Gartenpflege

Garten auf den Urlaub vorbereiten – 5 clevere Tipps

5.378 views
0
Sag's weiter:

Jeder Gärtner will im Urlaub seine Pflanzen gut versorgt wissen. Genau deswegen geben wir Ihnen hier Tipps, wie Sie Ihren Garten richtig auf den Urlaub vorbereiten.

Im Sommer ist die Vorbereitung besonders wichtig
Im Sommer ist die Vorbereitung besonders wichtig

Die richtige Vorbereitung ist besonders dann wichtig, wenn viele heiße Tage, sprich längere Trockenperioden oder auch Hitzegewitter anstehen. Selbst wenn keiner Ihrer Nachbarn oder Freunde die Gärtnerarbeiten während Ihrer Abwesenheit übernehmen möchte oder kann bzw. Sie keinen professionellen Gärtnerdienst engagieren möchten, müssen Ihre Pflanzen dennoch nicht darunter leiden. Es gibt nämlich ein paar kleine Tipps, wie sie die Urlaubszeit trotz der fehlenden Pflege Ihrerseits gut überstehen.

5 Tipps, wie Pflanzen die Urlaubszeit gut überstehen

➤ Tipp 1 – die richtige Vorbereitung:

Kurz bevor der Urlaub beginnt, sollten Sie Ihren Garten nochmals gründlich auf Vordermann bringen. Jetzt sollten Sie unter anderem:

Zusatz-Tipp: Rindenmulch speichert längere Zeit Feuchtigkeit, weshalb Sie diesen zeitnah vor Ihrer Urlaubsreise rund um die Pflanzen ausbringen sollten. Am Abend/Morgen vor der Urlaubsreise nochmals kräftig gießen!

➤ Tipp 2 – Bewässerung:

Das wohl größte Problem stellt sicherlich die Bewässerung der Pflanzen an besonders warmen Tagen dar. Hierfür werden im Gartenfachhandel inzwischen unterschiedlichste Bewässerungshilfen angeboten, die Sie entweder über eine Zeitschaltuhr oder auch einen Computer steuern bzw. timen können, wodurch Ihr Garten anschließend täglich automatisch bewässert wird. Natürlich inklusive der Rasenflächen an heißen Sommertagen.

➤ Tipp 3 – Kübelpflanzen schützen:

Des Weiteren sollten Sie alle Kübelpflanzen an einen gut geschützten Platz im Garten stellen, damit weder die Pflanzen noch die Töpfe bei z.B. starken Stürmen (Gewitter, Hagel, etc.) beschädigt werden. Gut geeignet sind hierfür überdachte Stellplätze im Freien. Ebenfalls müssen Sie darauf achten, dass Sie auch die Kübelpflanzen an die automatische Bewässerung anschließen.

➤ Tipp 4 – Obst und Gemüse früher ernten:

Viele Obst- und Gemüsesorten können Sie selbstverständlich auch in noch leicht unreifem Zustand ernten und anschließend im Haus problemlos nachreifen lassen (z.B. Tomaten, Äpfel, Birnen). Schnell verderbliches Obst und Gemüse wie z.B. Beerenfrüchte, Gurken, usw. sollten Sie während längerer Urlaubszeiten hingegen lieber verschenken. Im Haus würden sich sonst lästige Fruchtfliegen breitmachen.

➤ Tipp 5 – Pflanzen festbinden:

Viele Stauden, Kletterpflanzen und auch schnell bzw. üppig wachsende Blumenstöcke sollten Sie zudem an extra Stäbe oder Rankgitter ausreichend festbinden, damit sie während der Urlaubszeit nicht abknicken.


Foto1: © Marco2811 - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here