Pflanzen Heckenpflanzen

Glanzmispel als Hecke pflanzen

1.039 views
0

Eine perfekte Alternative zur herkömmlichen Heckenpflanzung ist die Verwendung der Glanzmispel. Die immergrünen Photinia wirkt als Hecke viel imposanter.

Glanzmispel Hecke
© saratm / stock.adobe.com

Die Glanzmispel, deren botanischer Name Photinia lautet und mit glänzend aus dem Griechischen übersetzt wird, zählt zur Familie der Rosengewächse und der Pflanzengattung der Kernobstgewächse. Der immergrüne Strauch wird gern in Einzelstellung im Ziergarten gepflanzt, weil er mit seinen glänzenden Blättern das ganze Jahr über ein Hingucker im Garten ist. Je nach Sorte sind sogar rote oder auch mehrfarbige Blätter möglich. So verwundert es nicht, dass der Strauch auch mehr und mehr als Hecke verwendet wird.

Glanzmispel als Hecke – warum?

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, die immergrüne Heckenpflanze in Ihrem Garten anzupflanzen, werden Sie viel Freude haben, denn die Glanzmispel verliert selten ihre Blätter – das Laubharken bleibt Ihnen also erspart. Neben den Blättern sind es auch die an Miniäpfel erinnernden Früchte, die zur Schönheit einer Glanzmispelhecke beitragen. In rot oder blau erfreuen sie den Gartenbesitzer bis in den Winter hinein.

Glanzmispel-Hecke pflanzen – so wird’s gemacht

Glanzmispel Hecke Pflanzabstand
© Davide / stock.adobe.com
  • Wählen Sie einen sonnigen, besser halbschattigen Standort.
  • Das Substrat sollte nährstoffreich, durchlässig und humusreich sein.
  • Sorgen Sie für einen mäßig feuchten Boden, aber vermeiden Sie Staunässe.
  • Heben Sie die Pflanzlöcher in doppelter Breite des Wurzelballens aus.
  • Der Pflanzabstand der einzelnen Heckenpflanzen darf 50 cm nicht unterschreiten.
  • Zum Schluss die Hecke gut angießen.
  • Der beste Zeitpunkt zum Setzen der neuen Hecke ist das Frühjahr oder der Herbst.

» Kleiner Tipp: Die Glanzmispel kann auch zusammen mit anderen Sträuchern, wie Kirschlorbeer, Forsythie oder Pfeifenstrauch – als gemischte Hecke – verwendet werden.

Fragen und Antworten rund um die Glanzmispel

Ob als Hecke oder in Einzelstellung, die Glanzmispel gewinnt immer mehr Liebhaber, wirft bei vielen Lesern von gartentipps.com aber auch einige Fragen auf – deshalb hier das Wichtigste nochmal im Kurzüberblick.

  1. Ist die Glanzmispel immergrün?
  2. Ja, die Glanzmispel ist ein immergrüner Strauch, egal ob als Solitär- oder Hecke gepflanzt.

  3. Ist die Glanzmispel giftig?
  4. Der Strauch ist nicht giftig, die Früchte der Glanzmispel schon. Hier muss aber je nach Sorte, und vor allem zwischen Mensch und Tier unterschieden werden. Bei Pferden können die Früchte Vergiftungserscheinungen auslösen, für den Menschen sind die Früchte weitgehend ungefährlich, verzehrt werden sollten sie aber nicht.

  5. Warum verliert die Glanzmispel die roten Blätter?
  6. ❏ Sind zum Beispiell die Feinwurzeln beschädigt, kann die Glanzmispel nicht mehr genügend Nährstoffe aufnehmen. Die Verletzung der feinen Faserwurzeln kommt häufig beim unsachgemäßen Umpflanzen vor.

    ❏ Eine weiterer Grund kann Trockenheit sein, die sowohl im Sommer, aber auch nach einem frostigen Winter eintritt. Der Fachmann spricht hier von Trockenstress, den die Glanzmispel mit dem Abwerfen der roten Blätter „quittiert“.

