Pflanzen Stauden & Ziergräser

Welche Pflanzen passen zu Bambus?

21.600 views
0
Sag's weiter:

Bambus ist edel und ein praktischer Sichtschutz, aber nicht einfach zu handhaben. Dafür ist die Auswahl der passenden Begleitpflanzen weniger kompliziert.

Japanischer Fächerahorn

Wussten Sie, dass es weltweit rund 1500 Bambusarten gibt? Nur in Europa und der Antarktis ist die zu den Süßgräsern zählende Pflanze nicht beheimatet. Nichts desto trotz kann auch in unseren Breitengraden Bambus angepflanzt werden.

Auf tropische Sorten sollte man besser nicht zurückgreifen, weil diese den Frost in Deutschland nicht so gut vertragen. Andere Arten hingegen kommen mit den Minusgraden sehr gut zu recht.

Ist die Entscheidung für Bambus gefallen, stellt sich Gartenbesitzern die nächste Frage. Welche Pflanzen passen zu Bambus, was verträgt sich am besten und welche Gewächse sollte man nicht in unmittelbarer Nähe einpflanzen?

Wichtiger Hinweis für Bambus-Neulinge

Beim Bambus unterscheidet man zwischen der horstbildenden und der ausläuferbildenden Gattung. Letztere kann einem Gartenbesitzer das Leben ganz schön schwer machen, da der Bambus sich rasant und vor allem unkontrolliert ausbreitet. Um das zu verhindern, muss eine so genannte Rhizomsperre angelegt werden. Eine detaillierte Schritt für Schritt Anleitung finden Sie auf www.bambushecken.de/rhizomsperre-einbauen.htm. Manche Bambusbesitzer haben es auch schon mit einer Betoneinfassung oder dem Ziehen eines Grabens versucht. Für mich auf Dauer keine Alternative und gebuddelt werden muss so oder so.

Diese Pflanzen passen zu Bambus

Weil Bambus ein Halbschattengewächs ist, verträgt er sich am besten mit allen asiatischen Pflanzen. Damit diese auch gut wirken und nicht vom Bambus „erdrückt“ werden, greifen Sie am besten zu höher wachsenden Sorten.

  1. Japanischer Fächerahorn

    Beim Japanischen Fächerahorn ist es wichtig, dass er einen lockeren und krümeligen Boden bekommt. Ist diese Grundlage geschaffen, ist der Ahorn relativ pflegeleicht.

    ➤ Achten Sie aber in jedem Fall darauf, dass der Japanische Ahorn keine nassen Füße bekommt, sprich Staunässe ist zu vermeiden.

  2. Hortensien

    Hortesnien passen zu BambusHortensien oder auch Wasserstrauch genannt, bilden mit ihren großen, farbigen Blüten einen hervorragenden Kontrast zum Bambus. Um ständiges Ein- und Auspflanzen zu vermeiden, wählen Sie eine winterharte Sorte, wie die Rispenhortensie. Diese Sorte kann buschförmig und sogar wie ein kleiner Baum aufgezogen werden (Quelle: www.hortensie.net). Im Spätherbst oder im Frühjahr muss die Hortensie dann zurück geschnitten werden.

  3. Kamelien

    KamelienAus dem ostasiatischen Raum stammen die bei uns so beliebten Kamelien. Die Zierpflanze passt super zum Bambus, weil sie die gleichen Ansprüche stellt wie das Ziergras. Um beiden Pflanzen stets die benötigte Feuchtigkeit zu geben, tragen Sie am besten eine Mulchschicht auf. Nachteilig ist, dass die Kamelie nicht winterhart ist. Allerdings habe ich auch schon Gartenfreunde gehört, bei denen eine fast abgestorbene Pflanze im nächsten Frühsommer wieder neue Triebe zeigte.

  4. Rhododendron

    Rhododendron passt zu bambusEine weitere, wunderschöne Begleitpflanze zum Bambus ist der Rhododendron. Damit er Jahr für Jahr seine volle Schönheit entfalten kann, heißt es nach der Blüte düngen. Ebenso wie der Bambus verträgt der Rhododendron keine Staunässe. Sie müssen Ihr Gießverhalten also nur dem des Rhododendrons anpassen.

  5. Azalee

    Azalee passt zu BambusMit spektakulären Blüten und atemberaubenden Farben gibt die Azalee dem immergrünen Bambus einen wunderbaren Kontrast. Sogar im Herbst sind die Azaleen noch ein Augenschmaus, denn das Laub verfärbt sich in dieser Jahreszeit in ein funkelndes Bronze bis Glutrot. Garten-Azaleen sind eine Gattung des Rhododendron und somit bei der Pflege gleich zu behandeln.

  6. Funkien

    Funkien passen zu BambusDer Bambus muss aber nicht zwangsläufig nur üppige Blütenpracht in seiner Nähe haben. Auch eine Blattschmuckstaude, wie die Funkie, eignet sich, da die meisten Arten aus dem asiatischen Raum stammen. Hierzulande werden Funkien auch als Herzblattlinien bezeichnet, was auf die Blattform zurückzuführen ist. Die verschiedenen Grüntöne, gemischt mit Weiß, passen optisch perfekt zum Bambus.

  7. Vinca minor

    Vinca minor zu BambusWer aus Platzgründen keine großen Sträucher pflanzen kann, trifft mit Vinca minor genau ins Schwarze bzw. ins Weiße. Der immergrüne, niedrige Bodendecker ist zwar in verschiedenen Blütenfarben zu haben, wirkt aber meines Erachtens besonders in schlichtem Weiß, sehr edel. In „groß“ gibt es das Immergrün übrigens auch und zu dem in zig verschiedenen Sorten. Wer interessiert ist, findet auf bodendecker.de jede Menge Pflanzenporträts.

  8. Kirschlorbeer

    Kirschlorbeer passt zu BambusAuch wenn ihm wegen seiner Blattform der Name des bekannten Küchengewürzes verliehen wurde, so hat der Kirschlorbeer damit nicht viel gemein. Er wird im Garten als Dekoration genutzt oder auch als Hecke. Der Kirschlorbeer passt ohne Frage zum Bambus, kann aber bis zu 10 Meter hoch werden. Außerdem hat er die Unart, sich eigenmächtig auszubreiten (Selbstaussaat).


Foto1: © phalia - Fotolia.com2 alt=, Foto2: © aquaphoto - Fotolia.com, Foto3: © UJac - Fotolia.com, Foto4: © Debu55y - Fotolia.com, Foto5: © JulietPhotography - Fotolia.com, Foto6: © emer - Fotolia.com, Foto7: © Arvind Balaraman - Fotolia.com, Foto8: © v.poth - Fotolia.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here