Pflanzen müssen nicht immer auf dem Boden wachsen, es gibt verschiedene Möglichkeiten um Pflanzen eine Etage höher anzubringen. Drei davon stellen wir hier vor.

Pflanzen müssen nicht immer am Boden wachsen
Auch eine Hängeampel ist eine Möglichkeit | © fotoak80 / stock.adobe.com

Ein Garten ist niemals fertig. Selbst wenn alle Beete dicht bepflanzt sind und eigentlich nichts mehr Platz hat, kann man immer noch etwas finden, um den Garten neue Aspekte zu geben. Gehen Sie doch einfach mal eine Etage höher. Pflanzen müssen nicht immer auf dem Boden wachsen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Blumen auch über den bepflanzten Beeten anzubringen. Wir möchten Ihnen drei Möglichkeiten der – nennen wir es mal 1.Stock-Bepflanzung aufzeigen!

Möglichkeit 1: Die Treppe

Eine Blumentreppe in Form einer Leiter an die Hauswand oder den Zaun gelehnt, auf den Sprossen Blumentöpfe mit tollen Blumen – eine Augenweide!

Möglichkeit 2: Schwebende Töpfe

Natürlich schweben die nicht wirklich, sieht aber so aus. Stecken Sie einen kräftigen Eisenstab tief in die Erde und befestigen Sie oben einen Blumentopf daran. Hängende Blume rein – fertig!

Möglichkeit 3. Hochstämme

Viele Rosen gibt es als Hochstamm. Unten ein schmaler Stamm, oben ein prachtvoller Strauch – so wird Platz effektiv ausgenutzt.

Drei tolle Möglichkeiten für den Garten – vielleicht fällt Ihnen ja auch noch was ein!

Gartentipp des Tages!

Ringo von Gartentipps.com

Gründer und Chef-Redakteur von Gartentipps.com. Hat auf dem Dorf (bei Oma) zwischen Stachelbeeren, Kirschbaum und Hühnerhof seine Leidenschaft fürs Gärtnern entdeckt.

Antwort hinterlassen