Gartengestaltung

Erster eigener Garten – Tipps zur Planung und Umsetzung

4.535 views
0
Sag's weiter:

Der erste eigene Garten kann ein richtiges kleines Paradies werden, wenn sie die notwendigen Arbeiten beachten und Ihr Budget genau kalkulieren.

Pflanzen kaufen und transportieren

Es klingt ein bisschen wie Urlaub! Ein eigener Garten in dem man sich vom Alltagsstress erholen kann, die Beine baumeln lässt und einfach nur die Sonne genießt. Ja, es stimmt, ein Garten kann eine wahre Idylle sein, aber nur, wenn man sich bewusst ist, dass die grüne Oase auch Arbeit macht und Geld kostet.

Ich möchte Ihnen nicht den Spaß am Garten verderben, nur einige Tipps geben, wie der Plan auch wirklich in die Tat umgesetzt werden kann. Blindlings das erste Stück Grün zu pachten, das einem ins Auge fällt, wäre nämlich töricht und bringt am Ende wenig Freude.

Kann ich mir einen eigenen Garten leisten?

Erster eigener Garten – Tipps zur Planung und UmsetzungBevor Sie sich auch nur ansatzweise darüber Gedanken machen, welche Blumen im eigenen Garten blühen sollen, oder welches Obst Sie ernten möchten, steht die finanzielle Frage im Raum. Seien Sie sich dessen bewusst, dass die Kosten für den Garten nicht mit der monatlichen Pacht beglichen sind.

So kalkulieren Sie richtig!

Die meisten Gartenvereine haben eine Satzung, in der klar geregelt ist, welche Rechte und Pflichten auf den Gartenbesitzer zukommen. Häufig wird hier der flächenmäßig prozentuale Anbau von Obst und Gemüse gefordert. Kommt man dem nicht nach, ist schnell Schluss mit der Gartenidylle.

Wer von Null anfängt, braucht quasi alles Neu, von der Harke bis zum Obstbaum. Damit der Traum vom ersten eigenen Garten nicht gleich wieder zerplatzt, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung. So bieten zum Beispiel viele Baumärkte Null-Prozent-Finanzierungen an (etwa der toom-baumarkt.de). Eine gute Alternative sind auch Ratenkredite oder ein Kredit ohne Schufa. Bei Letzterem sollten Sie aber unbedingt auf seriöse Anbieter achten. So ist es unter anderem wichtig, dass vor der Kreditbewilligung keine Kosten anfallen. Woran seriöse Anbieter noch erkannt werden können, erklären Ratgeber im Internet (siehe financescout24.de und creditplusblog.de).

Wie transportiere ich meine Pflanzen und Geräte in den Garten?

So ein Großeinkauf geht nicht nur ins Geld, sondern muss auch nach Hause bzw. in die Gartenanlage transportiert werden. Klären Sie vorab, ob Sie mit dem Auto bis in Ihre Gartenparzelle fahren können. Häufig sind die Gartenwege für Autos gesperrt, oder Sie benötigen eine Ausnahmegenehmigung (beim Verein nachfragen).

Bedenken Sie beim Eigentransport auch, dass das Volumen eines Kofferraums begrenzt ist. Wenn Sie eine Hecke pflanzen wollen oder die Wahl auf verschiedene Obstbäume fällt, muss zwangsläufig ein Anhänger her. Aber nicht jeder ist befugt, einen solchen zu fahren. Ob Sie berechtigt sind, hängt unter anderem von Ihrer Führerscheinklasse ab (siehe sixt.de). Alternativ können Sie sich die Pflanzen und Geräte auch anliefern lassen, die meisten Baumärkte und Gartencenter bieten einen solchen Service an.

Wie soll mein erster eigener Garten eigentlich aussehen?

Sind die finanziellen und organisatorischen Fragen geklärt, geht es endlich an die Gartengestaltung. Auch hier gilt, nicht wild drauf los agieren, sondern einen Plan machen.

  • Wie soll mein Garten aussehen?
  • Bevorzuge ich einen bestimmten Stil?
  • Wie viel Zeit habe ich für die Gartenpflege?
  • Mehr Nutzgarten oder Freizeitidylle? (Gartensatzung beachten)

Die nachfolgenden 3 Tipps zur Gartengestaltung sollen als Anregung dienen. Was Sie letztendlich umsetzen entscheidet der persönliche Geschmack, die vorhandene Fläche und natürlich die verfügbare Zeit.

❶ Der Bauerngarten: besonders beliebt!

BauerngartenFalls es ein Ranking der verschiedenen Gartenarten geben sollte, führt der Bauerngarten sicher diese Liste an. Die Beliebtheit rührt daher, dass es sich überwiegend um einen Garten zur Erholung handelt. Nutzpflanzen kommen aber auch nicht zu kurz. Es ist also eine perfekte Mischung aus grüner Oase und Eigenversorgung.

Umsetzungstipp: Bauerngarten anlegen: So wird’s gemacht

❷ Der Naturgarten: einfach zu pflegen

NaturgartenEs stimmt schon, ein Naturgarten ist leicht zu pflegen, hat aber nichts mit unübersichtlichem Wildwuchs zu tun. Ein Naturgarten wird von ökologischen Aspekten geprägt und daher auch als Bio-Garten bezeichnet. Beim Anlegen werden überwiegend ökologische Materialien verwendet und das Gesamtbild ist von Kräutern und Wildpflanzen bestimmt.

Umsetzungstipp: Naturgarten anlegen: So wird’s gemacht

❸ Der Topfgarten: ideal bei wenig Platz

TopfgartenEin Liegestuhl, ein kleiner Tisch und ein bisschen Grünfläche – sollte Ihr zukünftiger Garten so aussehen, ist an üppige Obsternten nicht zu denken. Wer wenig Platz hat, muss sich nur zu helfen wissen. Die Lösung ist ein Topfgarten, der sich ganz schnell umsetzen lässt und trotzdem eine wunderschöne Blumen- und Blütenpracht bietet. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, denn das Umarrangieren und Neubepflanzen der einzelnen Töpfe macht jedes Mal aufs Neue Spaß.

Umsetzungstipp: Topfgarten anlegen: So wird’s gemacht

Woran Sie noch denken müssen:

Ein einmal angelegter Garten bleibt nicht auf Dauer so schön. Sie müssen ihn schon regelmäßig pflegen und auch bedenken, dass Sie auch mal längere Zeit abwesend sind (siehe auch: Garten auf den Urlaub vorbereiten). Achja, sollten Sie einen Vierbeiner haben, nicht in jeder Gartenanlage sind Haustiere gern gesehen.

Kleine Checkliste für den ersten eigenen Garten

  1. Budget kalkulieren
  2. Gartensatzung beachten
  3. Gartengestaltung planen
  4. Pflanzen und Geräte kaufen
  5. Garten anlegen, pflegen und genießen

Foto1: © Picture-Factory - Fotolia.com, Foto2: © drubig-photo - Fotolia.com, Foto3: © DoraZett - Fotolia.com, Foto4: © Sinnlichtarts - Fotolia.com, Foto5: © Floydine - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here