Gartentipps

Hortensien trocknen – 4 einfache Möglichkeiten vorgestellt

Hortensien bestechen vor allem mit ihren hübschen Blüten, die sogar in getrocknetem Zustand viel hermachen. Erfahren Sie hier, wie sie getrocknet werden können.

Hortensien trocknen
Auch getrocknet sehen Hortensien schön aus – © Anna Khomulo / stock.adobe.com

Vor allem im Juli eines jeden Jahres blühen Hortensien in wunderbaren Farben. Sie können sowohl weiß, rosa ober blau sein. Die ballförmigen Blütenstände, die äußerst üppig ausfallen, sind allerdings relativ schnell wieder verblüht. Mit den richtigen Tricks können Sie diese Schönheit jedoch bis in den Herbst hinein erhalten. Hierzu müssen Sie die Blüten nur trocknen. Wie Sie dabei genau vorgehen sollten, erkläre ich nachfolgend im Detail.

Die richtige Vorbereitung

Damit die Hortensien auch im trockenen Zustand noch eine Augenweide sind, sollten Sie schon bei der Vorbereitung alles richtig machen. Auf diese Weise sind die Blüten länger haltbar. Beachten Sie also die folgenden Punkte:

➮ Zeitpunkt für den Schnitt:

Der optimale Zeitpunkt zum Schnitt der Hortensien ist zum Höhepunkt ihrer Blüte. Dieser zeigt sich vor allem in der Intensität der Blütenfarbe. Je intensiver die Farbe der Hortensien, desto schöner wirken die Blüten später als Dekoration.

Zudem sollten Sie beim Schnitt auch auf die richtige Tageszeit achten. Schneiden Sie die Blüten bestenfalls morgens ab, wenn das Wetter trocken ist. Tau sollte sich möglichst keiner mehr auf den Blüten befinden.

➮ Festigkeit der Blüten:

Neben der Farbe spielt jedoch auch die Festigkeit der Blüte eine Rolle. Je fester diese ist, desto länger fällt die spätere Haltbarkeit nach der Trocknung aus.

➮ Länge der Stiele:

Achten Sie beim Stiel darauf, dass dieser eine Länge von 15 bis 20 Zentimetern besitzt. Diese Länge ist später beim Trocknen praktischer. Gleichzeitig ist es jedoch wichtig, dass Sie die Stiele nicht zu tief abschneiden. Denn es sollte keinesfalls ein neuer Trieb verletzt werden, der im nächsten Sommer wieder Blüten bilden kann. Bei Rispen- oder Schneeballhortensien sollte dieses Risiko möglichst gering sein, da sich ihre Triebe erst im nächsten Jahr wieder entwickeln.

Methoden zum Trocknen von Hortensienblüten

Getrocknete Hortensien
Hortensien zu trocknen, ist kein Hexenwerk – © svetlana_cherruty / stock.adobe.com

Es gibt vier verschiedene Möglichkeiten, um Hortensien zu trocknen. All diese nachfolgend im Detail erklärt:

❍ 1. Hortensien zum Trocknen aufhängen:

Nach dem Schnitt ist es möglich, die Hortensienblüten kopfüber aufzuhängen und sie so trocknen zu lassen. Diese Methode besitzt den Vorteil, dass die Blüten während des Trocknungsvorgangs nicht abknicken.

Für die Aufhängung sollten Sie einen Raum wählen, der schön trocken ist und wo die Blüten viel Luft bekommen. Ideale Ort zum Trocknen von Blumen sind zum Beispiel der Dachboden oder der Keller. Denn Dunkelheit kommt der Blüte beim Trocknen ebenfalls zugute.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Spannen Sie eine Schnur.
  2. Die Blüten kopfüber mit einer Wäscheklammer am Stilende an der Schnur befestigen.
  3. Abwarten bis die Blütenstände trocken sind und knistern.

