Kräuter Heilkräuter

Lavendel trocknen – So wird’s gemacht

2.936 views
0
Sag's weiter:

Die getrockneten Blüten lassen sich vielseitig verwenden, so zum Beispiel als Duftsäckchen oder auch als Zucker. Damit er seine ätherischen Öle aber nicht verliert, muss beim Trocknen einiges beachtet werden.

Lavendel trocknen - So wirds gemachtSchon zu Großmutters Zeiten nutzte man getrockneten Lavendel, um Wäsche einen frischen Duft zu verleihen und Motten fernzuhalten. Bis heute gibt es Lavendelkissen mit getrockneten Blüten, die als Potpourri oder im Wäscheschrank ihren typisch aromatischen Duft verströmen.

Wer im Garten Lavendel hat und die Blüten trocknen möchte, muss nur einige wenige Punkte beachten, um den Duft des Sommers zu konservieren. Und nicht nur für die Nase ist getrockneter Lavendel eine Wohltat, auch bei so manchen Beschwerden hilft er hervorragend.

Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an

1 Lavendel besticht im Garten nicht nur durch sein Äußeres, sondern natürlich auch durch seinen Geruch. Intensiver wird der Duft aber, wenn Lavendel getrocknet ist. Damit dies aber auch wirklich so ist, muss der optimale Zeitpunkt bei der Ernte abgepasst werden. Wer von den wertvollen Inhaltsstoffen profitieren möchte, muss den Lavendel ernten, wenn die Blüten fast vollständig aufgeblüht sind. Dann sind die ätherischen Öle in der höchsten Konzentration enthalten.

2 Neben dem Blütenstand ist aber auch noch etwas anderes entscheidend für ein optimales ergebnis. Sie werden sich jetzt vielleicht wunder, aber es kommt auch auf die Uhrzeit drauf an. Die beste Uhrzeit für die Ernte ist am späten Vormittag oder Mittag, wenn die Blüten vom Morgentau abgetrocknet sind und voll ihre Aromen entfalten.

» Vorsicht: Die Blüten dürfen nicht feucht sein!!!

3 Schneiden Sie nun die Blüten ab und fassen Sie sie mit einer Schnur oder einem Gummiband zusammen. Wenn die Blüten dagegen sehr kleine sind, schneiden Sie die Blütenstände samt Stiel. Anschließend werden sie kopfüber an einen warmen, trockenen und dunklen Ort gehängt.

In der Sonne dürfen die Blüten nicht getrocknet werden, da sie sonst ihre schöne Farbe verlieren und sich so auch die ätherischen Öle verflüchtigen.

4 Ebenfalls nicht zu empfehlen, ist das Trocknen im Backofen. Die wertvollen Öle bleiben nur erhalten, wenn das Trocknen langsam vonstatten geht.

» Kleiner Hinweis: Schon ab etwa 40 Grad können die Wirkstoffe Schaden nehmen.

5 Nach ca. 8 Tagen sollten die Blüten getrocknet sein und sich gut vom Blütenkopf lösen lassen. Sind sie nicht voll getrocknet, kann es zu Schimmel kommen und die Ernte ist nutzlos.

Getrocknete Lavendelblüten können Sie für Tees, als Kräuterwürze oder als Duftkissen verwenden.

Video-Anleitung für Lavendel-Duft-Säckchen


Foto1: © ctvvelve - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here