Obst & Gemüse Gemüse

Mangold vorziehen – So wird’s gemacht

8.728 views
0
Sag's weiter:

Mangold ist eigentlich im Mittelmeerraum und in Vorderasien beheimatet. Aber auch bei uns wächst das Gemüse hervorragend. Vor allem, wenn Sie es vorziehen.

Mangold
Mangold

Die meisten Hobbygärtner machen sich Jahr für Jahr Gedanken darüber, was sie mal wieder neues im Garten anpflanzen könnten. Litschis, Kürbisse, Gurken, Paprika – die Auswahl ist wirklich riesengroß. Da ist es gar nicht so einfach, etwas Passendes zu finden. Um Ihnen etwas zu helfen: Mögen Sie Spinat? Dann bauen Sie dieses Jahr statt Spinat einfach mal Mangold an. Er schmeckt genauso lecker, ist auch sehr gesund und recht einfach anzubauen. Lesetipp: Mangold anbauen – So wird’s gemacht.

Unser Tipp: Ziehen Sie den Mangold vor, können Sie zeitiger mit dem Freilandanbau beginnen. Also suchen Sie ein freies Plätzchen im Gewächshaus oder auf der Fensterbank aus und ziehen Sie den Mangold vor.

Wann kann Mangold gesät werden?

Die Samen des Mangolds können Sie ab März problemlos vorziehen. Wenn Sie bis April warten möchten, können Sie die Pflanzen auch im Beet aussäen und zusätzlich noch mit Vlies oder Folie vor Kälte schützen.

Was ist beim Vorziehen zu beachten?

Die Samen des Mangolds benötigen zum Keimen ein leicht feucht-warmes Klima. Deshalb ist es empfehlenswert den Mangold in einem Mini-Treibhaus für das Fensterbrett oder in einem besonderen Anzuchtkasten für das Gewächshaus vorzuziehen. Je nach Luftfeuchtigkeit können Sie diese Anzuchtstation dann auch noch mit einer Folie abdecken. Lesetipp: Gemüse auf der Fensterbank vorziehen – So wird’s gemacht.

Die Pflanzen benötigen auf jeden Fall auch ausreichend Licht. Ansonsten bilden sich die Mangoldblätter nicht so gut aus und Sie erhalten nur schmale dünne Stängel. Außerdem ist auch eine hochwertige Anzuchterde sehr wichtig. Hier können Sie ruhig ein paar Euro mehr ausgeben.

Wichtig: Pikieren nicht vergessen

Nachdem die ersten Sämlinge kleine Blätter gebildet haben, müssen sie pikiert werden. Hierzu die Pflanzen mithilfe eines Pikierstabes vorsichtig anheben und ohne Beschädigung des Wurzelwerkes in einen größeren Topf umsetzen. Wurzeln und Erde vorsichtig festdrücken und angießen. Anschließend die kleinen Mangoldpflanzen warm und hell lagern.

Wann geht es ins Freie?

Ab Ende April können Sie den Mangold im Garten auspflanzen. Dazu ist es hilfreich zu wissen, dass es sich beim Mangold um ein Gewächs handelt, das Sonnenlicht bevorzugt. Die Pflanzen können aber auch im Halbschatten stehen. Wichtig ist nur, dass sie in einem nährstoffreichen Boden ihren Platz finden. Anschließend müssen Sie die Pflanzen nur noch mit einem Vlies vor kalten Nächten schützen und sie regelmäßig mit etwas Wasser versorgen.


Foto1: © Patryssia - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here