Danach können die Blüten einfach abgenommen und als Dekoration genutzt werden.

❍ 2. Blüten in Glycerin konservieren:

Als weitere Möglichkeit zum Trocknen von Hortensien kommt die Konservierung mittels Glycerin in Frage. Diese Methode ist zwar ein wenig aufwändiger in der Vorbereitung, doch zahlt sie sich durchaus aus. Denn neben der schönen intensiven Farbe behält die Blüte auch ihre Beschaffenheit und fühlt sich somit später noch weich an. Außerdem wird ihre Haltbarkeit als Dekoration um ein vielfaches verlängert. Denn in Glycerin getrocknete Hortensien behalten ihre Schönheit über einen Zeitraum von bis zu zwei Jahren.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Vermischen Sie zwei Teile Wasser und ein Teil Glycerin miteinander.
  2. Schrägen Sie die Stängel der Blüte mit einer Schere an.
  3. Die Blüten in ein Gefäß mit der Wasser-Glycerin-Mischung stellen.

Nun heißt es nur noch abwarten. Denn durch das Aufstellen in der Mischung saugt die Blüte das Glycerin auf, welches sich in ihren Zellen ablagert und dort verbleibt. Das Wasser hingegen verdunstet nach ein paar Tagen.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Glycerin 99,5%, getestet 99,88% pur 1000ml... Glycerin 99,5%, getestet 99,88% pur 1000ml... Aktuell keine Bewertungen 12,89 € 11,49 €

❍ 3. Silica-Gel zum Trocknen nutzen:

Wenn Sie die Farbe erhalten, hierfür aber kein Glycerin verwenden möchten, können Sie auch Kieselgel (Silica-Gel) nutzen. Dieses kommt vor allem in Form von kleinen Päckchen zum Einsatz, die in manchen Verpackungen zu finden sind und die der Trockenhaltung dienen. Das Gute: Sie können es selbst kaufen und somit zum Trocknen von Blüten nutzen. Sie benötigen zusätzlich nur noch eine luftdicht abschließbare Dose.

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Bedecken Sie den Boden der Dose mit Silica-Gel.
  2. Die Blüte anschließend kopfüber in die Dose stellen.
  3. Dose nun mit Kieselgel auffüllen, bis die Blüte vollständig davon bedeckt ist.
  4. Den Behälter schließen.

Nach drei bis fünf Tagen ist die Blüte getrocknet und kann aus dem Behälter genommen werden. Das Silica-Gel können Sie anschließend sogar wiederverwenden.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 wisedry 0,9 kg Kieselgel zum Trocknen von Blumen,... wisedry 0,9 kg Kieselgel zum Trocknen von Blumen,... 582 Bewertungen 25,99 €

➮ Alternative Mittel zu Silica-Gel:
Der selbe Effekt von Kieselgel lässt sich auch mit anderen Mitteln erreichen. Die Vorgehensweise ist dieselbe, jedoch wird statt des Kieselgels entweder Katzenstreu oder Waschpulver genutzt. Letzteres verleiht der Blüte jedoch einen anderen Duft. Beim Katzenstreu sollten Sie hingegen darauf achten, dass es möglichst feinkörnig ist und nicht klumpt.

❍ 4. Hortensien in der Vase trocknen:

Ein sehr einfacher Schritt, um Hortensien zu trocknen, besteht darin, sie einfach in der Vase stehen zu lassen. Man lässt sie quasi verdursten. Denn wenn das letzte Wasser verdunstet ist, trocknet die Blüte mehr und mehr aus. Nach Ablauf von etwa einer Woche ist die Hortensie soweit getrocknet, dass sie als Dekoration verwendet werden kann.

Einziges Manko: Mittels dieser Trocknungstechnik verlieren die meisten Blüten ein wenig an Farbe und sind daher schneller reif für die Entsorgung.

Hier noch einmal alle Möglichkeiten im Video erklärt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte hier den Namen eingeben