestellt.

Zwiebel Sorten Unterschied

Die einzelnen Zwiebelsorten unterscheiden sich nicht nur in ihrem Aussehen teilweise gravierend, sondern auch in ihrem Geschmack. So können Sie auch in der Küche aus einer großen Vielfalt an Aromen und Schärfegraden schöpfen und die unterschiedlichsten Gerichte zubereiten.

Die bekanntesten Zwiebelsorten auf einen Blick

Küchenzwiebel (Allium cepa)

Die Küchenzwiebel ist am häufigsten verbreitet und wird häufig auch als Speisezwiebel bezeichnet. Aber auch Gartenzwiebel, Gemüsezwiebel und Sommerzwiebel gehören zu dieser Sorte. Eine größere Ausgabe der Speisezwiebel sind die Gemüsezwiebeln, die sich beispielsweise hervorragend füllen lassen.

Küchenzwiebeln in Gärten
Küchenzwiebeln werden auch gerne in heimischen Gärten angebaut. Sie werden im Frühling ausgesät und zwischen August und Oktober kann dann die Ernte eingeholt werden. Sie können aber auch kleine Steckzwiebeln ausbringen und dann im darauf folgenden Jahr die Zwiebeln ernten.

Aussehen der Küchenzwiebel
Die Küchenzwiebel hat meistens eine bräunliche Schale. Es gibt jedoch auch welche mit roter oder weißer Schale, die dann auch ein etwas anderes Aroma haben. Auch die Schärfe kann hier variieren.

Verwendung der Küchenzwiebel
Sie können die Küchenzwiebel entweder roh oder in gegartem/angebratenem Zustand verwenden. Die Küchenzwiebel verleiht aber nicht nur zahlreichen Gerichten einen guten Geschmack, sie ist sogar ein altes Hausmittel.

Perlzwiebel (Allium ampeloprasum)

Perlzwiebeln zählen zu den kleinsten Zwiebelsorten, denn sie sind gerade einmal so groß wie Haselnüsse. In erster Linie kennt man die kleinen Perlzwiebeln sauer eingelegt in Gläsern, die man im Handel zu kaufen bekommt. Sie hat in der heimischen Küche lange keine solche Bedeutung wie die normalen Küchenzwiebeln oder manch andere Zwiebelsorte. Botanisch gesehen zählen die Perlzwiebeln auch nicht zu den Zwiebeln, sondern zu den Lauchgewächsen.

Perlzwiebeln im Garten
Sie können die Perlzwiebeln gut im Garten anpflanzen. Die kleinen Zwiebeln werden dazu im Herbst in den Boden gepflanzt, im kommenden Sommer sind sie dann erntereif. Perlzwiebeln lassen sich nicht so lange wie normale Zwiebeln lagern. Sie sind eher für den baldigen Verzehr gedacht. Das ist auch der Grund, warum man frische Perlzwiebeln kaum in den Geschäften zu kaufen bekommt.

Perlzwiebeln zubereiten
Da die Zwiebeln so klein sind, ist es etwas schwierig sie zu schälen. Sie werden am besten vorher einfach mit heißem Wasser überbrüht. Am besten eignen sich die klein geschnittenen Perlzwiebeln für die Zubereitung von Salaten oder Suppen. Im Gegensatz zu anderen Zwiebeln sind die Perlzwiebeln weniger scharf, deshalb können Sie sie auch gut roh verzehren.

Schalotte (Allium cepa var. aggregatum, Syn. Allium ascalonium)

Ebenfalls für den Garten geeignet ist die Schalotte, die im Anbau sogar für Anfänger bestens geeignet ist. Die Schalotte zählt zu den sehr robusten Gemüsesorten und auch der Ernteertrag ist recht groß. Viele Menschen bevorzugen auch das Aroma der Schalotte, sie ist würzig und aromatisch aber nicht so sehr scharf wie andere Sorten. Sie sind kleiner als die Speisezwiebeln und haben eine etwas längliche Form.

Schalotten im Garten anbauen
Schalotten werden im Frühling gepflanzt und im Sommer kann man sie bereits ernten. Zur Lagerung sind die Schalotten genauso gut geeignet wie die Küchenzwiebeln, sie lassen sich sogar im Freien einige Monate lagern.

Zubereitung von Schalotten
Zum Anbraten eignen sich Schalotten nicht so gut, da sie dadurch einen sehr bitteren Geschmack bekommen können. Ideal sind Schalotten für die Zubereitung von Salaten oder gedünstet in Suppen.

Im Handel ist die Auswahl an Schalotten gering, dabei gibt es viele verschiedene Sorten. Schalotten haben eine entzündungshemmende Wirkung, deshalb spielen sie auch in der Naturmedizin eine Rolle.

Silberzwiebeln (Allium cepa var. cepa)

Bei der Silberzwiebel handelt es sich um eine besonders kleine Variante der Küchenzwiebel. Durch die leicht silbrig schimmernde Haut ist sie zu ihrem Namen gekommen.

Silberzwiebeln im Garten
Für den Anbau im Garten ist sie kaum geeignet, da sie keine schützende Haut hat und es dadurch oft Schwierigkeiten gibt.

Verwendung der Silberzwiebeln
Im Handel werden die Silberzwiebeln grundsätzlich nur eingemacht im Glas angeboten. Die Silberzwiebel ähnelt optisch der Perlzwiebel sehr stark, sie gehört jedoch zu einer anderen Familie. Die Zwiebeln eignen sich zum rohen Verzehr ebenso wie zur Dekoration verschiedener Gerichte, auf Toast sowie zu Fleisch und Gemüse.

Winterzwiebel (Allium fistulosum)

Die Winterzwiebel ist bei uns eher als Frühlings- oder Lauchzwiebel bekannt. Optisch erinnert diese Sorte eher an Lauch.

Winterzwiebeln im Garten
Der Anbau von Winterzwiebeln erfolgt meistens in den Klimaregionen, in denen die herkömmlichen Speisezwiebeln nicht gut gedeihen. Auch die Beschaffenheit des Bodens kann beim Anbau von Entscheidung sein. Winterzwiebeln werden im Herbst gepflanzt, der Frost im Winter macht den Pflanzen nichts aus. Deshalb kann die Anpflanzung auch noch recht spät im Jahr erfolgen. Einige Monate später, im Frühling, ist die Winterzwiebel dann bereit für die Ernte.

Aussehen der Winterzwiebel
Die Winterzwiebel hat hohle, grüne, lange Stängel, am unteren Ende hat sie eine weiße Verdickung mit feinen Wurzeln. Die Optik ist ganz anders als die der anderen Zwiebelsorten, aber dennoch hat die Lauchzwiebel die gleichen Inhaltsstoffe wie die herkömmliche Küchenzwiebel. Bei der Winterzwiebel können alle Teile in der Küche verwendet werden, es wird lediglich das untere Ende mit den Wurzeln abgeschnitten.

Verwendung der Winterzwiebel
Die grünen Stängel finden häufig Verwendung als Gewürz, denn sie haben ein sehr intensives Aroma. Sie können sie entweder roh oder gegart verwenden. Winterzwiebeln werden im Kühlschrank gelagert, hier halten sie sich bis zu einer Woche. Auch die Winterzwiebel findet Verwendung in der Medizin, sie wirkt wie ein natürliches Antibiotikum, kann Fieber senken und Entzündungen bekämpfen.


Foto1: © Johanna Mühlbauer - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here