    Lesen Sie hierzu auch unseren Beitrag “Glanzmispel richtig pflegen“.

  7. Warum bekommt die Glanzmispel braune Blätter?
  8. Braune Flecken oder gänzlich braune Blätter an der Photinia deuten meist auf einen Schädlingsbefall durch Blattläuse oder den Dickmaulrüssler hin. Auch Pilzerkrankungen können für die Verfärbung verantwortlich sein. Sind nur einzelne Zweige / Stellen betroffen, können Sie diese einfach abschneiden und im Hausmüll entsorgen – nicht auf dem Kompost!

  9. Wie groß bzw. breit wird die Glanzmispel?
  10. Das kommt auf die Sorte an. Die durchschnittliche Höhe liegt zwischen 300 und 500 cm. Die Wuchsbreite überschreitet selten die 350 cm.

  11. Wann muss man die Glanzmispel schneiden?
  12. Schneiden Sie Ihre Glanzmispelhecke nach der Blüte. Das kann je nach Sorte bereits ab Juli sein, in den meisten Fällen ist der Herbst aber der ideale Zeitpunkt für einen Fornschnitt.

  13. Welchen Dünger nehme ich für die Glanzmispel?
  14. Die Glanzmispel muss nicht zwingend gedüngt werden. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Hecke schwächelt, verwenden Sie normalen Flüssigdünger nach Herstelleranleitung. Der beste Zeitpunkt zum Düngen ist das Frühjahr.

  15. Ist die Glanzmispel winterhart?
  16. Die meisten Glanzmispelsorten sind bedingt winterhart. Das bedeutet, sie überstehen leichten Frost ohne Probleme. Der Standort sollte aber vorsorglich geschützt und windstill gewählt werden.

Glanzmispel – die 3 beliebteste Sorten

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist die Photinia in vielen verschiedenen Sorten erhältlich. Ihre Ansprüche, Standortvoraussetzungen und persönlichen Vorlieben entscheiden darüber, welche Glanzmispel in Ihren Garten einzieht bzw. zukünftig zur wunderschönen Hecke heranwachsen soll.

❍ Rote Glanzmispel ‘Red Robin’:

Glanzmispel Red Robin
Die beliebteste Glanzmispel: Red Robin © HVPM dev / stock.adobe.com
Rote Glanzmispel ‘Red Robin’ (Photinia fraseri)
Wuchsgeschwindigkeit: 20 – 50 cm im Jahr
Wuchshöhe: 150 – 300 cm
Wuchsbreite: 120 – 200 cm
Blütenfarbe: weiß
Blütezeit: Mai – Juni
Standort: Sonne bis Schatten
Boden: tiefgründig, humos, lehmig, kalkfrei, warm
» Mehr Bilder und Daten anzeigen

❍ Scharlach Glanzmispel:

Scharlach Glanzmispel
Diese Sorte ist gut winterhart © biancia / stock.adobe.com
Scharlach Glanzmispel (Photinia villosa)
Wuchsgeschwindigkeit: 25 – 30 cm im Jahr
Wuchshöhe: 300 – 500 cm
Wuchsbreite: 250 – 350 cm
Blütenfarbe: weiß
Blütezeit: Ende Mai – Juni
Standort: Sonne bis Halbschatten
Boden: normal, durchlässig
» Mehr Bilder und Daten anzeigen

❍ Funkenblatt:

Funkenblatt
winterhart und robust © philipbird123 / stock.adobe.com
Funkenblatt (Photinia davidiana)
Wuchsgeschwindigkeit: 30 – 50 cm im Jahr
Wuchshöhe: 200 – 300 cm
Wuchsbreite: 100 – 200 cm
Blütenfarbe: weiß
Blütezeit: Juni
Standort: Sonne bis Halbschatten
Boden: normal
» Mehr Bilder und Daten anzeigen

Foto1: © saratm / stock.adobe.com, Foto2: © Davide / stock.adobe.com, Foto3: © HVPM dev / stock.adobe.com, Foto4: © biancia / stock.adobe.com, Foto5: © philipbird123 / stock.adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here